Wer hat Erfahrung mit Alchemilla-Urtinktur???

Hallo zusammen,

habe diesen Zyklus Alchemilla-Urtinktur, Pulsatilla und noch ne Sorte hömöopatische Tropfen genommen und fleißig in der 1. ZH Himeerblättertee und Storchschnabelkrauttee und in der 2. ZH auch die Tropfen und nur noch Storchenschnabelkrauttee getrunken.
Nun zu meiner Frage: Normalerweise hab ich immer starke PMS, aber diesen Monat fast nichts bis auf leichtes Ziehen ab und an im UL und leichte Druckempfindlichkeit des Busens. NMT sollte morgen sein (spätestens am Freitag).
10er SST war heute morgen negativ.
Weiß absolut nicht, was jetzt los ist.

Kennt sich jemand damit aus oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht???

Hier mal mein ZB:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=350497&user_id=818286

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
Bin echt am verzweifeln.

LG
Sannchen

1

ZB kann ich nicht auswerten. Trinke selber Frauenmanteltee den ganzen Zyklus und habe diesen Monat bis auf machnmal Ziehen in der Leiste keine PMS. Du wirst wohl warten müssen, solche Mittel helfen nun mal super gegen PMS und fördern die Fruchtbarkeit, nur schwängern tun die dich nicht. Blümchen passen nur zu den Bienchen....;-)

LG Netti

Top Diskussionen anzeigen