Utrogest - Dosierung

Hi Mädels,

ich war grad beim FA, da ich eine zu kurze 2. Zyklushälfte habe. Sie hat mir Utrogest verschrieben.

Ich soll sie ab dem Eisprung für 12 Tage nehmen. Sie hat aber nicht gesagt wie viele und wann am Tag? Wie nehmt ihr sie ein?

Hab auch schon was von vaginaler Einnahme gehört. Was ist denn besser oral oder vaginal?

Außerdem hab ich letzten Zyklus mit Ovaria comp und Bryophyllum angefangen, soll ich das weiter nehmen? Was meint ihr?

Danke schonmal für die Antworten. ;-)

LG rina

1

Nehme Utro nun schon 4 Zyklen, letzten Zyklus bin ich auch ss damit geworden (leider Frühabort, aber dafür kann ja Utro nix!). WICHTIG:

- erst 1-2 Tage nach dem ES anfangen, also wenn sicher einer war z.B. wenn die Tempi hoch geht. Sonst kann es einen ES verhindern!
- ich habe eine diagnostizierte GKS (per Bluttest!) und soll morgens und abends jeweils 1 Tablette vaginal einführen. Maximaldosis sind 3*2 täglich (z.B. bei künstlicher Befruchtung).
- vaginal ist besser, weil weniger Nebenwirkungen.
- Ovaria/Bryo kannst Du parallel nehmen - das macht nichts.
- ich soll es bis zur Mens nehmen. Die sollte laut meiner FA bei der niedrigen Dosierung durchkommen. Tut sie bei mir auch an ES+16. Ansonsten würde ich an ES+14 einen SST machen und wenn der negativ ist, erst absetzen. Wenn er positiv ist - weiter nehmen!

Kann nicht verstehen, dass Dein FA Dir einfach die Tabletten gibt und so wenig dazu sagt. Er hat ja wohl noch nicht mal nen BT gemacht um zu schauen, ob es wirklich eine GKS ist #nanana Nicht gerade eine gute Beratung/Behandlung... Nur gut, dass es Internet gibt!

LG und alles Gute
Nano

3

Also das ich es nach dem ES erst nehmen soll, bzw. nach Tempierhöhung hat sie gesagt.

Einen Bluttest hat sie nicht gemacht, aber ich denke das liegt daran, weil ich meine Mens gestern bekommen habe. Bin aber trotzdem hin, weil ich sonst wieder so ewig auf einen neuen Termin hätte warten müssen.

Ja, ich bin auch froh das es Internet gibt. Vor allem Urbia ;-)

Danke für die Infos, jetzt bin ich schon schlauer :-D

2

Also ich würde sie auf jeden Fall vaginal einnehmen, da sind sie gleich an Ort und Stelle wo es wirken soll.

Wegen der Dosierung würde ich nochmal bei deinem FA nachfragen, das ist bei jedem unterschiedlich. Ich z.B. sollte 2 Kapseln am Abend nehmen.

Die anderen Sachen solltest du vielleicht besser weg lassen, bevor du deinem Körper zu viel zumutest.

Alles Gute #klee

4

Ich werd sie auch vaginal nehmen denk ich. Weil wenns weniger NW hat ist es ja schon von Vorteil ;-)

Wegen der Dosierung werd ich nochmal beim FA anrufen.

Das einem sowas immer erst einfällt wenn man schon zu Hause ist #rofl#rofl#rofl

Danke für deine Antwort.

5

Hallo,

ich habe auch eine zu kurze 2.ZK-Hälfte. Aber GKS wurde nicht untersucht,ich sollte mal 1x eine Kapsel abends ausprobieren. Und mein Zyklus ist mit dieser geringen Dosis genau so , wie er sien sollte. Mens kommt automatisch nach 14 Tagen nach ES.

Bryo nehme ich parallel auch noch . Das macht nichts...

Für deine Dosierung würde ich nochmal beim Arzt anrufen und dann auch vaginal nehmen, ist besser verträglich und das Hormon ist auch grad da, wo es hinmuss.

Alles GUte,

Sandra

6

Hi,

ich warte schon auf einen Rückruf vom FA. Möchte nämlich nicht einfach irgendeine Dosis nehmen ;-)

Bryo und Ovaria nehm ich trotzdem, ist ja homöopathisch und somit kanns ja eigentlich nicht schädlich sein.....

Danke, dir auch alles Gute.

Top Diskussionen anzeigen