Beschäftigungsverbot als Erzieherin

Hallo zusammen,
habe mal eine Frage wg. Beschäftigungsverbot.
Arbeite als Erzieherin in einer Krippe (8Wo.-3 J. alte Kids). Wenn ich nun schwanger werde - wie ist das mit dem Beschäftigungsverbot??????
(Werde sicher eines bekommen denk ich mal, nicht nur wegen immunität).
WER bezahlt das Gehalt, das man ja anscheinend voll bekommt(AG, Versicherung....)? Hat der AG dadurch Nachteile? Ist ne private Einrichtung mit 5 Mitarbeiterinnen.

Hoffe es weiß jemand was darüber!!!!
Vielen lieben Dank schonmal und noch nen schönen Sonntag:)

1

Hi, du bekommst das volle Gehalt weiter und dein AG kann sich das Geld von der Krankenkasse rückerstatten lassen, da er ja nur 5 Mitarbeiter hat. Aber wieso machst du dir darüber nun schon Gedanken?? Ob du das BV bekommst oder nicht liegt im Ermessen des Arztes.

lg ladyqueen 19. SSW

2

hallo dassmin,
sorry für die blöde frage aber warum solltes du ein Arbeitsverbot bekommen? du arbeitest doch nur in einer krippe!Arbeite selber bei mobiele Dienste und in meiner ersten Schwangerschaft habe ich auch kein Arbeitsverbot bekommen.
Und da gibt es auch Patienten die schwer krank und anstekend sind,oder sogar hilfe beim aufstehen brauchen.
Sorry aber es klingt für mich so alsob du durch eine ss eine möglichkeit suchst nicht mehr arbeiten mehr zu müssen.

3

Hey, danke für die Antworten. Ich suche natürlich nicht nach einem Grund nicht mehr arbeiten zu müssen so ein quatsch.. Im Gegenteil - ich will mich eben gut informieren und mir war wichtig zu erfahren wer das Gehalt dann bezahlt.
Ich hatte 2006 einen schweren Unfall und habe das Becken sowie nen Wirbel gebrochen. Die Ärzte wollten mich operieren, was ich allerdings nicht wollte. Sie haben mir nahe gelegt, baldmöglichst Kinder zu bekommen...
Ich denke dass es einfach sehr schwer wird 1. überhaupt schwanger zu sein und 2. dann noch dauernd kleine Kids zu tragen etc...
Natürlich wäre mir lieber weiter zu arbeiten!!!!

4

...außerdem mach ich mir eben Gedanken wie das so rechtsmäßig ist. In einem Verein zu arbeiten ist nochmal anders als bei der Stadt o.ö. Drum möcht ich einfach vorher schon über meine Rechte informieren.

5

Hallo!

Ich kenne einige Erzieherinnen die Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft hatten und haben. Das ist wegen den Kinderkrankheiten und der Ansteckungsgefahr!!

LG K-S

7

habe euch ne freundin die ein beschäftigungsverbot hat, aufgrund der kinderkranheiten, weil sie noch nicht alle hatte

gruß doro

6

Es ist gut möglich das du ein BV bekommst, aber sicher ist es nicht.
Muss du mit deinem FA sprechen.
Wegen den üblichen Kinderkrankheiten, wenn du sie nicht hattest, dann ist es wahrscheinlich, das du eins bekommst.

Bezahlen wird dich der AG.


LG Diana 24.SSW

8

Hey, hoffe, du liest das noch. Ich bin auch Erzieherin in einer Krippe (Leiterin) wir sind mit 9 Kindern von 0,4 bis drei Jahren mit 3 Erzieherinnen und einer BP. Wir sind auch fast privat (Elterninitiative) und ich weiß das genau - 1. Hab ich schon eine Tochter, 2. war ich wieder schwanger und hab`s leider verloren :-(
Also, nach Bekanntgabe deiner SS muß dein Arbeitgerber dich umgehend von der Arbeit freistellen, bis dein Immunststus klar ist. Hast Du keine Immunität gegen Ringelröteln, bkommst du ein BV bis zur 20 SSW, hast Du keine Immunität gegen Zytomegalie bekommst du ein BV für die komplette Schwangerschaft. Dein AG muß die SS beim Amt für Arbeitsschutz melden, da bekommt man dann ein Schreiben und dein AG muß mit dir eine Gefährdungsbeurteilung des Arbeitsplatzes machen. In diesem Schreiben steht auch das mit dem Immunschutz drin. Du musst auch Windpocken, Masern, Mumps, Keuchhusten, Hepatitis etc. testen lassen - da gibt es auch unter Umständen vorrübergehendes BV.... Bei mir waren es die Ringelröteln. Als ich mit meiner Tochter SS war, hatte ich noch komplettes BV, jetzt nur noch bis zur 20 SSW.... Aber, das alles hat nix mit dem individuellen BV zu tun, das unter umständen der Arzt verordnen kann.
Die Kosten bekommt dein AG über die Umlage der Krankenkasse zu 100% erstattet (aber nur beim BV, nicht bei AU) und du bekommst dein Gehlat normal weiter. Dein AG hat keine Nachteile, außer, daß er für dich Ersatz suchen muß.... Und ich finde die Ringelröteln Geschichte jetzt doof. Da biste bis zur 20 SSW zu Hause und dann wenn der dicke Bauch stört, musste wieder los... #kratz Das ist unter umständen auch für die kita doof.... da haben sich die kinder gerade an eine neue Bezugsperson gewöhnt und ann muß man für 14 Wochen wieder hin.... Aber naja, so ist das... ;-)
Ich hoffe, es hilft dir!!!!

Liebne Grüße, Andrea

9

Der Beitrag ist zwar schon alt aber ich habe auch eine Frage die sich darauf bezieht.

Wer muss sich darum kümmern das der Lohn weiter bezahlt wird trotz Arbeitsverbot Ich oder der Arbeitgeber?

Also reicht es aus, wenn ich dem Arbeitgeber das Attest vom Arzt mit dem Arbeitsverbot gebe oder muss ich noch irgendwas meiner Krankenkasse melden?
Oder meldet der Arbeitgeber dies bei der Krankenkasse?

Top Diskussionen anzeigen