menstruelle Migräne

Sag mal, kennt jemand dieser Problem.

Ich hab seit drei oder vier Monaten pünktlich mit der Mens eine tierische Migräne. Mir gehts dann total bescheiden; tierische Kopf-und Nackenschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Bin echt froh, dass ich aufgrund eines Infektes gestern und heute krankgeschrieben war. Die letzte Nacht war der Horror, konnte kaum schlafen.

Was macht ihr dagegen? Hab jetzt die Pille abgesetzt wurde es danach besser bei euch?

1

Ja hier - ich :-[

Mit der Pille war es ganz schlimm, nach Absetzen wurde es besser. Tja, was soll ich sagen... in der SS war sie ganz weg und kam bisher nur einmal wieder *freu*

Vielleicht macht Dir das Hoffnung?

LG, Schneckle

2

Danke, das lässt ja hoffen. :-D
Bin ich froh, wenn der Unfug vorbei ist. Das setzt mich echt ganz schön außer Gefecht

3

Hey,

ich bin auch ne Migränekandidatin!!!:-[
Hatte meiner FÄ davon erzählt. Sie hatte mir dann noch weitere Fragen zu meinem ZK gestellt und nun nehme ich Möpf! Hab seitdem nur sehr selten und wenig Migräne.#freu

Und auch bei mir war die Migräne vollkommen verschwunden als ich SS war!!!;-)

LG Sandra

5

Das war übrigens schon bei meiner Oma so. Sie sagte immer, ihr sei es nie besser gegangen als in ihren SS :-D

4

Hallo Du!

Erstmal #liebdrueck, kann sehr sehr gut nachfühlen, wie du dich fühlst. Bin seit meinem 13. Lebensjahr von Migräne geplagt anfangs ohne und später mit Aura (also Taubheit in den Armen und Gesicht), Seh- und Sprachstörungen etc. #schock!

Als ich die Pille nahm, hatte ich auch immer pünktlich mit der Mens. Migräne. Als ich sie dann absetzte hatte ich sowohl Migräne als auch fiese Bauchschmerzen. Mein Arzt hat mir dann Diclofenac verschrieben und das habe ich genommen. Außerdem habe ich meine Einstellung zum Leben ratikal geändert, also weniger Stress, positivere Einstellung, mehr Freude etc. Im Laufe der Zeit verschwanden die schweren Migräneanfälle und ich hatte nur noch leichte Kopfschmerzen, die Bauchschmerzen bekam ich mit dem Diclofenac in den Griff. Außerdem habe ich mit Sport angefangen und seit dem läuft es viel viel besser.
Während meiner SS dann hatte ich bis zur 14. SSW jede Woche einen Migräneanfall und danach bis kurz vor der Geburt garnichts, dann vor der Geburt noch einen und als ich ein 1/2 Jahr später abgestillt habe noch einen. Das ist jetzt 1 1/2 Jahre her und seit dem von Migräne so gut wie keine Spur mehr #schein!

Ich drücke dir sehr die Daumen, dass es besser wird bei dir. Wichtig ist dich nicht in dem Schmerz zu vergraben, sondern immer sagen, morgen wird es besser auch mal richtig ausheulen hilft.

Alles Liebe,
Nudelmaus

Top Diskussionen anzeigen