Kann mir jemand etwas dazu sagen?

Hallo ihr Lieben,

wir haben vor fast 3 Jahren unseren Sohn mit der 4. ICSI bekommen.
Damals hatte ich PCO und mein Mann OAT III°.

Haben (aufgrund erneuten KIWU) nochmal alles durchgecheckt.

Laut den Docs haben wir gute Chancen, könnt ihr mir das "übersetzen"?
Also, wie gut ist denn gut?

Dazu hier mal meine aktuellen Hormonwerte (soll angeblich laut meinem Gyn kein PCO mehr) haben:



Zyklustag 20:
TSH : 1,54
Estradiol: 127,2
Progesteron: 9,60
FSH: 3,1
LH: 2,8
Prolaktin: 7,7
Befund:
Estradiol und Progesteron spiegeln eine vollwertige Lutealphase wider. FSH und LH sind unauffällig. Prolaktin und TSH finden sich im Referenzbereich. Wegen des KIWU würde ich zwischen Tag 3 und 5 Estradiol und FSH noch anschauen. Wenn sich dabei keine Pathologie ergibt, würde ich, bei einem stabilen, regelmässigen und unauffälligen Zyklus ohne prämenstruelles Spotting ( was heisst das?) nach anderen nicht-endokrinen Ursachen des unerfüllten KIWU suchen.



Zyklustag 3:
Estradiol: 41,7
FSH: 6,9
Befund:
Estradiol und FSH zeigen eine ovarielle Funktionsruhe, passend zum 3. Zyklustag. Die Ovarreserve kann als unauffällig eingeschätzt werden. Ich würde nach anderen, nicht endokrinen Ursachen des unerfüllten KIWU suchen, wenn der Zyklus stabil, regelmässig und unauffällig verläuft.

Prof. Dr. med. Ludwig.





Und jetzt das SG von damals von meinem Mann:

Im SG vom 28.06.06 zeigt sich nach 5-tägiger Karenz eine Menge von 3,2 ml gelblich schleimig visköse Konsistenz. Ca. 10 Mio. Spermin pro ml. 31.Mio im Gesamtejakulat.

Die Primärmotilität lag bei
20% a schnell progressiv beweglichen
10% b langsam progressiv beweglichen
50% c nicht progressiv beweglichen
20% d immotilen Spermien.

Nach 2 Stunden lag die Motilität bei
10% a schnell progressiv beweglichen
10% b langsam progressiv beweglichen
50% c nicht progressiv beweglichen
30% immotilen Spermien.

Die Normalformen lagen bei 40%.







So, und jetzt das SG vor 2 Monaten:

Nach 5 Tagen Karenz zeigt sich eine Menge von 5 ml.
Konsistenz: wässrig
Spermien im Gesamtejakulat: 125 Mio.

Die % Motilitätsverteilung lag bei:
progressive: 20%
non-progressive: 50%
immotile: 30% Spermien.

Morphologie 20%
Befund: Asthenozoospermie Syndrom





So und jetzt stehe ich hier in meinem kurzen Hemd und weiß garnix.
Durch die ICSIS musste ich mich auch nie so viel mit SG und allem beschäftigen.

Könnt ihr mir sagen, wie gut das Ergebnis denn jetzt ist, vielleicht ansatzweise in Prozent?


Vor Jahren wusste ich, es ist wie ein sechser im Lotto, jetzt.....keine Ahnung.

Der Uro meinte, es sehe viel besser aus, aber ich habe keine Einschätzung für "es sieht besser aus".
Der Gyn meinte auch, Hormonwerte sind ok.


Was meint ihr denn?


Ich danke Euch schonmal von #herzlich, das ihr das gelesen habt und mir eventuell eine Antwort geben könnt!!

1

Hallo,

ich glaube im fortgeschrittenen Forum kennen sich die Mädels besser aus, kannst es ja mal dort versuchen wenn du willst...
Wünsch dir viel Glück #klee

2

Was mir bei Deinen Hormonwerten auffällt ist der Progesteronwert. Wenn der am 20. ZT bei 9,6 lag, finde ich das ein bißchen wenig. Wann war denn Dein ES in dem Zyklus? Der Progesteronwert sollte doch über 10 liegen, besser noch höher, sonst könnte eine Gelbkörperschwäche vorliegen, die eine mögliche Einnistung erschweren / verhindern könnte.
http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_progesteron.htm

Und zum SG --> das sind die aktuellen Normwerte seit 2010:
Ejakulatvolumen ≥ 1,5 ml (1,4-1,7)
pH-Wert ≥ 7,2
Spermienkonzentration ≥ 15 Mio. Spermatozoen pro Milliliter
Spermiengesamtzahl ≥ 39 Mio. Spermatozoen
Beweglichkeit ≥ 40 % progressiv bewegliche Spermien
Morphologie 4% (3,0-4,0%)
Anteil lebender Spermien (Eosin-Test) ≥ 50 %
Spermatozoen-Antikörperbestimmung
Leukozyten < 1 Mio. pro Milliliter

Bei der gestellten Diagnose heißt es ja, dass die Beweglichkeit der Spermien eingeschränkt ist -->
Asthenozoospermie =
< 50 % progressiv bewegliche Spermien der Kategorie a + b und
< 25 % schnell progressiv bewegliche Spermien der Kategorie a
Da aber die Gesamtmenge an Spermien gut ist, dürften da wirklich gute Chancen bestehen. Eine %Zahl kann ich Dir aber auch nicht sagen.

Lass das mal mit dem Progesteronwert nochmal abklären. Vielleicht brauchst Du nur künstliches Progesteron (Utrogest) in der 2. ZK-Hälfte. Das kann man ja unterstützend nehmen - schaden dürfte das nicht...

Alles Gute
Nano

3

Die Seite: http://www.9monate.de/hormone_im_blut.html hatte ich noch vergessen. Da kannst Du Deine Hormonwerte nochmal gegenchecken - sind die Normwerte bei KiWu

oder hier: http://www.wunschkinder.net/theorie/grundlagen-der-fruchtbarkeit/normaler-hormoneller-zyklus-der-frau/normwerte-der-wichtigsten-hormone/ auch....

4

Zunächst einmal vielen lieben Dank für Deine tolle Antwort#liebdrueck!

Wann mein Eisprung in dem Zyklus war, weiß ich nicht genau, allerdings habe ich so gut wie immer kurze Zyklen von ca. 25 Tagen, so dass mein Eisprung immer gegen den 11./ 12. Zyklustag ist.

Hier mal mein (noch nicht soo gut ausgefülltes) ZB:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/959806/596358


Danke für Deine Hilfe,

#herzlichSonia

Top Diskussionen anzeigen