Fructosemalabsorption - Intoleranz???

Hi Mädels*
ich wollte euch mal fragen, ob auch jemand unter euch ist der obiges Problem hat!
Ich habe schon so oft nach Kinderwunsch und Schwangerschaft in Verbindung mit dieser Fructoseintoleranz gegooglt aber leider bisher nichts richtiges gefunden.
Ich leide seit jahren daran, dass ich einfach kein Obst und Gemüse und Ersatzstoffe vertrage und habe es zur Zeit auch gut im Griff...
Nun bekomm ich natürlich langsam Angst, wenns mit dem schwanger werden hoffentlich bald klappt, ob ich dann auch wirklich alle wichtigen Nährstoffe zu mir nehme. Ich nehme schon seit längerer Zeit Femibion und hoffe das das ausreicht... was meint ihr?
Und dieser blöde Tip: Iss einfach ganz normal wie jeder gesunde Mensch auch - DAS GEHT NICHT!!!
Ich bekomme wirklich krampfhafte Magenschmerzen und starke Durchfälle!!! Es geht wirklich nicht!!!
Danke schonmal für evtl. Antworten und gute Tips!
LG eure Abby :-)

meine schwägerin hat von kind an glutenintoleranz ist sie hat ne zucker süße püppi vor einem jahr zur welt gebracht und die kleine is topp fit und gesung keine intoleranzen und nix!
femibion is das beste was du nehmen kannst sonst kannst du auch zu centrum materna wechseln, ich glaub da ist noch mehr an vitamine drin als in femibion. musst du entscheiden oder dein FA!



alles gute

peggy

Hallo,

ich hab das auch und bin mittlerweile zum dritten mal schwanger :-)

Wirklich festgestellt hat mans erst, als ich schon mit dem 2. Kind schwanger war. Hab da in der 6. SSW den Test gemacht.

Es gibt beim dm oder Rossmann ein Präparat, das heißt Fructovit, das ist extra für Leute mit FI. ICh nehme das ab und an und bin auch sonst so, was die Tabletten betrifft nicht täglich dabei, ich vergesse das schon mal gerne. Den Kindern hats bis jetzt nicht geschadet....

Alles Gute,
Karin

Top Diskussionen anzeigen