Symphysenlockerung / Mutternbänder

Hallo,

ich habe gerade in einem Beitrag etwas über Symphysenlockerung gelesen.

Kann mir einer erklären was das ist? #kratz

Und wie man die Mutterbänder spürt ??

Bin gerade total ratlos.

#herzlichlichen gruß

1

mutterbänder spürste wie ein ziehen im bauch und ein piksen in der seite wie beim es
zumindest war es bei mir so

lg pitri

2

symphysenlockerung is bis zu nem gewissen grad normal - kann aber auch ausarten *aua* hab da eine im gvk gehabt ... hat sich nicht schön angehört :-(

mutterbänder ... keine ahnung. leichtes ziehen, manchmal stärker bis richtig schmerzhaft, je nachdem wie schnell sie sich grade dehnen, manchmal sticht es richtig. besonders spaßig is dann schnupfen #schock das is wie folter *grummel*

lg
me

3

Vielen Dank, für die raschen Antworten.

#herzlichlichen Gruß

4

Schau mal unter:
http://radiologie.charite.de/index.action/cat3_open.cat_oid/30153.html

5

Hallöchen,

ich hatte eine symphysenlockerung in meiner letzten SS, meine Hebamme hatte das während der SS Gymnastik festgestellt, habe es immer wieder meinem FA gesagt, das ich ganz dolle schmerzen habe, aber er hatte dann immer abgewinkt und gesagt, das wäre normal in einer SS, aber dabei war es ja schon meine 2. SS und das hatte ich definitiv nicht in der 1. SS gehabt.

Hier ist mal eine Beschreibung aus dem Internet:

Die beiden Hälften Ihres Beckens sind an der Vorderseite durch ein knorpeliges Gelenk miteinander verbunden, die so genannte Schambeinfuge (Symphysis pubis). Diese Verbindung wird von eng miteinander verflochtenen Bändern verstärkt, wodurch hier unter normalen Umständen nur sehr wenig Bewegung stattfindet. Um den Weg Ihres Babys durch Ihr Becken so leicht wie möglich zu machen, produziert Ihr Körper das Hormon Relaxin, welches die Bänder in Ihrem Becken flexibler macht. Dies führt dazu, dass sich die Bänder während und kurz nach der Schwangerschaft mehr bewegen als sonst.

Wissenschaftler sind sich nicht ganz sicher, was eine Symphysenlockerung auslöst, aber man ist allgemein der Ansicht, dass die Schmerzen und Entzündungen der Schambeinfuge dadurch entstehen, dass eine Seite des Beckens sich beim Gehen oder Bewegen der Beine mehr bewegt als die andere. Röntgen- oder Ultraschallbilder helfen nicht bei der Diagnose, da auf ihnen diese Rotation nicht abgebildet wird. Viele Frauen mit Symphysenlockerung verspüren auch dann erhebliche Schmerzen, wenn die Fuge nicht deutlich gespalten ist - die Stärke der Schmerzen hängen also nicht vom Grad der Spaltung ab.

Eine verwandte Form ist die Diastase der Symphysis, bei der sich die Schambeinfuge lockert und so ein ungewöhnlich weiter Abstand zwischen den beiden Beckenknochen entsteht. Normalerweise beträgt dieser Abstand bei nichtschwangeren Frauen 4-5 Millimeter und vergrößert sich bei einer Schwangerschaft um 2-3 Millimeter. Ab einem Abstand von 10 Millimetern wird Diastase diagnostiziert. Diese Form tritt sehr selten auf und kann nur durch Röntgen festgestellt werden.

Ich kann nur eins sagen, das ich ab der 28. SS Woche so gut wie gar nicht mehr laufen konnte, auch beim liegen hatte ich unheimliche schmerzen gehabt und habe beim laufen dann immer einen Beckengurt tragen müssen.

Hoffe das es keiner von euch je bekommen wird

Alles Liebe
Manu

6

#danke, habe eben auch gegooglt und die Seite gefunden.

Top Diskussionen anzeigen