Einseitiger Kinderwunsch *heul*

Hallo ihr Lieben,

ich bin dank einer 1a Suchmaschine auf urbia aufmerksam geworden und auch auf dieses Forum =)

Ich bin normalerweise nicht der Typ für Foren etc.,aber ich glaube ich muss mir mal meinen Frust von der Seele schreiben.

Ich bin 28 Jahre alt,verheiratet und habe 2 Kinder.Mein Mann und ich sind berufstätig,ich gehe Teilzeit arbeiten.

Naja seit einigen Monaten kommt der Wunsch bei mir auf,dass ich noch ein 3.Kind möchte.Für meinen Teil ist eben die Familienplanung noch nicht abgeschlossen.Irgendwie fehlt mir noch was.
Ich habe diesen Wunsch bisher für mich behalten,weil ich mir eigentlich die Reaktion meines Mannes denken konnte.Nun gut,so war es dann auch.#schmoll
Ich habe meinen Wunsch geäußert,ihm erklärt warum ich noch ein 3.Kind haben möchte etc.Naja er hat sofort abgeblockt und meinte,dass er auf keinen Fall ein 3.Kind möchte,dass er froh ist,dass die Beiden nun in den Kindergarten gehen,dass man nun auch mal mehr Zeit für füreinander hat etc.Ich hätte mit der Reaktion eigentlich nicht gerechnet.Ich hätte jetzt eigentlich erwartet,dass er mehr das finanzielle in Anbetracht sieht.Das nannte er zwar auch,aber war für ihn nicht ausschlaggebend...
Ich bin irgendwie total fertig,der Gedanke,dass wir zusammen kein Kind mehr bekommen,zerreisst mich.

Ich bin dankbar für unsere beiden Kinder,ich liebe sie über alles,aber ich weiß nicht,ob man es verstehen kann,aber ich habe eben noch den Wunsch ein 3.Kind zu bekommen.
Eine Schwangerschaft nochmal so richtig schön genießen,ich konnte leider die letzte Schwangerschaft eig nicht genießen,da mein Mann dort gerade berufliche Veränderungen hatte,wir umziehen mussten,der ganze Stress...
Ich fühle mich mit 2 Kindern einfach noch nicht komplett,aber mein Mann blockt so extrem ab =( Ich könnte nur noch heulen...
Nochmal so ein kleines Würmchen zu halten,die Entbindung,das heranwachsen,alles das werde ich wohl nie wieder haben #heul

Habt ihr auch schon einmal so eine Situation gehabt?Ich kann das irgendwie nicht akzeptieren,dass er jetzt so einfach mit der Familienplanung abschließt.Ich weiß nicht,wie ich damit umgehen soll...
Konntet ihr euren Mann doch noch umstimmen?Ach ich bin so ratlos :-[

Liebe Grüße,
Sarina =(

1

hi Sabrina,

ja, mir ging es auch so :-(

Am Anfang hab ich meinen 3. Kinderwunsch für mich behalten, bis es mich fast zerrissen hat.
Als ich es meinem Mann gesagt habe, war seine Reaktion auch etwas frustrierend. (Hab tagelang nur geheult...)
Nach mehreren Gesprächen (und gottseidank vielen "frischen" Babys im Kollegenkreis) war er dann doch auch dafür. (Nicht so wie ich aber ja #huepf)
Er macht sich auch nicht so sehr Gedanken dadrüber...
Aber jeder "Null-Zyklus" macht ihn dann doch traurig.
Männer sind nun mal so.
Such doch nochmals das Gespräch mit ihm, erklär ihm Deinen Standpunkt!!!

Viel Erfolg, see.#stern

4

Puuh,nun weiß ich ja ,dass ich nicht nur alleine dieses "Problem" habe...

Naja mein Mann ist in diesem Punkt total stur #schmoll

Egal was ich zu einem 3.Kind sage,ich habe fast das Gefühl,dass es ihn nicht so wirklich interessiert.Ja,dass mit dem Heulen kenne ich...Nun sind meine Kinder über das Wochenende bei Oma und Opa,mein Mann ist arbeiten und ich sitze hier und bin am Grübeln wie es weitergehen soll.

Das mit den frischen Babys kenn ich *heul*
Ich habe ja wie gesagt,den Babywunsch seit längerem und jetzt erfahre ich,dass meine Freundin ihr 4.Kind erwartet #gruebel

Naja,irgendwie bin ich total frustiert =(

Mal schauen,ob er heute Abend nochmals zu einem Gespräch bereit ist...Es war schon irgendwie verletzend ,als er meinte,dass er auf keinen Fall ein 3. Kind haben möchte *grrrr*

2

huhu,
lass dich erstmal #liebdrueck.
Nun gut, wir haben schon 3 Kinder, alles auch Wunschkinder. Wir hatten beide mit der Familienplanung abgeschlossen....Entgültig!!! Alleine schon, da die letzte ss sehr kompliziert war und wir letztendlich ein frühchen im 7 Monat mit Herzfehler bekommen haben. Nun hat sich aber alles zum positven entwickelt. Unsere kleine ist Top fit...mittlerweile 5 Jahre. Sie wird nun im Herbst noch am Herzen operiert...ist aber alles halb so schlimm. Dann ahben wir endlich ein gesundes Kind. letztes Jahr haben wir für 2 Monate einen kleinen 2 jährigen Jungen in Pflege genommen. Alles war so schön, es hat trotzdem im vollzeit in meinem Laden arbeite...im eigenen haus, alles so wunderbar funktioniert. Leichter, als wie ich es mir vorgestellt habe. Als wir ihn im Nov. wieder abgegeben haben, ging es eine Zeit, aber so im Januar , als dann auch noch meine Cousine ein Baby zur welt gebracht hat, und ich diesen kleinen Wurm im Arm hatte, konnte ich mich vor Glück kaum halten. Das Gefühl , dies alles nochmal selber zu erleben, war soooo schön. ich hatte nur Angst, meinem Mann von dem Gefühl zu erzählen. ich dachte..ach, das läßt bestimmt wieder nach...aber nein, es wurde immer stärker. Ich mußte es ihm dann sagen...habe ich dann abends beim fernsehen...mal eben so in einer pause aus mich raussprudeln lassen. keine Reaktion........ob er es nicht gehört hat?????#schmoll, dachte ich mir ! Gut, ok. ich ging nicht weiter drauf ein. 2 Tage später kam er und sagte zu mir....Wenn du diesen wunsch hast, dann habe ich ihn auch...den dieses Gefühl kann man nicht unterbinden. Du wirst, auch wenn ich nicht wollte... immer drunter leiden. Das ist schwieriger, als sich nochmal in diese Rolle reinzu verstetzen.
Und so, war ich super glücklich.
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich würde ihn eine kurze Zeit zum anchdenken geben. Er weiß nun, wie du fühlst. Spreche ihn sanft nochmal in ein paar tagen an. Männer brauchen manchmal die Zeit um sich an den gedanken zu gewöhnen. Gib nicht auf. Es wird bestimmt noch gut und du wirst doch noch ein Baby unter deinem Herzen tragen dürfen.
lg
buddylein

3

Hallo Sarina.
Bei uns war es eher umgekehrt.Ich wollte nur ein Kind und mein Mann 2.
Ich wollte immer unseren Sohn voll und ganz genießen.Bin dann nach 2 Jahren wieder arbeiten und mein Mann war das 3. Jahr zu Hause.Jetzt ist unser Sohn 6 und mein Mann brachte wieder das Thema #baby.
Mein Sohn hat mich auch schon oft gefragt warum er keine Geschwister hat.
Tja was soll ich sagen.Ich bin in der 26.SSW und Anfang September kommt unser 2. Sohn.Wir freuen uns alle riesig drauf und können es kaum erwarten.
Jetzt habe ich auch das Gefühl jetzt sind wir komplett!!!!
Vielleicht redest Du noch mal in einer gemütl. runde mit deinem Mann und sagst ihm das Dir noch was fehlt.
Ich bin heute glücklich das ich auf meine beiden Männer gehört habe.
Liebe Grüße tina

6

Erstmal danke für eure lieben Worte :-)

Ich hoffe ja noch,dass er seine Meinung nochmal überdenkt und ich wirklich nochmal schwanger sein darf.

Aber er war irgendwie total kalt,als ich meinen Wunsch geäußert habe.Ich habe ihm meinen Standpunkt erklärt,er hat mir eben gesagt,warum er kein 3. Kind mehr möchte.
Ich habe ihm aber auch gesagt,dass es mich auch verletzt,zu wissen,dass es das vielleicht mit einem 3.Kind war und das ich mit dem Gedanken,kein 3.Kind mehr haben zu dürfen sehr unglücklich bin...

Nun ja,nun ist er auf der Arbeit und heute Abend geht er noch auf ein Konzert...Mal schauen,ob er doch noch ein wenig nachdenkt und seine Meinung doch noch ändert.
Ich würde es mir so sehr wünschen.

Er meint auch noch,dass es keine Lösung für unser "Problem" gibt.Er möchte kein Kind mehr,ich möchte=müssen wir nun beide damit leben...
Aber ich kann damit nicht leben =( Es ist ja nicht so,dass mein Wunsch abschwächt,er wird eben noch stärker =(

Aber glückwunsch an alle,die ihre Männer überzeugen konnten ;-) Und auch sehr interessant,mal zu hören,dass es mit dem Kinderwunsch auch mal umgekehrt sein kann =)

Liebe Grüße,Sarina

5

Hi,

#liebdrueck ich kann dich sooooooooo gut verstehen, mir gings so mit dem 4 KiWu ich hab ihn 6 Monate für mich behalten weil ich dachte das der KiWu bei meim Mann abgeschlossen ist #schock.

Aber als ich nicht mehr konnte und damit allein nicht fertig geworden bin hab ich mit ihm darüber gesprochen #schwitz und siehe da, er war sofort bereit noch ein 4 Kind mit mir zu bekommen #huepf.

Aber soll ich dir mal ehrlich was sagen...ein unerfüllter KiWu kann zu ganz schlimmen seelischen Prob. führen, auch kann das an die Beziehung gehen und das ganz extrem.

Also Rede in einer ruhigen Min. nochmal mit deim Mann und sag ihm alles.

LG und ganz viel #klee für Dich, alles, alles Liebe #sonne

7

Ja ich kann dich auch gut verstehen.
Bei mir gings vor nem dreiviertel jahr los mit kinderwunsch.
Dieser wunsch kam urplötzlich und ging nicht mehr. Als ich mich überwunden hab es meinem schatz zu sagen, sagte er gleich er will noch 1-2 jahre warten. Ich war fertig mit der welt. So lange noch?
Dann: Ich setzte die pille ab ( natütlich mit einverständnis meines Freundes) . Wir wollten mit kondom weiter verhüten.
Ich ging zum FA weil ich auch keine Periode mehr bekam, diagnose: Pco.
Ich erzählte dies meinem Schatz und er meinte: Ok dann vergessen wir die warterei und üben gleich. Jetzt nehme ich clomifen. Mein freund ist jetzt richtig scarf auf kinder.

8

So ich komme gerade von meiner schwangeren Freundin #schmoll

Ach ich gönne es ihr sooo sehr...Ist ihr 4. Kind,aber ich bin jetzt irgendwie total gefrustet *heul*

Naja sie sagte zu mir,ich solle nochmal mit meinem Mann reden.Sie kennt ihn natürlich auch und meint aber auch ehrlich,dass es sehr schwierig sein wird,dass er seine Meinung nochmal ändern wird #heul

Ich weiß auch nicht,was passieren wird,wenn das wirklich sein letztes Wort ist.Ich liebe ihn und würde mich auch nicht von ihm trennen,aber naja es ist eben für mich nicht leicht damit umzugehen...

Naja vielleicht sucht er ja selber nochmal das Gespräch mit mir ansonsten mach ich es #schwitz

Ich werde euch mal auf dem Laufenden halten,was nun passiert,ob ich nochmal eine Kugelzeit erleben darf oder nicht :-)

Liebe Grüße,
Sarina

Top Diskussionen anzeigen