Mit Agnus castus den Zyklus zerschossen?!?

Hallo Ihr!

Habe von meinem FA Agnus castus verschrieben bekommen gegen PMS. Hatte bis dato einen regelmäßigen Zyklus von 28-30 Tagen. Konnte meinen Eisprung und die Mens 14 Tage später auch genau festlegen (ZS, Temp). Habe extra gefragt, ob das Agnus castus mir den Zyklus evtl. zerschiesst, und bekam als Antwort, dass eher das Gegenteil der Fall wäre, AC würde den Zyklus stabilisieren. Tja, man soll der Natur wohl nicht ins Handwerk pfuschen...
Hier ist mein Zyklusblatt #schock http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=471298&user_id=723509
Kennt jemand von Euch das Phänomen? Wenn ich jetzt das Agnus castus absetze, wie lange dauert es bis der Zyklus wieder regelmäßig ist? Ich könnte echt heulen, da ertrag ich doch echt lieber die PMS... Ich habe mich soooo weiblich gefühlt, weil alles so regelmäßig lief und dann das #schmoll

1

Hallo, ich hab sowas ähnliches genommen nämlich mastodynon,ist im prinzip das selbe...ich sollte es nehmen damit mein zyklus kürzer wurde,aber es war das totale gegenteil mein zyklus war damit 96 Tage..hab dananch keine medis mehr genommen und mein letzter zyklus war 35 Tage...

2

Nenn das Zeug Mönchspfeffer!
Das Zeug ist für seine Willkür bekannt und kann durchaus einen an sich normalen Zyklus komplett verwirren. Bei manchen wirkt er super und bei anderen ist das so wie bei dir.

3

Hi!

Also ich hab Möpf verschrieben bekommen,als ich eine Zyste hatte. Diese hat sich aufgelöst und mein FA meinte,daß ich bei Kinderwunsch doch einfach weitermachen solle mit der Einnahme.
Ging auch 6 Monate prima,dann wurde mein Zyklus immer kürzer u. ich hatte das Gefühl, hormonell im "ungleichgewicht" zu sein. Habs mit Beginn des nä.Zyklus abgesetzt un schwupps-diesen Monat ohne hats gschnagglt ;-).

LG,
Lilliefee.

Top Diskussionen anzeigen