wartezeit wird lang

hallo zusammen :-(,
heute war schon wieder so ein tag zum #heul. ich versuch das babythema mal nicht so vorherrschen zu lassen und um mich rum sind im moment alle schwanger #schock. ich hab schon ein kind und ich möchte den abstand nicht so groß werden lassen und nun klappt es halt nicht so wie ich mir das gewünscht hab. mit kind kann man dem thema kiwu echt schwer davonlaufen. soviele um mich bekommen schon bald nummer zwei oder drei. ich will da entspannt rangehen, aber wie nur. und wie schaffe ich auch nur einen weiteren monat mit dieser enttäuschung, wenn es doch nicht klappt und mein kind wieder ein monat älter ist. das ganze zehrt wirklich sehr an meinen nerven #schwitz. außerdem habe ich jeden tag mehr angst es könnte was nicht mit mir stimmen und ich muss vielleicht ne hormonkur machen. eigentlich ja quatsch, da bei mir doch alles normal wirkt, bis auf pms, aber das hat ja fast jede frau. bitte helft mir. was hilft euch????
gluecksrabe

1

Hallo,

um deine Frage beantworten zu können, wäre erst mal einiges wichtig:
- Hast du einen regelmäßigen Zyklus?
- Wie lange übt ihr schon?
- Wart ihr früher schon mal in Behandlung bzw. wie lange hat es beim ersten Kind gedauert?

Vielleicht könntest du auch ein Zyklusblatt führen, um deinen Zyklus besser kennenzulernen - vielleicht hat bisher auch einfach der Zeitpunkt nicht richtig gepasst.

Du merkst schon, deine Frage kann nicht so einfach beantwortet werden, da es von vielen Einflussfaktoren abhängig ist, warum ein Kind so lange auf sich warten lässt.

Viele Grüße

Lexa

4

hallo lexa,
ich habe einen sehr gleichmäßigen zyklus. ich kenne meinen körper sehr gut und weiß um miene fruchtbaren tage. ich habe auch definitiv einen es. wir sind erst im 4. üz, aber ich war darauf nicht vorbereitet, da mein erstes auf anhieb kam. habe letzten monat für mich ein zb geführt. sieht soweit alles gut aus. diesen monat habe ich mir das aber verboten, ich glaub das macht mich nur verrückt. meine fruchtbare zeit spür ich eh automatisch und der rest ist beschäftigung um die zeit totzuschlagen. ich werd echt noch wuselig.
lg und danke

6

Hallo,

ich denke, du solltest dir noch ein bißchen Zeit geben. Wenn das erste auf Anhieb kam und dein Zyklus regelmäßig ist, wird es schon noch klappen.

Wenn man bedenkt, dass man pro Zyklus nur eine 25%ige Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft hat...

Viele Grüße

Lexa

weitere Kommentare laden
2

Hallo,
ich kann Dich super gut verstehen. Bin in genau der selben Situation! Unsere Kinder sollten immer zwei Jahre auseinander sein. Nun ist nsere Tochter schon anderthalb und von nem 2. ist noch nichts zu sehen. Und alle um mich rum, deren Kinder so alt sind wie unsere sind schwanger. Zum #heul!
Wie lange übt ihr denn schon? Warst Du schon malbeim Arzt? Ich schon, der hat ne Gelbkörperschwäche festgestellt. Ab nächsten Monat nehmen wir Hormone. Mit unserer Tochter bin ich im ersten Übungszyklus schwanger geworde. Nun sind wir im 9.
Wünsch Dir vielGlück und jede Menge Gedult!!
Lg

9

hallo,
wie merke ich denn, dass mit der gelbkörperschwäche?

3

Ganz ehrlich? Mir hilft gar nichts :-(
Ich denke auch sehr oft am Tag daran - wenn ich hier bin, sowieso. Und ansonsten... nein, ich denke wirklich viel darüber nach... leider.
Denn dann gibt es Momente, da geht´s mir richtig gut. Da denke ich "Macht nichts, wenn es nicht auf Anhieb klappt! Das wird schon!" und dann kommt wieder ein "OOOOooooh Shit! Aber Anna wird im September ja auch schon 3 und je länger es dauert... bitte lass es keine 4 Jahre werden!"... und so sitzen Engelchen und Teufelchen rechts und links auf meinen Schultern und lassen mich seit dem 11.1. Gefühls-Achterbahn fahren...

O-Ton meines Mannes heute Nachmittag: "Jetzt mach dich mal locker!" - ja super! Würde ich ja gerne... geht nur aber irgendwie nicht... leider...

Also hibbel ich munter weiter und hoffe, dass die Zeit bis zum NMT schnell vergeht... und ich dann bittebittebitte ganz schnell positiv testen darf... büdde...

LG, Elke

5

danke elke,
es tut gut zu lesen, dass ich nicht alleine bin. dieses wechselbad der gefühle - hoffnung, enttäuschung, ungeduld, zuversicht, frust, angst, liebe, glück, neid, normalität - wie lange kann ein mensch so einen zustand wohl aushalten? das ist meine größte angst. dass ich das nicht durchhalte. aber dass ich muss. das finde ich echt gruselig. ich fühl mich wie in einer falle. ich hoffe dass diese berg-und-tal-fahrt bald endet. ich glaub zwei monate schaff ich ncoh gerade so. an das danach denk ich erst mal nicht -will ich nciht. darf ich nicht.
links das teufelchen, rechts das engelchen.
danke
gluecksrabe

7

Hallo Elke!

Auch ich bin in der gleichen Situation wie Du. Ich "kenne" Dich noch von der ss mit Anna, ich wurde gleich nach Dir schwanger und bekam Anfang November eine Tochter. Jetzt bin ich im 2 ÜZ und lese Deine postings immer.Wir sind oft zur gleichen Zeit online :-)

Hoffentlich haben wir bald Glück und treffen uns im Schwangerenforum! Ich wünsche uns allen, dass die Zeit bis dahin schnell vergeht, geniessen wir es besser, dass wir noch viel Zeit für unsere Mäuse haben, denn das wird sich ja dann ändern!

Liebe Grüße,

cinderella76 mit Lea (*2.11.05)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen