Kinderwunsch und Katze

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe da mal eine wahrscheinlich #klatsch Frage.
Wir haben am Freitag endlich unsere kleine süße #katze bekommen. Sie ist 10 Wochen alt und einfach nur lieb.
Sie ist entwurmt, mit Frontline behandelt und morgen wollen wir mit ihr zum TA gehen (impfen und trotzdem nochmal alles kontrollieren lassen)
Bei manchen Tieren muß man doch ein wenig bei #baby aufpassen, daß sie nicht irgendetwas übertragen. Ist es beim Kinderwunsch/Schwangerschaft auch so?

Wahrscheinlich bin ich mal wieder total #augen

LG

1

Wenn du schwanger bist, dann darfst du die Katzentoilette nicht selber reinigen, weil der Kot Toxoplasmose übertragen kann und das ist gefährlich für das Ungeborene.

LG, elumia

4

es sei denn, man hat bereits Toxoplasmose-Antikörper.

2

wir haben auch zwei...


...und würde die garantiert für den kiwu nicht abschaffen *energisch kopfschüttel*

Du meinst bestimmt Toxoplasmose?

3

Es ist tatsächlich so das wenn du schwanger bist ein wenig aufpassen mußt. Katzenklo sauber machen ist tabu und nach jedem Katzenkontakt dringend wie Hände gründlich waschen. Katzen können irgendwas übertragen. Ich glaube Toxoplamose wars bin mir aber nicht sicher...

Drück dir die Daumen und viel Spaß mit der kleinen Mieze...

5

Was bedeutet dieses Taxop......?
Ansonsten ist doch aber bestimmt nichts dabei mit ihr zu spielen/streicheln und einfach nur lieb haben.
In unser Schlafzimmer kommt sie nicht, da bleibt die Tür zu.

LG

6

Hallo,

sauber machen darfst Du sie im Notfall schon, aber dann nur mit Handschuhen!!!!!
Wenn Du die Katze als reine Wohnungskatze hälst und ihr nur Trockenfutter gibst, dann kann das Risiko von Toxoplasmose gesenkt werden.
Toxoplasmose kann man auch von rohem oder nicht ganz durchgegartem Fleisch, Salami und Räucherlachs bekommen und von Obst, und Gemüse welches verschmutzt ist, deswegen sind ja auch die Katzen so gefärdet, weil sie draußen herumstreunen.
Du kannst aber auch einen Toxotest beim Arzt machen und Deinen Titter bestimmen, kostet allerdings extra ca. 30 Euro, dann kann man sehen, ob Du schon mal Kontakt mit Toxoplasmen hattest. Wenn ja, brauchst Du Dir wegen der Katze auch keine Sorgen zu machen.

L.G. Sabine

7

Hallo,

ist deine Katze Freigänger oder Stubentiger?

Entwurm sie regelmäßig und laß beim HA/FA deinen Titer wegen Toxoplasmose bestimmen. Kostet ein wenig, aber dann bist du auf der Sicheren Seite.

Ansonsten in der Schwangerschaft nach Möglichkeit keine Katzentoilette reinigen und gut ist.

Wenn Baby unterwegs ist und noch recht klein ist, Baby schützen, dass die Katze nicht zu sehr kuschelt.;-)

Wenn Baby/Kleinkind größer ist, Katze schützen, daß Baby/Kleinkind nicht zu sehr kuschelt. #schwitz

lg
Silvia mit Kleinkind und #katze

8

Die meisten Menschen haben Antikörper gegen Toxoplasmose.
Und ausserdem weiss ich gar nicht, was dieses ganze Getue wegen Toxoplasmose oder Cytomagatolie immer soll. Früher haben die Frauen im Stall mitgearbeitet, bis sie sich nimmer rühren konnten, und da hat auch keiner was davon gewusst. Die konnten sich das auch gar nicht leisten, sich an die Ecke zu legen.
Und was machen eigentlich die Frauen, die schon Kinder daheim haben, und sich eins davon damit angesteckt hat? Was im Grunde nicht weiter schlimm ist. Äußert sich wie ein Schnupfen. Die können ihre Kinder auch nicht abgeben, nur weil sie Angst haben, sich irgendwie anzustecken. Und wenn dann noch ein Kleinkind dabei ist, müssen die ihnen auch den Hintern sauber machen. Und dabei kann man sich genau so anstecken, wie beim Katzenklo.

LG
Schnee

11

a) nicht die meisten Menschen haben Antikörper
b) es mag bei der Mutter nur Schnupfenanzeichen hervorrufen - beim Ungeboren aber kann es sehr wahrscheinlich zum Wasserkopf und anderen Mißbildungen führen.

Was du hier anführst, dass "damals" die Frauen auch im Stall mitgearbeitet haben...ist sorry - blahblah.
Sicher habe sie das - aber heute in der jetzigen Zeit ist man darauf bedacht, Wissen auch entsprechend umzusetzen.
Früher wusste man das nicht mit Toxo und die Auswirkungen auf ungeborenes Leben.

Heute wissen wir es und man muss es wohl kaum drauf ankommen lassen, oder?!

Wenn man als Kind oder Erwachsener sich ansteckt, ist es in der Tat wenig tragisch.
Aber für ein Ungeborenes ist es absolut mehr als gefährlich.

Zum "fast jeder Mensch hat Toxo":
Ich lebe seit Kindesbeinen mit Katzen - und war beim Test letztes Jahr Toxo negativ.
Ich muss also bei einer Schwangerschaft aufpassen, da wir zwei Kater haben, die auch raus gehen.

Zudem geht es nicht nur um die Katzen oder das Katzenklo; auch übers Essen kann man sich mit Toxo anstecken.

Ich würde in jedem Fall etwas vorsicht walten lassen - man muss es ja nun wirklich nicht drauf ankommen lassen.

13

naja,

ich hatte 2 Wochen 40 Grad Fieber und wurde bis ins Tropeninstitut geschickt, als ich mich im Urlaub mit Toxoplasmose angesteckt hatte.

So harmlos würde ich es jetzt nicht finden. Vorallem für Schwangere bzw. das ungeborene Kind.

Vorallem ist die Ansteckung ja wirklich mit Hygiene und ein paar Vorsichtsmaßnahmen aus der Welt zu schaffen.

Und was die Frauen im Stall betrifft,frag mal nach, wieviele dieser Frauen Fehl-/Frühgeburten hatten und in welcher körperlichen Verfassung diese Frauen mit Mitte 40 waren.


lg
Silvia, die findet das Schwangerschaft keine Krankheit ist, aber auch das Ungeborene ein Recht auf eine "angenehme Schwangerschaft" hat

9

Die Kleine wird eine reine Wohnungskatze sein.

LG

12

Mein Tipp;
wenn du ss bist oder vorher, lass dich auf Toxo testen und wenn du negativ bist, achte darauf, dass du dir die Hände wächst, lass das Katzenklo deinem Gatten und achte beim Essen darauf, keine Rohmilch-Produkte und ungare Sachen (Hack, Tartar, Mett usw.) zu Essen.

Katze und Kinderwunsch sollte sich nun wirklich kein Problem sein, wenn man sich vorher erkundigt. ;-)

VLG

10

Hi,
man soll mit Toxoplasmose aufpassen, das stimmt. Allerdings ist die Frage, wie hoch das Risiko ist, sich bei seiner Katze anzustecken: ich habe meine ganze Kindheit mit Katzen verbracht, die keine Stubentiger waren, sondern auch viel draußen und dementsprechend viel Kleintier erlegt haben. Die durften bei uns Kindern im Bett schlafen, wir haben die abgeschmust und uns nicht direkt danach die Hände gewachsen, die sind auch mal auf den Esstisch gesprungen, ohne dass wir sofort mit Desinfektionsmittel hinterher sind, das Katzenklo gesäubert habe ich natürlich auch - und bin Toxoplasmose negativ.

Wenn du normale Hygienregeln beachtest, sollte das keine Problem sein.

Alles Gute,
Susi










Top Diskussionen anzeigen