Tempi messen immer zur gleichen Zeit muss nicht sein...

Hallo ihr lieben,

ich habe vor ein paar Tagen eine super Seite von einer netten Urbianerin bekommen.
Sie ist sehr hilfreich.
Da steht auch das drin:

Beim Temperaturmessen müssen Sie
. nicht täglich messen
. nicht jeden Tag zur selben Uhrzeit
. nicht 6 Stunden vorher geschlafen haben

Wer es nochmal genau nachlesen möchte...

http://www.uni-duesseldorf.de/NFP/nfpkurs.pdf

Also macht euch nicht verrückt.

LG Susi

1

Hey, Susi,
danke für den Link, ist wirklich sehr informativ!
LG Karo#blume

3

#bitte#bitte

Mir hat es auch geholfen,und ich weiß jetzt das es nicht schlimm ist wenn ich nicht immer zu gleichen Zeit messe.
Vorallem weiß ich jetzt worauf ich besonderst achten muss um Schwanger zu werden.

LG Susi#blume

2

ob jemand jeden tag oder nur um den ES miesst ist jedem selbstüberlassen, 6 std. schlaf ist eh schon widerrufen und zur gleichen zeit messen ist schon besser da da die Kurve einfach ruhiger ist ;-).

LG

4

Man sollte vielleicht doch mal das glauben was eine Uni bzw. Wissenschaftler untersuchen und nicht immer gegen anstinken...:-p;-)

LG Susi

5

Naja, ich glaube, sie wollte nicht "dagegen anstinken" und ich kann mir auch vorstellen, dass die Kurve ruhiger wird, wenn man immer zur gleichen Zeit misst, wird ja von diesen Wissenschaftlern auch gesagt, dass man die Uhrzeit mit notieren soll damit Abweichungen richtig interpretiert werden können, es wird ja jediglich gesagt, dass eine Kurve auch auswertbar ist, auch wenn nicht immer zur gleichen Zeit gemessen wird, oder?
ich bin noch ein "Tempimess-Neuling", desshalb is das nur eine Vermutung...
LG Karo

weiteren Kommentar laden
7

Dazu muß man aber in der Lage sein alle Symptome richtig interpretiern zu könneen und seinen Körper gut kennen. Ich finde das ist was für Fortgeschrittene und nichts für ANfänger. Mit der Zeit wird dann jede Frau für sich feststellen was bei ihr wichtig ist und was variieren kann.


LG Deida

8

Deswegen steht da ja auch das ganz am anfang:

Wir möchten Sie dazu einladen, Ihren Körper intensiver kennenzulernen und einen neuen Zugang zu
Ihrer eigenen Fruchtbarkeit zu gewinnen. Ihr Körper (der weibliche Körper) sendet Signale aus, die Sie
bemerken können, ähnlich wie Sie auch Hunger, Durst oder Müdigkeit wahrnehmen.

Dieser NFP-Schnellkurs ist ja gerade dafür da, den Körper kennenzulernen und auf die Signale zu achten die uns der Körper gibt.

LG Susi

Top Diskussionen anzeigen