Ovaria comp + Bryophyllum D6

Huhu,

Erstmals wünsche ich allen ein gutes, neues Jahr! Hoffentlich wird dies unser #klee-Jahr!
Nun zu meiner Frage. Wer hat Erfahrung mit den oben erwähnten Mittelchen? Hat es gewirkt?
Wo kann man diese per Internet bestellen? Bin aus der Schweiz!
Danke für eure Hilfe.

Lg Chiara7

1

Hallo Chiara,

also ich nehme diese beiden Sachen in diesem Zyklus das erste mal, hab von ZT4 bis ZT17 Ovaria Comp genommen 3x10 Globulis und von ZT18 an Bryo 3x10 Globulis, jetzt bin ich an ZT24 und habe alle ss-Anzeichen die ich bei meiner letzten ss auch hatte und bin mir auch ziemlich sicher ss zu sein, meinen ES hatte ich durch Ovaria 6 Tage eher als im letzten Zyklus und auch weit intensiver.

Kann es nur empfehlen, sehr preiswert bekommst Du die beiden Sachen bei aponeo.de.

Hoffe ich konnte Dir helfen.

Lg Sandy

2

Mich würde das auch interessieren,da ich immer recht unregelmäßige Zyklen habe.

Kann man diese Globoli auch nehmen wenn man nicht seinen ES weiss????#schein

Und was kosten die Globoli dort???

6

Huhu Sandy

Danke für deine Antwort.
Ich habe bei aponeo schon geschaut und da steht nichts von Lieferungen in der Schweiz.
Schade!
Aber trotzdem danke für deine Hilfe!

Lg Chiara

weiteren Kommentar laden
3

Hallo Chiara,

Dir auch erstmal alles Gute für 2008.

Nun, ich habe da so eine Meinung zum Thema selbst verordnete Kügelchen.
Ich dachte nämlich auch , ich hole mir einfach Ovaria comp (kann auch von Homö sein) und Bryophyllum D6 und dann hat der Apotheker, der auch Heilpraktiker ist, die beiden Mittel ausgependelt und mein Körper wollte diese nicht bzw. er brauchte sie nicht. Somit habe ich sie auch nicht gekauft und auf mein Körper gehört.
Bevor Du irgendwelche Mittelchen nimmst, würde ich sie auspendeln lassen, ob Dein Körper sie wirklich braucht! Den nicht jede braucht das gleiche Mittel.
Ich selbst wurde 2x mit Pulsatilla D6 schwanger. Das erste Mal war leider eine Eileiterschwangerschaft, aber ich bin schon im 2.Zyklus nach der OP dank Pulsatilla wieder schwanger und jetzt ist alles okay.

Bitte lasse, wie gesagt, die Mittel vorher testen.... ist mein Rat, den ich Dir aus eigener Erfahrung geben kann.

Liebe Grüße
diekleine

8

Huhu diekleine,

Danke für deine Antwot!
Wie weiss man denn was der Körper genau braucht?
Ich habe die Pille im August abgesetzt. Und habe im letzten Zyklus eine verkürzte 2. ZH. Hatte nur gehört, dass Bryophyllum D6 sehr hilfsreich ist und die 2. ZH somit verlänger.
Für was ist denn Pulsatilla D6 gut?
Tut mir leid wegen der Eileiterschwangerschaft#schmoll.

Lg Chiara

10

Also, was Dein Körper braucht, bestimmt er selbst. Allerdings könnte Dir ein Heilpraktiker oder Homöpath sicherlich helfen, die richtigen "Kügelchen" zu finden.
Ja, Bryo kann da helfen, muss aber nicht, wenn Dein Körper es nicht annimmt. Dann kannste das schlucken und schlucken und es wird nichts passieren!
Pulsatilla steht nicht unbedingt überall in Zusammenhang mit Kinderwunsch bzw. es wird selten genannt. Für mich war es halt einfach das richtige in der Dosierung D6. Gibts auch in anderen. das muss ausgetestet werden.
Meine Schwägerin ist Heilpraktikerin und nach der ELSS hat sie mir Kügelchen geben, damit die Luft aus dem Bauch geht und welche, damit es drin besser heilt und welche, damit ich seelisch besser damit fertig werde. Was soll ich sagen: hat geklappt.....
Und dass ich schon so schnell wieder schwanger geworden bin, verdanke ich, denke ich zumindest, auch den Kügelchen.

weitere Kommentare laden
4

Hallo chiara7,

ich nehme Ovaria + Bryo jetzt im 3. Zyklus.
Nach wie vor bin ich der Meinung, dass dies, genau wie Mönchpfeffer u.ä. homöopathischen Mittel, mit einem Arzt bzw. Homöopathen abgesprochen werden sollten!

Im 1. ZK mit Ovaria Comp + Bryophyllum war alles wie immer. Der 2. Zyklus war besser. Ich hatte zum 1. Mal nach 10 ÜZ eine gescheite Kurve, also einen guten Tempanstieg wie auch eine normale Hochlage der Temperatur. Dies hatte ich vorher nicht. Bei mir wurde eine Eizellreifestörung + GKS diagnostiziert. Von daher bin ich im letzten ZK zufrieden gewesen, wenn auch leider nciht ss. :-(

Die Dosis ist allerdings normalerweise je 3x 5 Globulis! nicht mehr! Im 1. ZK hatte ich vom Bryo mehr genommen und hab dann nicht schwanger bei NMT +4 erst die Mens bekommen. Das war ja auch nicht Sinn und Zweck. Also: vorsichtig damit sein und tatsächlich erst mit dem FA oder so abklären, ob das überhaupt sinnvoll bei dir ist!!

LG und alles Gute

Sunny

9

Huhu sunny,

Auch dir danke ich für deine Antwort.
Ich danchte, dass Möpf ein bisschen stärker wärer, bzw. dass es den Zyklus bei manchen sogar durcheinander bringt. Deshalb bin ich im Internet auf diese zwei Sachen gestossen. Ich wollte es vorallem mit Bryopfyllum versuchen, da ich im letzten Zyklus eine verkürzte 2. ZH hatte.
Vielleicht sollte ich noch diesen Zyklus abwarten und dann falls es noch nicht besser ist dies mit dem FA besprechen.
Nochmals Danke für deinen Tipp.

Lg Chiara

12

Hallo,

wenn "nur" ein ZK mal etwas verkürzt ist, heißt das noch lange nicht, dass es generell so ist. Ich würde den nächsten ZK auch nochmal abwarten und dann auf jeden Fall vorher mit dem FA quatschen. Ggf. kann er ja durch einen test bestimmen, wie es um deine Hormone steht und ob überhaupt Handlungsbedarf (und wenn ja in welcher Weise!) besteht.

Lass dich nicht verrückt machen und beobachte den nächsten ZK nochmal. :-)

Alles Gute #liebdrueck#klee

Sunny

weitere Kommentare laden
5

Hallo Chiara!

Dir auch alles Gute im neuen Jahr! #klee

Ich nehme den 2. ZK Bryophyllum (Tabletten, je eine morgens und abends) und Mönchspfeffer. Dadurch hat sich gar nichts verändert, weder bei der Temperaturkurve, noch beim Zeitpunkt des ES noch beim PMS :-) Aber es heißt doch, die homöopathischen Mittel brauchen etwas länger zum Wirken.

Ich hatte beide Mittel von der Online-Apotheke in Deutschland bestellt. Ich denke, du bekommst sie aber auch in der Schweiz in der normalen Apotheke.

LG
Isabelle

11

Huhu Isabelle

Danke!
Aus welchem Grund nimmst du eigentlich Bryophyllum und Möpf?
Mein letzter Zyklus war eigentlich nicht so lange, d.h. 28 Tage. Aber die zweite ZH dauerte bei mir nur 8 Tagen (darunter 3 Tage SB). Deshalb bin ich auf Bryophyllum gestossen.
Viele schreiben hier ich solle es zuerst mit dem FA anschauen und dann evtl. etwas unternehmen.
Vielleicht werde ich mich doch noch ein bisschen gedulden müssen.

Lg Chiara

15

Ich nehme Möpf, um mein PMS los zu werden, unter dem ich seit Jahren leide (Ich bin erst vor kurzem darauf gekommen, dass er dagegen hilft), um eine mögliche Schwangerschaft zu begünstigen und weil mein Prolaktin-Wert ein bisschen zu hoch ist (Ich hatte schon mit Möpf angefangen, bevor ich erfuhr, dass er den Prolaktin-Wert senken kann).

Bryophyllum nehme ich gegen SB (Die habe ich immer 3-5 Tage vor und bis zu 4 Tage nach der Mens, die an sich nur 2 bis 3 Tage dauert) und weil es die Einnistung begünstigen soll.

Bei mir ist nichts diagnostiziert, im Gegenteil, es scheint alles in Ordnung zu sein: Zyklen einigermaßen regelmäßig, immer mit ES, gut erkennbare Niedrig- und Hochlage usw. Nur will es mit dem Schwangerwerden nicht werden (Sind im 12. ÜZ).

Ich habe diese beiden Mittel auf eigene Faust genommen, weil meine FÄ trotz Nachfragens im Laufe der letzten Jahre nichts unternommen haben, sprich sie nehmen meine Bedenken nicht ernst und bieten mir auch keine Behandlung an. Ich denke, einen Versuch ist es Wert. In meinem flal ist es so, dass es wie gesagt noch nicht wirkt. Es kann schon sein, dass es bei einigen Frauen schnelle und negative Auswirkungen hat. Bei mir noch keine.

LG
Isabelle

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen