wer kennt sich aus mit Rhesus positiv/negativ-2.Schwangerschaft?

Hallo alle zusammen,

habe gerade folgendes von Wikipedia gefunden und dazu eine Frage:

Ich bin 0 Rh (D) positiv, habe schon ein Kind. Vor einer erneuten Schwangerschaft, sollte man da auch die Blutgruppe vom Mann wissen, oder ist das nur der Fall, wenn die Frau "negativ" ist? Treten diese Antikörper auch bei "positiven" Mütter auf?



"Bedeutung bei der Schwangerschaft [Bearbeiten]
→ Hauptartikel: Rhesus-Inkompatibilität

Falls die Mutter Rhesus-negativ und der Fötus Rhesus-positiv ist, was bei etwa jeder 10. Schwangerschaft der Fall ist, kann es sein, dass die Mutter Antikörper, welche bei der Sensibilisierung nach einer vorherigen Schwangerschaft entstanden, gegen den Rhesusfaktor des Kindes besitzt, die zu Behinderungen und sogar Tod des Kindes führen. Man sorgt heute dafür, dass Rh-negative Mütter keine solchen Antikörper bilden, indem man ihnen im Allgemeinen kein Rh-positives Blut transfundiert und bei jeder Schwangerschaft mit einem Rh-positiven Kind eine Anti-D-Prophylaxe durchführt. Nach der Geburt wird das Blut aus der Nabelschnur getestet und es wird bestimmt, ob es sich um ein Rh-positives Kind handelt um dann gegebenenfalls nach einigen Stunden erneut eine Anti-D-Prophylaxe bei der Mutter durchzuführen."

Würde mich über Antworten sehr freuen!

LG Maja-Leonie

1

Hallo, Maja-Leonie,

soweit ich weiß, tritt das bei "positiven" Müttern nicht auf. Ich bin selber Rhesus negativ, mein Partner Rhesus positiv. Als ich ss war, hat man mir gesagt, dass es zu den von dir oben beschriebenen Komplikationen kommen kann. Ich hatte leider eine FG und da hatte ich im Nachhinein eine Spritze bekommen, damit es bei der nächsten SS keine Komplikationen gibt.
Als ich wieder zu Hause war, habe ich viel darüber gelesen und wenn ich das Fachmänische richtig gedeutet habe, dann trfft das nur auf Rhesusfaktor negativ zu.

Liebe Grüße Irina

2

Hallöchen :)

Da du selber positiv bist brachst du dir darüber keine sorgen machen. positiv heißt, dass du diese antikörper hast (einfach ausgedrückt).
wenn du negativ wärst u dein mann positiv und das kindlein dann auch, dann könnte dein körper auf die antikörper des kindes reagieren.
...ist jetzt aber echt sehr einfach ausgedrückt.

Du brauchst dir darüber keine Gedanken zu machen.

lg und gute nacht

3

Recht vielen Dank für eure Antworten.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Maja-Leonie

Top Diskussionen anzeigen