Geburt im Winter

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine wahrscheinlich etwas doofe Frage: wie geht ihr damit um eventuell im tiefsten Winter ein Kind zu bekommen? Mein Mann und ich wünschen uns Nachwuchs, aber Oktober bis Februar als Geburtsmonat finden wir echt doof (wir beide haben selbst im Februar Geburtstag), daher legen wir wenn es dieses Mal nicht geklappt hat, eine "Winterpause" ein.

Haben denn nur wir solche "Probleme" oder habt ihr euch darüber auch schon Gedanken gemacht?!? Ich freue mich über jede Mengen Antworten.

Anbei noch mein vermutlich nch nichts sagendes Zyklusblatt: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/938885/558030

Mir ist es herzlich Wurst, wann es kommt, wenn es denn endlich kommt. Nach 2 Jahren denkt man da echt nicht darüber nach. Wir haben nie eine Pause gemacht. Da kann man genauso sagen, dass eine Geburt im Hochsommer schrecklich ist.

eine freundin von mir hat das auch so gemacht. sie wollte ein mai-august baby und als es im letzten jahr nicht geklappt hat, haben sie ein jahr gewartet. nun ist sie ss und im mai wird das baby geboren.

ich selbst konnte meine ssten nie planen und war froh ss zu sein. so habe ich zwei winterkinder und ein sommerkind.

lg martina

Hey,

das einzige was mir dabei eventuell Bauchschmerzen bereiten würde, wäre die Fahrt zum KKH wenn ich in den Wehen liege - bei dem Schnee derzeit... Aber da ich selber ein Winterkind bin, würde es mich nicht stören, im Winter zu gebären... Hauptsache, überhaupt ein Baby! #winke#snowy

In welcher Jahreszeit ist mir ziemlich egal, hauptsache überhaupt erstmal schwanger werden und dann ein (hoffentlich) gesundes Baby auf die Welt bringen!

Das Leben ist ja leider kein Wunschkonzert ;-)

Ich habe mein erstes Kind im Hochsommer bekommen. 2005 wars ja auch so ätzend heiß. Mir wäre da eine Schwangerschaft im Herbst/Winter zum Ende hin irgendwie lieber jetzt *g*
Aber WANN es kommt, ist mir wirklich egal!

Und außerdem ist bei einem Sommerkind auch nicht immer gutes Wetter vorprogrammiert zum Geburtstag. Wir mussten dieses Jahr im August den ganzen Tag drinnen feiern, weil es Bindfäden geregnet hat :O(

Doch nicht etwa am 17.8.?
Da habe ICH nämlich Geburtstag und es hat gefühlt IMMER schlechtes Wetter ... ;-)

*g* GENAU am 17.8.!!! ;O)

Na dann ist ja alles klar #rofl
Ein top-Datum - nur leider nicht beim Wetter #herzlich

Hi,

also mein Sohn ist Mitte November geboren. Es war saukalt, aber eine Geburt bei 30 Grad im Sommer? Zusätzlich zur Geburt natürlich auch nicht so angenehm, wenn es so heiß ist.

Ansonsten ist es uns egal, wann der Geburtstermin ist oder sein soll. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter.

Top Diskussionen anzeigen