Morbus Bechterew und Schwangerschaft?

Hallo,
ich leide unter einem starken Morbus Bechterew und wir wollen sehnlichst ein Kind. Seit Januar habe ich die Medikamente (die mussten 3 Monate vorher abgesetzt werden, weil sonst die Wahrscheinlich einer Behinderung da wäre) und die Pille abgesetzt und wir probieren und probieren. In diversen Foren ließt man dann immer: stresst euch nicht... abwarten... das wird schon... das Problem bei mir allerdings ist, dass jeden Monat, wo es nicht klappt, ich wieder einen länger ohne Medikamente bin und das zehrt an den Nerven. Zudem hat mein FA letzte Woche festgestellt, dass meine Gebärmutter nach hinten gekippt ist, was die Sache dann wohl nicht einfacher macht. Sie meinte zudem, ja, da müssen wir dann erstmal ein Jahr probieren und dann... aber Hallo??? Ich kann nicht ein Jahr probieren und dann noch das Kind austragen, da bin ich doch schon gestorben mit der Krankheit ohne Medi's. Wie soll ich das schaffen? Ich bin irgendwie verzweifelt...

Hallo,

oh, je das ist natürlich schwierig. Ich kann Deinen Kinderwunsch nur zu gut verstehen. Versuch Dich nicht zu sehr unter Druck zu setzen, ich weiß dass das schwierig in Deiner Situation ist. Wie geht es Dir denn ohne Medis ???? Was hast Du genommen ????
Ich kann Dir nur von einer Pat. berichten die CP hat und auch jahrelang MTX und Cortison genommen hat bei der es im dritten Zyklus geklappt hat ohne Verhütung. Das Baby ist völlig gesund und auch die Entzündungen und Schmerzen durch die CP der Pat. waren sehr gering im Vergleich.

Drück Dir ganz fest die Daumen dass es bald klappt #klee#klee

Grüßle Ela

P.S. Nimmst du etwas Naturheilkundliches ?? Für deinen Bechterew ??

Hallo Ela,

danke erstmal für die aufmunternden Worte, auch wenn es wirklich, so wie du sagst, natürlich leichter gesagt als getan ist... es dreht sich quasi 24 Stunden alles um "unser Projekt". Naja, seit der WM für mich 24 Stunden und für ihn eben die Zeit der Spiele weniger :-p

Momentan geht es eigentlich ohne die Medi's. Aber ich hatte letzte Woche eine nicht so gute, da war es dann schon anstrengend. Ich nehme Humira (ein Adalimumab, was zur Medikamentenklasse der biologicals zählt). Damit konnte ich auch ein wunderbar, fast unbeschwertes Leben führen. Der Rheumadoc meint nun allerdings, dass wir langsam, wenn wir noch wollen, ein Kind kriegen sollten, so lange der Bechti nicht so rasant fortschreitet. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum bei solchen Patienten auch ein Jahr gewartet werden muss, bis irgendwelche Tests oder ähnliches gemacht werden... Das doch Schmuh!

Ja, wir haben auch alles "normal" mögliche ausprobiert, um möglichst schnell schwanger zu werden... Eisprungkalender, Temperatur, Ovu-Tests (wobei mir diese einen LH-Anstieg einfach zu spät ansteigen, denn gefühlt ist mein ES früher und nicht erst am 18. ZT)...

Ich bin einfach ratlos... und jedes Mal wieder enttäuscht, wenn ich dann doch "rot" sehe... Na mal sehen, Anfang Juli sollte meine Mens kommen und dann beginnt alles von vorne...

Liebe Grüße an dich

Hallo,

ein sehr guter Freund von uns ist ebenfalls betroffen. Fühlst du dich denn körperlich überhaupt in der Lage, ein Kind auszutragen? Das geht ja u.a. auch mit einem sehr schnellen Anstieg des Gewichts einher. Denkst du, das kannst du verkraften?

In jedem Fall solltet ihr vielleicht anders vorgehen. Erstmal alle mögliche Diagnostik, um festzustellen, ob ihr überhaupt voll zeugungsfähig seid und damit die Chance besteht, innerhalb 6-8 Monaten schwanger zu werden. D.h. also: Hormonstatus bei dir, Spermiogramm bei deinem Partner, Eileiterdurchgängigkeitsprüfung bei dir. So lange solltest du deine Bechterew-Medis noch nehmen. Erst wenn das alles ohne Befund ist, solltet ihr einen neuen Anlauf starten.

Wenn sich aber herausstellt, dass es bei einem von euch oder sogar bei beiden Hindernisse für eine SS gibt, dann könnt ihr direkt die geeigneten Maßnahmen ergreifen (je nach Problemlage dann z.B. hormonelle Stimulation, Insemination oder "schlimmstenfalls" IVF/ICSI) und müsst nicht erstmal sinnlos ein Jahr vertrödeln, bevor ihr mit der Diagnostik anfangt.

Alles Gute für euch,

ally

Top Diskussionen anzeigen