Hilfe!!!!!! 2 Meinungen von 2 FÄ... was tun?**länger**

Hallo Ihr Lieben,

nun war ich bei einer FÄ, da der behandelnde (neue) FA bei meiner Thrombosegefahr (Prothrombin-Mutation Faktor II) nur sagte, wenn sie Angst haben dann spritzen sie halt Heparin.
Diese "wenn-sie-halt-Angst-haben"-Haltung fand ich doof, und sein zackiges "wir bekommen sie erst mal schwanger, dann sehen wir weiter" irritierte mich auch.
Ohne Blutwerte, nur durch US kurz vorm ES und zu niedrig aufgebauter Schleimhaut bekam ich die Hormonkeule: Gynokadin (Östrogengel) und Utrogest 1x Abends nach ES. (Verdacht auf Gelbkörperschwäche) ES bei 17. ZT Mens bei 31 ZT.
Aber: er meinte nach der FG (im Mai) könnten wir sofort wieder loslegen, ich sei ja auch schon 32 und der Körper bestimmt selbst wanns wieder losgehen kann. Nix mit warten und so taten wirs auch. (Erfolglos bisher)

Also alles recht zackig.

Nun die neue FÄ- erster Eindruck an sich, ok-(ich war immer bei ner Frau nur jetzt durch Umzug und Stress hab ich mal den erstbesten Gynäkologen ausprobiert.)
Die meinte: ein halbes Jahr warten bis wir wieder probieren können, da die Fehgeburtenrate höher sei!!!#schock

Aber: Ich solle keine Hormone nehmen, schwanger werden könnte ich ja auch ohne (2 FG beweisen es). Soll mich nicht stressen, und mich bei der Gerinnungsambulanz erkundigen was zu tun ist, sie wisse nicht Bescheid udn wird sich erkundigen.

Was mache ich denn jetzt mit Utrogest und Gynokadin? Die Hormone weiternehmen, aufhören, auf wen hören???? Wann aufhören, nur Utrogest nehmen... aaarg. Komtm mir komsich vor jetzt wieder alles anzusetzen...HIIILFE....#schwitz

DANKE #blume und sorry fürs #bla


Giaco

1

hey, das mit dem halben jahr warten nach fg hab ich auch schon gehört, ne freundin hatte auch ne fg und die hat ein halbes jahr gewartet und hat jetzt ne super süße tochter...

2

Nein, man muss nicht warten. Es gibt keine Statistiken, die das erhöhte FG-Risiko bestätigen würden. Ich denke, man hält oft noch an den Wartezeiten fest (die im übrigen extrem zwischen 2-6 Monaten schwanken, je nach Arzt - und das zeigt doch wie "sicher" diese Aussagen sind), um Frauen etwas Verschnaufpause zu gönnen, auch psychisch! Also meiner Meinung nach sollte man sich einfach die Zeit nehmen, die man braucht.
Zum Rest kann ich leider nicht viel sagen. Sorry! #gruebel Keine Ahnung, wem ich jetzt glauben würde.

3

halli hallo,

also wenn du eine AS hattest dann ist das mit dem 1/2 Jahr warten so war es bei mir aber wenn ne FG ohne AS war durfte ich sofort weiter Üben.

Und mit den Medis hmm da kann ich dir so auch nicht weiter helfen würde denke ich mal noch mir ne meinung anhören von einem anderen FA oder FÄ.

Mir geht es nicht anderes bin auch immer auf der suche nach einem Guten FÄ / A habe auch hier so richtig keinen gefunden dem ich zu 100% vertraue.


Dir viel Glück weiterhin

LG CLaudia

4

Ach VIELEN VIELEN DANK trotzdem,

das mit der FG und dem Warten machen wir nach Gefühl, ich fühle mich bereit für eine erneute SS, und die Hormone, ach schwierig, ich schlafe ne Nacht drüber, wahrscheinlich setze ich Gynokadin ab und nehme aber Utrogest nach ES, um die GKS zu unterstützen.
Je weniger ich mich täglich mit dem KIWU beschäftige, desto entspannter ist es finde ich.....

Euch viel Glück weiterhin, auf dass wir uns bald im SS Forum treffen...

LG

Giaco

Top Diskussionen anzeigen