Weisheitszahn-OP und evtl. schwanger - HILFE

Guten morgen Mädels,

hab mal wieder ein Problem ;-)!
wie letzten Monat bin ich wieder überfällig und hab heute morgen mit nem 10er Pregnafix wieder (wie letzten Monat) leicht positiv getestet. Hatte am Freitag und Samstag UL-Ziehen, als ob die Mens kommt - war aber nix und seither hab ich keinerlei Anzeichen (weder für Mens noch für SS)!

Hier mal mein ZB:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=394054&user_id=801871

Jetzt hab ich heute abend nen ZA-Termin um einen Weisheitszahn ziehen zu lassen. Ich weiß nicht, was ich dem ZA erzählen soll (sollte letzten Monat geröngt werden und hab da ja schon gesagt, dass ich evtl. SS bin). Wenn ich jetzt heute abend wieder erzähl, dass ich vielleicht SS bin, hält der mich doch für völlig bescheuert, oder?

Ich bin einfach nur durcheinander und weiß einfach nicht, wie ich mich verhalten soll. Was würdet ihr in meiner Situation tun?

Sorry für das #bla

LG Sunny#blume

1

Also Dein ZB sieht aus wie meins wo ich positiv getestet habe #huepf....

Wenn es Dir unangenehm ist wieder zu sagen dass Du SS sein könntest Du doch anrufen und ein bisschen wehleidig sagen dass Dir total übel ist, Du Fieber hast und Dich gar nicht gut fühlst, Du würdest den Termin gerne auf nächste Woche verschieben. Dann hast Du nochmal 1 Woche Zeit zum testen ;-)

Ach ja, ich habe als ich noch gar nicht wusste dass ich schwanger bin eine OP unter Vollnarkose mit anschließendem Röntgen gehabt. Bis jetzt ist aber Alles so wie es sein soll und ich mache mir da gar keinen Kopf drüber, die Ärzte haben mich ALLE restlos aufgemuntert dass da das "Alles oder Nix"-Prinzip wäre. Wäre was schief gelaufen hätte ich es so früh schon verloren....

2

Hallo Sunny,

eigentlich dürfte deinem Zahnarzttermin nichts im Wege stehen. Die Betäubung die du bekommst ist nicht schädlich für das Baby.
Aber wenn Du Angst hast oder dir unsicher bist, dann frage deinen Zahnarzt. Teile ihm mit dass ihr dabei seit Euren Kinderwunsch umzusetzen und du deshalb keine genaue Angabemachen kannst ob du nun schwanger bist oder nicht. Wenn er Bedenken hätte, wird er es dir mitteilen.
Ansonsten alles Gute und schon mal Gute Besserung :-)

Grüße MIa

3

Hallo Sunny,

ich kann Dich verstehen, musste letzten Monat auch eine Zahnbehandlung ausfallen lassen, weil ich vielleicht ss war.

Ich würde jetzt bei Deinem ZA anrufen, und Bescheid sagen. Wenn Deine Wiesheitszähne noch nicht zu viel Ärger machen, würde ich es vielleicht verschieben.

Mein ZA hat gesagt, er würde dann erst im 4 Monat etwas machen.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

LG Julie

5

hi


da sagte gerade eine Dame ein Zahnarzttermin kannst du wahrnehmen da die Betäubung deinem eventuellem Baby keine gefärdung ist : FALSCH


jder zahnarzt benutzt bei schwangeren oatiente einen anderen wirkstoff zur betäubung!

Demnach,dem Zahnarzt IMMER sagen wenn man schwanger ist....

weiss nicht,wie es in den ersten paar tagen der ss ist ABER ab dem 1 Monat def. IMMER sagen : Herr Doc ich bin schwanger...dann nimmt er eine ganz andere Konzentration des Betäubungsmittles.


Fande die Idee mit dem Fieber und übel recht gut,es sei denn Du hast schmerzen in dem Zahn,dann geh hin...

solltest aber vorher zum FA und da nch mal dir das OK einer möglichen ss geben lassen ;o)


4

Liebe Sunny!

Mach dich nicht verrückt!

Ich habe letzten Jahr auch einen Zahn gezogen bekommen und ich war schwanger. Meine Zahnärztin sagte mir damals, dass die Betäubungsmittel das Baby/Fötus nicht "angreifen", da sie relativ schwach dosiert werden.

Meinem Baby hat es überhaupt nicht geschadet und er ist Kern gesund!

Und was sein muss, muss sein!!

GLG
Daniela

6

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Ich werd nun einfach heut abend hingehen und ihm sagen was Sache ist. Er wird mir schon nicht den Kopf abreißen :-p !

Danke für´s Aufmuntern...

Eure Sunny

7

Hallo Sunny,

ich hatte während meiner Schwangerschaft eine Wurzelbehandlung und mein Zahnarzt hat mir wegen der Schwangerschaft eine andere Betäubung gegeben. Ich würde denen sagen das evtl. eine Schwangerschaft besteht und dann wird der Arzt sicherlich auch eine andere Betäubung wählen, normal fragen die Ärzte einen ja auch immer.

Lg Dani

Top Diskussionen anzeigen