An die Schilddrüsenexperten!

Hallo ihr Lieben,

habe mal wieder eine Frage zwecks Schilddrüse.
Im febuar 2008 wurde festgestellt das ich eine Schilddrüsenunterfunktion (TSH 2,76)habe , ausserdem durch Ultraschall auch das sie vergrößert ist, hatte aber auch immer so ein Kloßgefühl im Hals.

Gut habe dann mit L-Thyroxin 25 und dann 50 begonnen.In den zyklus war mein ES auch früher als sonst. danach 6 Wochen später Blutkontrolle, werte ok 1,07, ES war ungefähr auch so früh wie vorher, Kloßgefühl war auch weg.

Und nun jetzt wieder das durcheinander, letzte 2 zyklen wieder voll lang ES um den 30 ZT, und was mir auch aufgefallen ist , 2 ZH auch kürzer sonst 12 tage , jetzt 10. und das Kloßgefühl ist auch seit ca 4-5 wochen wieder da.

war heute beim Arzt, wurde wieder blut abgenommen und Mittwoch soll ich zum Ultraschall.

Ist es möglich das die dosis 50 doch zu wenig geworden ist?
Und wie kann es sein das es erst gut war und nu wieder schlimmer?
Kann dann der verspätete ES und die verkürzte 2 ZH auch was mit der Schilddrüse zu tun haben?

Vielleicht gibt es ja hier jemanden der sich auskennt oder selbst sows erlebt hat.

Ich wäre euch sehr dankbar.

Liebe Grüße

1

Hallo,

es kann durchaus sein das die 50 zu wenig sind. Warte mal das Ergebnis der Blutuntersuchung ab. Habe damals mit 50 angefangen und bin in der Einstellungphase rauf auf 125. Liege damit aber seit Jahren gut.

Alles Gute

2

warte mal die Ergebnisse von der Untersuchung ab, der Arzt wird dann gegebenenfalls die Dosis einpassen und dich damit neu einstellen. Es ist ganz normal, dass L-Thyroxin in gewissen Abständen angepasst werden muss, deshalb ist es ja wichtig, dass man alle 6 Monate seine Werte kontrollieren lässt, also keine Sorge. Bei mir war am Anfang von L-Thyroxin 50 - 150 auch alles dabei....aber eigentlich pendelt es ich dann nach ner Zeit ein....Kontrolle aber auch dann weiterhin. Das mit dem Kloß im Hals kenne ich auch, das ist eklig, aber bist bei deinem Arzt bestimmt in guten Händen :-) Liebe Grüße

3

Vielen dank für eure Antworten.

Meint ihr das hat auch was mit den Zyklus zu tun.

Ich denke mir auch das schildrüse ja irgendwie mit allen Hormonen was zu tun hat, und wenn das in ordnung kommt wird das andere bestimmt auch schom.

Ich weiss ich bin imme so skeptisch, vorallem weil ich ja auch schon so lange versuche ss zu werden.


LG

4

Ja ich denke das hat auch was mit deinem Zyklus zu tun. Wenn du richtig eingestellt bist (mit L-Thyroxin) sollte sich der Zyklus auch wieder einpendeln.

LG Mona

6

Hallo!

Ich bin mit 100 eingestellt. Bevor die Diagnose Schilddrüsenunterfunktion gestellt wurde, hatte ich extem hohen Blutdruck, zugenommen #aerger, stets und ständig Schwindelanfälle bis zur Ohnmacht und zu guter letzt blieben auch noch meine Tage aus #augen. Meine Ärztin meinte das kann bei einer Unterfunktion vorkommen. Als ich mit den L-Tyroxin anfing, ging es mir stetig besser und meine Regel kam auch wieder. Jetzt ist wieder alles normal. Ich denke schon das bei zu niedriger Medikation der Zyklus durcheinander kommt.
Alles Gute!

LG Franca

5

Hallo!

Lass bei der nächsten Blutuntersuchung unbegingt mal die SD-Antikörper feststellen, es kann auch sein, dass evtl eine Hashimoto - Erkrankung vorliegt! (am besten danach googlen)

LG

Top Diskussionen anzeigen