Großes Problem, bitte bitte helfen - woanders kann keiner helfen

Hallo Mädelz der Sohn von unserem Bekannten hat eine Infektion und in Folge dessen schwellen ihm die Gelenke an so, dass der Kleine keinen Schritt mehr laufen kann und ständig weint wenn man da ran kommt.
Beim Arzt bekammen sie zu hören, dass das normal sei und schon mal einhergehen kann mit einer Infektion. Sie sollen Abwarten das würde dann alleine weggehen.
Das wars. Keine Medezin, keine genaue Ursachenerklärung.
Nun meine Frage, kennt das einer von Euch und hat das evtl auch schon durch? Weiß einer genau was das ist? und ob man evtl doch was machen kann? Der kleine Mann ist total fertig, vielen Dank schon mal im Voraus. Erwarte Eure Erfahrungsberichte.

#danke

lieben Gruß
stance

1



was sind das für ärzte :-[

nehmt den kleinen mann und geht mit ihm zu einen anderen arzt und lass ihn richtig durch schecken.

ach gottchen

gute besserung franca

3

danke, sie waren in der Notaufnahme weil ja sonst keiner erreichbar ist auf ´m Sa. sie wollen morgen direkt zum Kinderarzt. So weit gehts ihm ja gut, kann nur nicht laufen und man darf nicht ran kommen. ach man
danke Dir

4



ach gottchen, habt ihr bloß ein KH?

ich wünsch euch was

weiteren Kommentar laden
2

Huhu,

fahrt sofort ins Krankenhaus!!!! Nur die können euch wirkich helfen!!!

Lg Silke

10

da waren sie ja in der Kindernotaufnahme, ein KH in Berlin also nicht mal Dorf. Sie werden noch mal fahren. Danke

5

Hallo,

mein Mann hatte diese Anzeichen vor 2 Jahren da hat er durch eine Virusinfektion einen Rheumaschub bekommen was die Ärzte nicht feststellen konnten. Und somit hat sich sein Zustand immer verschlechtert alle Gelenke sind so extrem geschwollen wegen diesem Rheumaschub das er nicht mehr gerade stehen konnte oder die Arme überhaupt gerade ausstrecken konnte.

Leider ist in den Blutwerten nichts zusehen und das ist ja das Problem. Er muss schleunichst zu einem Rheumatologen und zu einem Nephrologen. Denn der Rheumaschub verursacht das Adern zu gehn. Mein Mann wurde mit Kortison behandelt.

Hoffe konnte weiterhelfen, der kleine muss so schnell wie möglich zu einem Arzt.

Hoffe es wird alles wieder gut!

Lg gulcan

11

danke für die schnelle Antwort, sie werden noch mal fahren in eine andere Notaufnahem.

lieben Gruß

12

Daran mußte ich auch als erstes Denken. habe das leider selber erlebt, dass ich mich vor Schmerzen nicht mehr bewegen konnte und mich kein Arzt ernstgenommen hat. Nachdem ich dann nach Wochen beim xten Orthopäden war, fraget der ob ich schonmal auf Rheuma untersucht worden währe. Und Bingo. Leider glauben immernoch viele Ärzte, sowas bekommt man nicht vor 60. gerade wenn dann die Sympthome wie bei mir auch noch eher untypisch sind.

Liebe Grüße
qrupa

6

Hallo liebe stance,

ich habe eine Bekannte, deren 8 jähriger Sohn hatte einen Zeckenbiss und 4 Wochen später hatte er ähnliche Erscheinungen, wie du sie beschreibst.
Er hatte unwahrscheinliche Schmerzen am ganzen Körper und konnte sich kaum bewegen /laufen.
damals musste er sofort ins Krankenhaus!!!
Bei ihm wurde - ja wenn ichs jetzt wüßte -> eben diese Krankheit, die man von Zecken bekommt, gegen die man sich nicht impfen lassen kann....
diagnostiziert.
Er lag 14 Tage am Tropf.
Ich würde vielleicht mit ihm zum Notarzt gehen - im Krankenhaus. Aber unbedingt ein anderer, als zu dem er sonst geht.#

Liebe Grüße und alles Gute!!!

7

Hallo, sie waren ja gestern im Krankenhaus in der Notaufnahmen (in Berlin also kein Dorf) und dann dieses Ergebniss. Du meinst bestimmt Hirnhautentzündung.
Mittlerweile hat mir ne Freundin erzählt, dass es wie Streptokokken kling + rheumatisches Fieber, der Sohn ihrer Nachbarin hatte das gerade, geht aufs Herz und Hirn über wahrscheinlich wie die Hirnhautentzündung. Sie werden wohl noch in die Kindernotaufnahme fahren.
Danke Dir

8

Ja auf jeden fall noch heute in die Kindenotaufnahme fahren!!!
Bei dem Sohn der Bekannten wurde dann sofort Hirnwaser entnommen.
Muss schmerzhaft gewesen sein, aber der Kleine hatte damit weniger Probleme als mit den Schmerzen die er so hatte.
Er musste dann 1-2 Tage ruhen.
Der Zeckenbiss war wie gesagt 4 Wochen her, aber ich glaub sowas kann auch nach Jahren erst ausbrechen.
Und der Zeckenbiss muss keine Rötung haben
- das hat mich total gewundert.
Da man ja davon ausgeht, dass bei Infektion der Zeckenbiss errötet.
Aber das passiert nur bei ganz wenigen - das weiß nur keiner!

Alles Gute

weiteren Kommentar laden
13

Hallo Du, wir hatten das bei Rebecca auch - fast ein ganzes Jahr hatte sie immer wieder ein geschwollenes Kniegelenk, und wir mussten uns immer wieder das Gleiche anhoeren. Ich habe dann irgendwann gedacht, wenn die Aerzte eh nichts machen, kann ich es ja genauso gut mal probieren und habe ihr Lymphdiaral von PAscoe gegeben, seitdem haben wir ruhe. Ich weis natuerlich nict, ob es das wirklich war was half aber probieren kann man es ja und zu verlieren hat man eh nichts.
Liebe Gruesse, Sabine

Top Diskussionen anzeigen