Frage zu ES bei Eileiterverklebung - Bitte helft mir!!!

Hallo zusammen,

kurz zu meiner Geschichte: ich hatte im Dezember ne AS wegen MA in der 9.SSW #stern.

Zwei Tage später bekam ich eine Entzündung der Gebärmutter mit Verdacht auf Eierstockentzündung und war daraufhin 5 Tage stationär mit Antibiotika i.V. Im KH habe ich einen Bericht gelesen, dass man durch Gebärmutter- und Eierstockentzündungen unfruchtbar werden kann, bzw. Eierstockentzündungen zu einer Eileiterverklebung führen können.

Die Nachuntersuchunge ergaben zwar, dass alles in Ordnung ist und alles sehr gut ausgeheilt war, denn die Entzündung wurde in einem frühen Stadium erkannt, aber letztendlich bleibt doch der Nachgemschack, dass nicht alles stimmt :-(.

Wir sind jetzt im 2. ÜZ nach der AS. Ich habe meinen ES sehr deutlich gespürt diesen Zyklus. Mein Zyklus hat sich auch schon wieder voll normalisiert. Mein Mann und ich haben viel geübt.

Dennoch habe ich heute meine Tage bekommen und bin leider doch sehr niedergeschlagen #heul. Die Angst, dass etwas nicht mit mir stimmt, sitzt tief :-(

Kann mir jemand voneuch sagen, ob ich meinen ES bei einer Verklebung des Eileters dennoch spüre? Merke ich einen Unterschied ob mein Eileiter verklebt ist oder nicht?

Liebe Grüße
Snoopfi

1

hallo du...

ich muß dir leider sagen das du alles spührst wie normal...in meinem fall war das so...ich hatte eisprünge und einen vorzeigezyklus...nur die eileiter waren zu...#heul#heul

gewissheit hast du nur durch eine bauchspiegelung...
bei mir ging nun bei der zweiten alles gut...meine eileiter sind nun angeblich frei...;-)

alles liebe floh...#herzlich#herzlich

3

Hi,

man hat mir damals im KH gesagt, dass man erstmal ein jahr erfolglos üben muss, bevor ne Bauchspiegelung gemacht wird. Wie lange habt ihr geübt bevor man bei dir die Bauchspiegelung gemacht hat?

2

Wenn eine Nachuntersuchung ergeben hat, dass alles in Ordnung ist, dann verstehe ich nicht warum du jetzt so ne Panik hast?

#kratz

4

Eileiteverklebungen kann man nur durch ne Bauchspiegelung erkennen und die wird ohne erkennbaren Grund nicht gemacht. Also auch bei mir nicht. Ich wurde lediglich vor Entlassung aus dem KH geschallt, mehr nicht. Deswegen bleibt noch eine gewissen Ungewissheit!

5

Ich glaube du machst dich da aber ein bisschen viel verrückt.

Wenn da alles soweit in Ordnung ist, verstehe ich deine Theorie von einer evtl. Eileiterverklebung nicht. Nur weil das irgendwo steht, muss das ja bei dir nicht so sein.

Du denkst mit Sicherheit, nur weil es jetzt mit der SS nicht sofort klappt, dass es daran liegen könnte, wobei es darüber gar keinen Befund gibt.

Es dauert eben eine gewisse Zeit bis man schwanger wird. Und wenn man so eine Entzündung hatte, dann muss sich da auch alles erstmal regenerieren.

Bei mir hat das auch 8 Monate gedauert und bei anderen dauert das noch länger. Eine gesunde Frau wird innerhalb eines Jahres schwanger und das ist auch völlig normal.

Gibt dir mal was Zeit und erhol dich erstmal was. Ich würde mich nicht in solche Horror-Gedanken hineinsteigern und das mit dem KiWu auch in Ruhe angehen. Es bringt dir nichts, wenn du dich selbst so fertig machst und so unbegründete Selbst-Diagnosen stellst.

Positiv denken!!

:-D

weiteren Kommentar laden
6

Hallo Snoofi,
ich verstehe deine Sorgen sehr gut, möchte dir aber dennoch deine Bedenken etwas nehmen.
1. ja du spürst deinen ES trotz ggf. verklebter Eileiter
(lediglich der Transport des Eies wäre verhindert, nicht die Reifung oder Sprung)
2. die Wahrscheinlichkeit einer Verklebung durch eine einmalige Entzündung, die im Frühstadium erkannt und adäquat therapiert würde, ist sehr gering
3. Der Ultraschall kann zwar nicht die Verklebung zeigen (das geht ausschließlich durch eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung) aber kann Aufschluss über eine Salphingitis gehen, d.h. Ansammlung von Wasser im Eileiter und somit Funktionseinschränkung

Kurz gesagt, ich glaube nicht, dass du dir diesbezüglich große Sorgen machen musst (ist aber immer leicht gesagt)
Falls du noch fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit anschreiben.
Liebe Grüße
Tanja

8

Also, dann mache ich dir mal ein bisschen Mut jetzt :)

Ich hatte vor 4 Jahren vier Eierstockentzündungen hintereinander und alle Ärzte meinten damals, dass ich niemals auf natürlichem Wege schwanger werden könnte, da meine Eileiter verklebt seien.
Habe dann im letzten Jahr auch aufgehört zu verhüten mit der Pille und schwubs war ich im Dezember schwanger und bin mittlerweile in der 14. Woche.

Habe den Arzt gewechselt und laut dem, sind meine beiden Eileiter wieder frei :)

Top Diskussionen anzeigen