Plötzlicher Kinderwunsch-Warum versteht das keiner??

Hi Mädels!

Ich hab seit einigen Monaten ein ziemliches Problem:mein dringender Kinderwunsch.An und für sich ist das ja was schönes, doch wenn der Partner da nicht so mitzieht (und das auch noch verständlicherweise...). kann das sehr belastend sein.Ich werde im August 25, studiere noch und werde voraussichtlich erst in 2 Jahren fertig sein.Die ganze Zeit war das überhaupt kein Problem für mich, da Kinder absolut kein Thema für mich waren. Doch seit ich die Pille aufgrund von Beschwerden abgesetzt habe, wird der Wunsch nach einem Kind immer stärker, obwohl ich weiß, dass das momentan nicht der beste Zeitpunkt für ein Baby ist.
Mein Freund und ich sind schon dreieinhalb Jahre ein Paar und wohnen eineinhalb Jahren zusammen. Er hat einen festen Job, der auch relativ gut bezahlt wird. Einziges Problem: er ist zwei Jahre jünger als ich-wird also erst 23 und fühlt sich überhaupt noch nicht bereit für ein Kind, da er auch der Meinung ist, das wäre jetzt noch kein guter Zeitpunkt. Ich traue mich schon gar nicht mehr, mit dem Thema anzufangen, weil er manchmal etwas genervt reagiert...

Was soll ich nur machen #gruebel

Hi Du!!! So schwer es für Dich sein mag: Du musst ABWARTEN!!! Kinder kriegen kann man nur zu Zweit und man muss akzeptieren, wenn ein Partner noch nicht bereit dafür ist! Versuch zu akzeptieren, dass Dein Schatz noch nicht soweit ist und setz ihn nicht unter Druck - der "Schuss" könnte nach hinten losgehen. Lass die Zeit für Dich arbeiten und konzentrier Dich fürs erste aufs Studium, den herrlichen Sommer, der vor uns liegt, geniesst Eure Liebe - das Babythema wird bei Deinem Freund auch kommen - nur halt nicht jetzt sofort.

Ja wahrscheinlich hast du recht!Es fällt nur so schwer sich mit Germanistik und som Zeug zu beschäftigen, wenns doch viel spannendere Sachen gibt :-D

Aber Kinder, ohne dass mein Partner 100% dahinter steht, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Vielen Dank #sonne

Hallo, ich kann Dich verstehen!

Aber, an Deiner Stelle würde ich das Studium an die erste Stelle setzen!
Was bringt Dir jetzt ein Baby?
Beides braucht 100% Zuwendung!!!!!!!

2 Jahre vergehen wie im Flug, dann ist Deine Freund sicher auch bereit für ein Baby und Du hast Dein Studium auch beendet und kannst voll durchstarten!!!

Sei nicht böse, aber denk mal drüber nach!

Liebe Grüße
#aha

Nein,da bin ich sicher nicht böse, sondern sehr dankbar!So weiß ich wenigstens, dass mein Freund - zumindest vom Verantwortungsbewusstsein her- weiter ist, als ich gedacht hätte und dafür bin ich ihm sher dankbar.Er holt mich auf den teppich zurück,wenn die Hormone verrückt spielen ;-)

Na siehst Du...darauf kannst Du stolz sein!!!

Viel Glück und irgendwann wirst auch Du Deinen Kinderwunsch erfüllen!

Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Mir ging es nämlich auch so. Mein Mann und ich sind schon seit über 7 Jahren verheiratet. Seit so ca. 3 Jahren wünsche ich mir sehnlichst ein Baby.
Doch mein Mann hat immer Gründe gefunde, wieso es ein schlechter Zeitpunkt ist, und wir besser noch warten sollten.

Heute bin ich davon überzeugt, dass er recht hatte. Immerhin haben wir in den letzten 2-3 Jahren Sachen erlebt, die wir mit Kind nicht gemacht hätten. Zudem will ich meinem Kind mehr als "nur" Liebe bieten.

Klar, ich bin mittlerweile schon 34 und eine SS ist bestimmt nicht mehr so einfach wie es vor 5 Jahren gewesen wäre, aber ich habe im Job und Privat etwas errecheit, worauf ich stolz bin. Zudem werde ich auch mit Baby weiterarbeiten wollen, und so habe ich jetzt auch bessere Voraussetzungen.

Ich wünsche dir viel Kraft, für wozu auch immer du/ihr euch entscheidet.

LG, Arjona

Ich denke auch du musst eben warten. Überleg lieber stattdessen warum du so unbedingt ein Kind möchtest? Sehr oft ist der Wunsch nach einem baby nur ein Platzhalter, langweilt dich dein Studium oder eure Beziehung? Mir ging es auch mal so im Studium, mittlerweile bin ich sehr froh nie diesem Drang nachgegeben zu haben ;-) So jung hast du doch noch ewig Zeit welche zu bekommen.

Ich denke schon,dass ich auf den Gedanken erst kommen konnte, als ich ein bißchen mehr Luft im Studium hatte.Vorher war ja zu gar nichts Zeit...Aber dennoch denke ich, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, an dem man sich bereit für ein Kind fühlt. Zumindest theoretisch, wenn man die Zeit für eine HÄTTE.Wahrscheinlich ist das bei mir so,aber das heißt ja nicht, dass man gleich eines bekommen muss.Ich werd wohl die 2 Jahre noch durchziehen und dann weiter sehen.

Danke für die netten Antworten!Hat mich aufgebaut und mir gezeigt, dass man bei diesem Thema wohl doch besser auf seinen Kopf,abstatt aufs Herz hören soll! #blume

Top Diskussionen anzeigen