arbeiten im Chemielabor

Hi!
Vielleicht kennt sich jemand von Euch damit aus?

Ich hab mich als HiWi in nem Labor beworben. Jetzt hab ich von dort auch ne Zusage bekommen.

Aber ich hab ein schlechtes Gewissen dabei. Soll ich sagen, dass ich plane #schwanger zu werden? Oder woher weiß ich sonst, ob es gefährlich für das (eventuelle) ungeborene Baby ist?

Arbeitet jemand von Euch in einem Labor, in dem es Gefahrstoffe gibt? Wie macht Ihr das?

Ich danke euch schon jetzt für Eure Hilfe ;-)

1

Ich arbeite zwar nicht in einem Gefahstofflabor, aber ich denke das ich dir trotzdem helfen kann.

Ich würde es auf keinen Fall sagen, damit gefährdest du dir due stelle womöglich noch.

Es gibt Gefahrgutvorschriften, Arbeitsschutzvorschriften.
Diese besagen den Umgang mit Gefahrstoffen und diesen Anweisungen ist folge zu leisten. Ausserdem gibt es auch Schutzbekleidung die getragen werden muss.

Ich bin bei der Feuerwehr in einer Chemieregion und kenne mich damit bestens aus was das betrifft.

Also mach dir keine Sorgen, nimm den Job auf jeden Fall an.

LG hanki

4

Hey!
Besten Dank Euch allen! Ihr habt genau die Dinge angesprochen, die mir so auf dem Herzen lagen.

Ich geh sowieso nicht davon aus, dass ich viel mit fruchtschädigenden Stoffen arbeiten muss. Wenn überhaupt. Aber ich werd auf jedenfall fragen, wo die Gefahrenbezeichnungen für die Stoffe ausliegen.

Danke für die schnelle Hilfe

2

hallo swu,

ich selbst arbeite auch in einem labor. natürlich habe ich meinen kinderwunsch auch noch nicht erwähnt (steht mal wieder ne kündigungswelle an). aber man kann sich immer über die gefahrenstoffe im labor erkundigen. sicherheitsdatenblätter sollten immer im labor aushängen. muß ich mal mit solchen stoffen arbeiten, versuche ich immer geschickt, diese arbeiten weiterzugeben. funktioniert es doch nicht, hat man immer noch die möglichkeit, handschuhe anzuziehen.

liebe grüße
...-buffy#katze-...

3

Ich arbeite als PTA und auch somit mit "gefährlichen" Substanzen, bisher habe ich noch nicht viel Schutzmassnahmen ergriffen (nur Handschuhe!) aber wenn ich ss werde kann sich mein Chef knicken, dass ich mit allem arbeite. Einige Stoffe sind für den Embyro/Fötus eben schädlich und die werde ich nicht anfassen und sicher 10 m Abstand von halten!
Mir ist dann das Risiko zu hoch!

5

ich bin BTA :-) hihi, so ein schöner Zufall!
LG, Elke

Top Diskussionen anzeigen