Mir geht es grad ganz schlecht....

Am Montag war ich bei einem neuen Frauenarzt, wegen meinen Zyklusstörungen, PCO usw.

Er war total nett, sehr aufmunternt und blieb bei den Fakten.
Begleitend empfahl er mir, dass wir uns in einem Kinderwunschzentrum vorstellen mögen, um einfach alle Wege zu gehen.

Ein Termin wurde bereits vereinbart und heute kamen die Unterlagen, die wir bis dahin ausfüllen sollen.

Und nun........
sitz ich vor diesem doofen Unterlagen und heule. Ich habe bisher immer versucht das nachzuempfinden was andere fühlen wenn sie diesen Schritt gehen müssen. Mir tuen diese Paare immer sehr leid und jetzt gehöre ich auch zu Ihnen und "weiß" wie sie sich fühlen.
Zum ersten mal in meinem Leben spüre ich Versagungsängste, hilflosigkeit.

Vor 10 Jahren als meine Mutter verstarb mussten wir anfangen Stark zu werden, alles zu meistern, doch jetzt stoße ich an meine Grenze. Ich bzw. wir haben uns nie unter Stress gesetzt, trotz Kiwu seit 2006. Kein Tempimessen, keine Ovu´s, kein ZS beobachten. Lediglich
#sex und Hoffnung das sich meine Zyklen bald einpendeln.

Aber nichts da. Weiterhin so unregelmäßige Zyklen, das wir noch nicht mal einen ES abpassen könnten.
In meinem Kopf herrscht gerade ein wirres durcheinander und ich hoffe ihr versteht trotzdem wie es mir geht.

Medi

1

Hallo Medi,

ich kann mir nicht vorstellen wie es dir geht, da ich erst im 3.ÜZ bin, aber dennoch möchte ich dir ganz viel Mut zusprechen.
Die Zeit die du bisher erlebt hast, war sicher nicht immer leicht, aber ich denke du hast bestimmt einen starken Mann an deiner Seite.

Auch wenn es sicherlich schwer ist, sich an eine KiWuPraxis zu wenden, war das bestimmt ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Alles was jetzt kommt, kann dir nur dabei helfen, ein kleines Baby, dein Baby, euer Baby im Arm zu halten. Also sei stark und denk immer daran, deine Mama wäre bestimmt ganz doll stolz auf dich.

So und nun wisch die Tränen weg und fange wieder an zu leben.

Sei lieb gegrüßt Biene

4

Hallo Biene,

danke für Deine lieben Worte.
Ich selbst weiß grad auch nicht warum mich das so aus der Bahn wirft, mir ist bewusst das es viel schlimmere Schicksale gibt dennoch habe ich dieses schlechte Gefühl.

Danke noch mal
liebe Grüße Medi

2

Du musst das von einer anderen Seite sehen!!! Ich habe mich total auf den ersten Termin gefreut, da ich weiß, dass da Spezialisten am Werk sind, die mir sicher helfen werden!!!

Und wenn bei deinem Partner alles soweit in Ordnung ist, bekommen die deine abweichenden Hormone schnell in den Griff!

Eine Kinderwunschklinik ist nix anderes als eine sehr gute Frauenarztpraxis! ;-)

Du hörst jetzt sofort auf zu heulen und freust dich, dass dir bald geholfen wird!!! ;-)


LG
Hasi

5

Hallo Hasi,

ich danke Dir. Von der Seite habe ich es bis dato wirklich noch nicht betrachtet.
Dann werde ich mir den Fragebogen mal wieder vornehmen und schauen was die noch alles so wissen möchten.

#herzlich lichen Dank

Medi

7

Und mir sind im Januar nicht diese bösen Gedanken gekommen! Ich hab mich total gefreut!
Du wirst sehen, der Arzt wird dir sofort sagen, was los ist und die Sache angehen!

Viel Glück! #klee

weiteren Kommentar laden
3

Ich weiß wie du dich fühlst. ich habe auch PCO. Wie merkst du es denn? Wieviele ES hattest du?

6

Merken im Sinne von spüren eigentlich nichts.
Ich habe einen unregelmäßigen Zyklus von 30 bis 120 Tagen und mehr.
Mein alter FA wollte keine Diagnostik anstreben, also bin ich von meinem Hausarzt zum Endokrinologen überwiesen wurden.
Dort wurde dann PCO diagnostiziert und nachdem ich nun bei einem anderen FA war, bin ich zur KIWU Klinik überwiesen wurden.

9

Ich habe Haarausfall, Polizystische Oravien, Stellenweise stärkere Behaarung und ich mache im Moment nichts dagegen. Verdränge es noch etwas glaub ich....:-(

10

Hey,

kann Dich verstehn, hab auch PCOS mit IR und Hashi,
aber ich hab mich tierisch auf meinen ersten Termin in der KiWu gefreut. Dort fühl ich mich besser aufgehoben und verstanden...
Auch wenn es nicht wirklich weiter geht bei mir ist es ein gutes Gefühl!

Also freu Dich!!

LG Brina

11

Hallo
Du hast da einen ganz großen Fehler in deinem Denken. * fühl dich mal im Arm genommen*

Wenn man nicht Schwanger wird, hat das nichts aber auch gar nichts mit Versagen zu tun.

Wenn ihr oralen Verkehr hättet und du würdest auf eine Schwangerschaft hoffen... selbst dann hättet ihr nicht Versagt, sondern wärt nur völlig unwissend oder sehr sehr gläubig... ... na komm, lach mal... ah ein Lächeln...

Versagen tu ich, wenn ich nach 20 Mal Kuchen backen vergesse Zucker mit rein zu machen... und das ist nichts, was man nicht ausbügeln kann (einfach jedes Stück mit Nutella servieren *schleck*)

Ihr könnt beide nichts dafür, wenns nicht klappt mit dem Schwanger werden. Die Natur machts uns halt nicht einfach, sie will halt, dass sich nur das beste Erbgut vermehrt - Evolution halt.
Der Mensch ist aber eben auch schlau und in unserer heutigen Zeit haben wir das Glück in eine KIWU Praxis gehen zu können (vor zig Jahren, wäre das nicht möglich gewesen). Deshalb - Tränen weg - und Kopf hoch... ihr müsst jetzt mit den Ärzten Detektive sein und heraus finden, wos hakt und dann auf ein Neues...

Pflegt euch, laß dich nicht hängen, genieß die Sonne und Leute um dich rum (je besser es dir geht, um so besser gehts deinem Körper..), wenn du magst, red mit jemanden drüber (über gute und schlechte Gefühle). Lenk dich auch immer mal ab... vielleicht was Neues ausprobieren, mal was machen, was du schon lange nicht gemacht hast.
Ich drück euch die Daumen!
Du bist kein Versager sondern mutig, weil du dich deinem Problem stellen kannst!

Nochmal eine ganz liebe Umarmung.
Gruß gobiam

Top Diskussionen anzeigen