Zyste, Gebärmutterentzündung und viele Fragen

Hallo ihr Lieben,

ich war nun ja gestern bei Arzt, wegen meiner US. Er stellte fest, dass ich eine Zyste am rechten Eierstock hätte und eine Gebärmutterentzündung. Hab jetzt Antibiotika bekommen und er meinte diesen Monat dürfte ich nicht ss werden, aber besser die nächsten Tage keinen GV haben, weil mein ES rechnerisch ja in ein paar Tagen sein kann.

Ich hab nun letzten Monat Ovus benutzt und wollte das diesen Monat auch machen, damit ich weiß, ob ich überhaupt einen ES habe. Kann ich das diesen Monat nun machen oder sind die eh verfälscht wegen dem Antibiotikum?

Sollte man nur wegen dem Antibiotikum nciht ss werden?

Danke für eure Hilfe

Nina

1

hm, genau kann ich dir das nicht sagen... ich denke nicht, dass sich das antibiotikum auf die ovus auswirkt, denn wenn, dann wird ja das lh so oder so produziert, und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich so etwas im antibiotikum befindet... hm...
was das schwanger werden angeht: ich schätze schon, dass im antibiotikum wirkstoffe vorhanden sein könnten, die fruchtschädigend sind, aber ich denke nicht, dass du nur wegen des medikaments nicht schwanger werden sollst, sondern auch, um deiner gebärmutter die nötige ruhe zu geben, wieder ganz gesund zu werden. stell dir vor, das ei nistet sich in krankes gewebe ein: das ist sicher weder für die gebärmutter, noch das sich entwickelnde leben gut. die entwicklung könnte gestört sein, die durchblutung nicht gewärleistet sein, oder aber deine gebärmutter so weit gereizt werden, dass alles noch schlimmer wird, die vielleicht das baby oder schlimmstenfalls die gebärmutter verlierst! ich denke, gerade mit entzündungen an den fortpflanzungsorganen ist nicht zu spaßen!!! bei mir ist mal eine entzündung nicht entdeckt worden (ob am eileiter, eierstock, gebärmutter: ist leider nicht mehr nachzuvollziehen; schob die schmerzen damals auf die mens, weil ich früher immer schreckliche schmerzen hatte... deswegen ja: gut, dass du zum arzt gegangen bist!!!), wodurch sich meine gebärmutter dauerhaft nach links verlagert hat. ob der eileiter links durchgängig ist, ist noch nicht untersucht worden, aber allein diese verlagerung macht es schon schwierig, schwanger zu werden (und es auch zu bleiben)! ich hoffe, ich werde es dennoch irgendwann...

ich rate dir also, auf deinen arzt zu hören, auch wegen der belastung der gebärmutter (sie verlagert sich dabei, zieht sich beim orgasmus zusammen) auf den sex zu verzichten und wünsch dir gute besserung #blume!

liebe grüße,
patricia

2

Danke für die liebe Antwort, soviel Zeit nehmen sich nicht viele.

LG Nina

3

#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen