Unfruchtbar wegen zu wenig "Trinken" ???????

Hallo Ihr LIeben,

Da ich einige chronische Beschwerden habe, die im direkten
Zusammenhang nichts mit dem Kinderwunsch zu tun haben, überlege ich ob zu wenig Flüssigkeit auch dazuführen kann, daß man nicht schwanger wird. Bei mir ist nämlich aus "frauenärztlicher" Sicht alles in Ordnung.
Ich habe allerdings schon seit einem halben Jahr oder länger immer einen dicken "Rotz" hinter der Nase/Nebenhöhlen und zwar so störend dass das wirklich schon meine Lebensqualität beeinträchtigt.( Ausserdem sind meine Lymphzyten ganz leicht erhöht). Der HNO Arzt kann nichts feststellen. Da ich weiß dass ich zuwenig trinke und mir fest vorgenommen habe daran ab sofort etwas zu ändern mit der Hoffnung dass ich damit etwas verbessern kann stelle ich mir die Frage, ob zu wenig Körperflüssigkeit vielleicht auch die Fruchtbarkeit beeinträchtigen kann??

Hat jemand von Euch schon mal etwas davon gehört? Wenn die Schleimhäute davon betroffen sind kann sich das doch gewiss auch auf die Schleimhäute in der Gebärmutter auswirken oder???

Vielleicht kann von Euch jemand was dazu sagen oder herausfinden. Ich habe auch schon gegoogelt aber nichts darüber gefunden.
Wäre vielleicht auch für andere ganz interessant……….
Leider kann ich Euch heute nicht mehr antworten da mein PC zuhause streikt!
Schon mal lieben Dank falls jemand eine Antwort weiß!!!

Ganz liebe Grüße
sonnenpetra

1

Hi,

ob es die Fruchtbarkeit steigert weiss ich nicht genau, ich habe nur im Zusammenhang mit dem Zervixschleim gelesen, dass es auf jeden Fall sinnvoll ist, in der ersten Zyklushälfte viel zu trinken, da dies die Menge u die Beschaffenheit des ZS positiv beeinflussen würde...

LG SANDRA

2

hi du,
also ich kann dir nur sagen, dass ich auch sehr wenig trinkeund bin so wie es aussieht zum 2. mal ss. mach dir einfach nicht so stress und übe ab dem 10. zyklustag 10 tage fleißig :-) gesund leben und keinen stress!
lg julie

3

Hallo meine Liebe,

ich glaube zwar nicht, dass es die Fruchtbarkeit beeinträchtig, aber besser ist es auf jeden Fall ausreichend zu trinken.
Ansonsten wollte ich Dir nur sagen, dass ich weiß, wie das ist mit ner langwierigen NNH-Entzündung. Ich habe das auch seit ein paar Jahren schon und es ist ätzend. Bleib blos dran, dass Du das weg bekommst. Mir hilft besonders Inhalieren. Da gibt es Tropfen, die man ins Wasser tun kann, ist angenehm.

LG Kassandra#herzlich

Top Diskussionen anzeigen