Wechseljahre - Kinderwunsch ade?

Hallo zusammen,

ich nehme seit 4 Jahren keine Pille mehr.
Letztes Jahr sah es erst so aus, als wenn mein Mann und ich Nachwuchs bekommen würden, aber leider hatte ich in der 8. SW eine Fehlgeburt.
Nach der Ausschabung blieb meine Periode dann erst mal für 3 Monate aus, aber darauf wurde ich im Krankenhaus schon hingewiesen.
'ne Weile drauf hat mir dann mein FA mitgeteilt ich soll mich auf Schilddrüse untersuchen lassen, was ein guter Tipp war. Daraufhin wurde ich auf diese eingestellt und gleichzeitig habe ich mit dem Rauchen aufgehört.
War alles etwas zuviel für meinen Körper. Resultat: Ich wartete wiederum 3 Monate auf meine Periode.
Davor war aber alles in bester Ordnung.
Ich ging dann zu meinem FA nachdem ich meine Periode wieder bekommen hatte, dieser machte einen speziellen Test zur Früherkennung der Wechseljahre und siehe da: Ich soll nun im 1. Stadium der Wechseljahre sein.
Mein Schilddrüsenarzt, dem ich das erzählt habe meinte aber, dass dies nur temporär sein könnte, d.h. dass ich meinen Kinderwunsch noch nicht ganz abschreiben sollte und es mal mit Mönchspfeffer versuchen sollte.
Ich bin zwar für diese Empfehlung sehr dankbar, aber ich wolle Euch mal fragen: Hat jemand von Euch schon die gleiche Erfahrung gemacht? Wurde bei jemandem von Euch schon mal die Wechseljahre diagnostiziert und ihr wurdet trotzdem noch schwanger?

Bin gespannt auf Eure Erzählungen.

LG
Edeltraut

1

Kurz und knapp: Ja - nicht wenige Frauen werden in den Wechseljahren schwanger und sind dabei im Normalfall einige Jahre älter als Du.

und....mit Verlaub - ist es bei einer Frau von 37 Jahren, mit zwei gesunden Ovarien, völlig normal, dass die Fruchtbarkeit ein wenig herabgesetzt ist, aber nur sehr sehr selten befindet sie sich tatsächlich kurz vor der Menopause!

Mein Rat: In den Clearblue-Fertilitätsmonitor investieren.

Ein weiterer Hinweis auf eine bevorstehende Menopause können verkürzte Zyklen sein.

Ich selbst habe nur noch ein Ovar, meine Zyklen sind extrem verkürzt, neben mehrere Gynäkologen habe ich mir auch selbst die Wechseljahre attestiert und in 2007, als auch 2008 je ein gesundes Baby geboren - mit nur einem Ovar und dadurch definitiv verfrüht zu erwartender Wechseljahre.

VG



2

Hallo!

Ich würde mich an deiner Stelle an eine Kinderwunschklinik wenden. Die kennen sich da super aus und können die sicher helfen! Mein FA meinte auch mal was von vorübergehenden Wechseljahren und ich bin 26! #schock Vermutlich sind die erhöhten männlichen Hormone Schild, die aber mit Medis in den Griff zu bekommen sind!


LG
Hasi

3

Ich gebe meiner Vorschreiberin recht.
Ich bin auch nicht mehr die Jüngste ;-) aber ich habe auch eine fast 2,5 jährige Tochter und ein 9 Monate alten Sohn.
Ich habe meine Fa Ärztin wegen der Wechseljahre auch angesprochen und sie meinte das die einen früher und die anderen später in die Wechseljahre kommen.
Ich benutze auch den Claerblue Monitor mit dem bin ich in der letzten SS #schwanger geworden und jetzt nehme ich ihn auch.
Ich habe bis jetzt immer einen Es gehabt gespürt und auch angezeigt.
Ich drücke dir die Daumen ganz toll.

#liebdrueck
Geli

4

Hallo,

also in die Wechseljahre zu kommen heißt net das man net ss werden kann. Die Hormonelage wechselt nicht von heute auf morgen. ES finden in dieser Zeit oft noch statt. Also erstmal durchatmen.... (stress ist net so gut)

Ich würde es auf jeden Fall versuchen und eventuell kiwu klinik aufsuchen, wenn das in 2 - 3 Monaten nix wird.

Gruß

5

Hallo Edeltraut ich habe den Club KIWU ab 35 J gegründet und schau dir mal die SS Liste an wenn du magst.;-)

Es klappt auch noch in unserem Alter

Viel Glück

6

Hallöle...

ih werd in zwei Wochen 40 und wir versuchen seit letztem Mai schwanger zu werden... hatte auch ne FG in der 6SSW und danach noch mal zwei pos. Test gefolgt von der mens...

Ich beobachte an mir (seit ich ss werden will) auch Wechseljahresbeschwerden - krieg meine Kilos nicht mehr so weg (obwohl ich 30-40 km die Woche laufe, auf Ernährung achte etc., also GENAUSO wie früher), bin gereizter, PMS (volle Kanone), Schlafstörungen, etc.,etc.,

Meine Gynäkologin meint allerdings, ich hätte die Konstitution einer 20jährigen, total regelmäßige Zyklen, ES, Super aufgebaute GMS, keine Zysten etc.

Sie sagt aber auch, dass die Eizellen in "unserem" Alter öfter chromosomale Schäden aufweisen, die dann dazu führen, dass sich das geteilte Ei nicht einnistet... also zusammengenommen: ES KANN DAUERN...

ABER: das heißt auch: MAN (FRAU) kann schwanger werden!!!

Viel Glück, Anja

Top Diskussionen anzeigen