Nicht schwanger durch zuviel Sport?

Hallo,

ich habe mal gehört, dass zuviel Sport das Einnisten einer befruchteten Eizelle verhindern kann oder sich eine bereits eingenistete Eizelle wieder verabschiedet, weil sie noch nicht richtig festgewachsen ist und die Erschütterung beim Sport durch hüpfen, joggen etc. sie lösen kann. Das muss man nichtmal merken, weil man einfach "normal" seine Tage bekommt.

Stimmt das? Ich mache rel. häufig Sport, also 5-6 mal die Woche, zwar kein Leistungs- oder Extremsport aber schon auspowernde Sportarten wie Taebo, Laufen und Step-Aerobic mit viel Gehüpfe und so.

Sollte man die Tage nach dem ES, wenn man GV hatte lieber keinen Sport machen, erhöht das die Wahrscheinlichkeit einer Einnistung?

1

Hallöchen,

davon hab ich zwar noch nie im Leben von gehört, aber interessieren würds mich auch mal..dann hätt ich wenigstens ne anständige Ausrede für Sport...;-)

Lg

2

hallo! ich bin mal kurz aus dem schwangeren-forum herübergehüpft! das stimmt schon, weil der körper beim sport energien verbraucht, die er eigentlich für die einnistung etc. verwenden sollte. deswegen sollte man auch in den ersten ss-wochen wenig /kaum sport machen.

lg gerlinde, 33.ssw

3

Genau dasselbe hab ich mich heute gefragt.

Zwar nicht beim Sport, aber beim Busfahren.

Ich fahr jeden Tag ca. 30 Minuten mit dem Bus und an einigen Stellen muss der über Kopfsteinpflaster und übelste Straßenunebenheiten.
Tja, die Busse sind meist älter und man wird darin so dermaßen durch geschüttelt...

Naja, da ich kurz nach Eisprung bin, ist mir das heute natürlich extrem aufgefallen, ich dacht nur: "Mein ganzer Körper vibriert hier wie..., wie soll sich da was einnisten?!?"

Aber ich hab die Gedanken gleich wieder verworfen.

Ich leb mein Leben weiter wie bisher und will mir nicht über jedes Wackeln und Vibrieren, Reisen, Essen, Trinken ,.... Gedanken machen.

Ich bin froh, wenn ich nicht alles weiß.

LG
Mausbaer

4

Also ich habe das auch noch nicht gehört. Aber so recht vorstellen kann ich mir das nicht. Ich arbeite in ner Schule und im Moment sind 2 unserer Sportlehrer schwanger, die auch in der freizeit zusätzlich noch Sport machen und da ging es auch Recht schnell.
Ich glaube man sollte sich nicht zu viele Gedanken machen und auch nicht auf alle Gewohnheiten und Hobby's verzichten.
man muss sich ja auch wohlfühlen und sein Leben nicht einschränken "nur" weil man sich ein Baby wünscht.

Lg guin

5

Mein Gott... am besten ihr schließt euch irgendwo ein, das hält ja kein Mensch aus...

6

Das hatte mir mein FA als möglichen Grund genannt nach meinem Abgang.... aber ich bin auch Aerobictrainerin. Kann also wohl auch mal ein Grund sein.

LG Tatjana

Top Diskussionen anzeigen