HPV IIId

Hallo

Hab mal ne Frage wer von euch hat Erfahrungen mit HPV IIId ???

Den Befund hatte ich auch schon vor drei Jahren....
Ist wieder weggegangen.
Lass testen, ob da die "bösen" HP-Viren sind (können Gebärmutterhalskrebs verursachen (Betonung liegt auf "können").
Selber kannst Du Deine Flora verbessern (z.B. Döderlein oder Tampon mit Joghurt). Verbessere Dein Immunsystem.
Und bitte engmaschig überwachen lassen vom Doc.
Muss nichts schlimmes bedeuten...
Wenn es nicht von alleine weggeht: Konisation.

Viel #klee

Hab infiziertes Gewebe von den Krebszellen muss jedes halbe Jahr zum arzt .

Was gibts für Behandlungsmöglichkeiten ??

wie ist es mit dem KIWU ??

was ist das beste was ich tun kann um krebs zu verhindern und auch die zellen zu töten wie kann ich das machen ??

Bist Du sicher, dass Du Krebszellen hast?! Ich glaube nicht, denn dann hätten die längst eine Konisation gemacht!!!
Pap IIId heißt nur, dass veränderte Zellen im Abstrich gefunden wurden. Diese werden durch die HP-Viren verursacht.
Das ist noch KEIN Krebs!
Du kannst Deinen Arzt nach einer Konisation fragen. Das infizierte Gewebe wird um Deinen GEbärmutterhals operativ entfernt. Danach sollte dann alles gut sein. Auch testen die anhand des Gewebes, ob es bösartig ist (bei Pap IIId eher unwahrscheinlich).
Bei manchen Frauen regelt sich das ganz von alleine (kenne alleine drei aus meinem Freundeskreis).

Im Normalfall: keine Beeinträchtigung für den Kiwu.

Lass Dir das alles von Deinem FA erklären.

weiteren Kommentar laden

hi

ich hatte auch ein paar mal genau diesen PAP wert, aber der kommt und geht und im moment ist er seit 1 Jahr "gegangen"....man sollte es beobachten, aber noch keinen grund zur panik

Liebes Grüßchen

Hallo kissme2010,

hatte 2004 den Befund. war damals 24 Jahre und für mich auch erst mal ein Schock. Leider hatte ich dann auch noch die high risk HP Viren. ( es gibt die low und die high risk HP Viren) Musste dann alle 3 Monate zur Kontrolle. Im Jan 2006 beschloss meine FÄ eine Konisation mit einer Ausschabung durchzuführen. ( sie meinte ,dass ein positiver Befund über 2 Jahre ihr zu lang sei. Normal wird der Körper allein damit fertig und es reguliert sich von selbst wieder)
Nach der Koni wieder alle 3 Monate zur Kontrolle. Bin jetzt seit Mitte 2006 ohne auffälligen Befund. Mittlerweile geh ich nur noch alle 6 Monate zur FÄ.
SS sei kein Problem ( laut FÄ).

Wichtig ist nur , dass man unter ständiger Kontrolle bleibt.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen