Verwirrt... Mönchspfeffer nun bei langen oder kurzen Zyklen?

Ich bin gerade total verwirrt. Bitte helft mir.

Ich hatte immer sehr lange und unregelmäßige Zyklen (bis 78 Tage) und habe von meiner Frauenärztin Mönchspfeffer verschrieben bekommen. Im ersten Zyklus unter Mönchspfeffer war mein Zyklus dann auch nur 41 Tage lang und ich hatte auch definitiv einen Eisprung. Jetzt lese ich aber gerade im Internet, dass man Mönchspfeffer bei langen Zyklen eigentlich nicht nehmen soll, weil es die Zyklen angeblich noch verlängert. Was stimmt denn nun. Bei mir hat sich der Zyklus ja nun erstmal verkürzt. Mal sehen wie das im nächsten Zyklus wird. Vielleicht war es ja auch nur Zufall.

Wisst ihr mehr darüber? Kann man es sowohl bei zu langen als auch zu kurzen Zyklen einsetzen? Habt Ihr negative Erfahrungen mit Möpfi gemacht?


Danke

Katrin

1

hi katrin,
das höre ich zum ersten mal, dass möpf lange zyklen verlängern soll.
der fa verschreibt das bei sehr langen zyklen oder bei unregelmäßigen zyklen.
schade, dass dir so wenige geschrieben haben, weil möpf hier viele nehmen...
auf jeden fall kann ich dich beruhigen, es ist schon richtig wie du das gemacht hast und ein erster erfolg stellt sich ja schon ein!;-)
lg
katici

Top Diskussionen anzeigen