Nierenentzündung durch Folio???

Hallo ihr lieben,

war grade beim Arzt, da ich seit gestern so richtig heftige Schmerzen in der Nierengegend habe!

Per Ultraschall ist nicht zu erkennen aber im Urin waren sehr viele Bakterien.

Nun habe ich Tabletten verschrieben bekommen und gucke in den Beipackzettel und da steht gleich als erster Punkt:
- Cotrimoxazol AL forte ist eine Kombination von zwei Arzneistoffen, die den Stoffwechsel der Folsäure von empfindlichen Krankheitserregern hemmen

Wie darf ich das denn verstehen???
Hat nun die lange Einnahme von Folio dazu geführt? Ich nehme es ja nun schon fast ein Jahr lang (hab zwischendurch eine Pause gemacht)

Hat jemand von euch damit Erfahrung???


LG
Jule

1

Hallo Jule,

ich habe keine Idee, was das bedeuten kann - und würde an deiner Stelle mal in de Apotheke anrufen. Meistens sind die da ganz kompetent oder können beim Hersteller nachfragen.

lg, Rebekka

2

folsäure ist verantwortlich für den stoffwechsel in deinem körper, dieses medikament hemmt aber die bildung von körpereigener folsäure, deshalb ist in den meisten fällen bei behandlung eine zusätzliche gabe von folsäure erforderlich...

http://www.netdoktor.de/Medikamente/Cotrimoxazol-AL-forte-Tab-100007588.html

ich kenne das von meinen medis, ich habe was mit den nieren, und wenn ich diese medis nehme, muss ich meistens 5 mg folsäure zusätzlich täglich einnehmen...

lg

silke

ich denke nicht das es verantwortlich ist das du ne entzündung hast, der bedarf ist wohl eher höher an folsäure, verstehe sowieso nicht, warum ärzte keine vitaminpräperate geben, wenn sie antibiotika verschreiben...

3

Wollte mich nur für eure Antworten bedanken.

#danke#danke#danke

Werde die Nierchen schön wärmen und viel trinken, dann wirds schon gehen.

Top Diskussionen anzeigen