wer war direkt nach Hysteroskopie und Bauchspiegelung schwanger?

hallo ihr lieben
ich muss mal meinen frust loswerden,... und denke hier bin ich richtig,..
also es ist so,.. ich habe im okt. 07 die pille abgesetzt,..
bisher ohne ss...
im 4.04 hatte ich eine fehlgeburt in der 13ssw ein jahr später eine gefährliche blasenmole,..
und nun war ich im januar in der kinderwunschklinik in grevenbroich bei herrn dr. tigges, und er sagte mir ich solle mal warten,..lol,.. lustig oder? höre ich schon seit zwei jahren von den aertzen, warten sie mal, das klappt schon noch,.. naja. auf jeden fall sollte ich dann eine hsk+ hycosy machen bei ihm,.. das ist eine eiliterdurchgängigkeits prüfung und eine beleuchtung bzw. beschauung der gebärmutter wand.. und das wollte ich dann im nächsten zyklus in anspruch nehmen,.. da ich aber gute 80 km entfernt wohne ist es schlecht mit hinbringen und abholen,..also habe ich das in moers machen lassen, da hat man mir gesagt das man diese hycosy nicht mehr macht,sondern eine bauchspiegelung, das war dann ok und ich wurde donnerstags operiert,.. war soweit alles ok. der kleine polyp der zu allem überfluss auch gefunden wurde,.wurde direkt mit entfernt,..
so nun meine frage ,mein fa sagte ,mir voller freude,. ach warten sie mal ab,.. es sind so viele schwanger geworden nachdem einfach klar war das die eiliter durchgängig sind und alles in ordnung ist,..

nun meine frage bei WEM ist das so ?

kennt jemand einen bei dem alles ok war und es wirklich in den darauffolgenden zyklen geklappt hat?

eigentlich bin ich ziemlich ruhig,..ab 10/09 würden wir auch wohl eine behandlung anfangen,..aber ich möchte natürlich wenn es geht schon natürlich schwanger werden,..

was ein maleste wenn man andere sieht die vermehren sich wie ameisen,.. aber wem sag ich das !!


über antwort würde ich mich sehr freuen !!


liebe gruesse eure becks

1

Hallo,

ich bin eher zufällig hier, aber egal.

Also bei mir war es schon etwas anders aber ähnlich. Ich habe seit meinem 16. Lebensjahr regelmäßig Zysten am rechten Eierstock, welche von allein nicht weg gehen und immer größer werden. Bis sie dann operativ (Bauchspiegelung) entfernt werden müssen. Es geht so schnell, dass ich mittlerweile 2 x im Jahr operiert werden muss.

Ich habe damals die Pille abgesetzt und nichts passierte. Lange haben wir verssucht schwanger zu werden, aber nix fast 3 Jahre (ohne ärtzliche Kontrolle, wir hatten es nicht eilig, waren jung und alle Zeit der Welt)

Es stellte sich also raus dass ich wieder eine große Zyste am rechten Eiserstock hatte und diese entfernt werden musste. Gesagt, getan.

OP, Zyste raus, nächsten Monat - positiven Schwangerschaftstest.

Heute ist meine Süße 4 Jahre jung.

Der Weg und der Kopf waren frei und bumm hat es geklappt.
Weiß nicht ob man das wirklich vergleichen kann, aber vielleicht konnte ich dich etwas beruhigen.

Liebe Grüße Lina

Top Diskussionen anzeigen