Verändert Utrogest die Haut? Oder doch was anderes ;o)? Mit ZB

Hallo und guten Morgen, Mädelz #herzlich

Ich bin etwas erstaunt... wir üben schon grottenlange (18 Monate) fürs zweite, und jeden Monat hatte ich eine Haut, bei der man hätte meinen können, dass ich in der Pupertät bin und nicht auf die 32 zugehe ;-)

In diesem Zyklus bin ich mit meinen Kurven bewaffnet zu meiner FÄ, um abklären zu lassen, was los ist. Sie verschrieb mir Utrogest, um eine eventuelle Einnistung zu unterstützen.

Glücklicherweise war mein Eichen sowas von sprungbereit in diesem Monat genau als ich bei meiner FÄ war #freu also habe ich mir gleich meinen Schatz geschnappt, ihn ins SZ gezerrt und #hicks

Einen Tag nach dem ES habe ich mit Utrogest angefangen und mittlerweile fällt sogar schon anderen auf, dass meine Haut anders aussieht! Sie ist nicht mehr trocken, sieht sehr weich aus, die Poren sind klitzeklein geworden, die Pickel verschwinden zusehends.

Jetzt wüsste ich gerne, ob ich langsam hibbeln kann, oder ob die Hautveränderung völlig normal ist, wenn man 1x2 Utrogest einnimmt.

(Hoffe natürlich, dass es mit dem Utrogest nix zu tun hat #schein)

Hier noch mein Blättchen:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=282394&user_id=711763

Ich freue mich über jede Antwort #liebdrueck#herzlich

1

Hallo,

mmh, das könnte sein. Ich habe ein Hautbild, wie eine 15jährige mit Akhne. Erst heute morgen war ich wieder mal zum Hautarzt. Und bekomme eine aggresive Salbe. Es ist Akne...er schließt auch das es was mit dem Zyklus hat. Wenn du Akne hast, sollte es ein Hautarzt dich behandeln. Da andere Cremes und Hautreiner anders sind als bei Akne.

Achte mal auf dein Zyklus.

LG Anne

2

Ja, werd ich. Danke für deine Antwort :-)

Top Diskussionen anzeigen