Mönchspfeffer fördert sexuelle Unlust!

Hallo Mädels, habe das hier eben gefunden. Das würde so einiges erklären. Finde ich schon heftig, wusste ich gar nicht...

"Relativ oft berichteten mir Frauen, die wegen PMS ein Agnus-castus-Präparat verordnet bekommen haben, daß sie während der Einnahme eine allgemeine oder auch sexuelle Unlust verspürten. Insbesondere Frauen, die wegen Kinderwunsch Mönchspfeffer bekamen, berichteten immer wieder über eine Verstärkung psychischer Beschwerden. Bei Paaren mit längerwährendem Kinderwunsch ist das Sexualleben ohnehin schon gestört und erfährt durch triebdämpfende Pflanzen noch eine zusätzliche Belastung. In solchen Fällen ist es sicher eleganter, auf niedrigdosierte Agnus-castus-Komplexe mit gestagenregulierender Wirkung auszuweichen (z.B. Mastodynon von Bionorica oder Melissa/Phosphorus comp. von Weleda) und lieber das Sexualleben wieder in Schwung zu bringen (z.B. Massagen, östrogenisierende Arzneien). "

"Mönchspfeffer haben früher die Mönche gegen ihre Lust genommen. Es kann die Libido beeinträchtigen. "

1

Genau daher kommt doch auch der Name...Mönchspfeffer! :-)

2

Das ist eben wie bei vielen Mittelchen..

Es kann..MUSS aber nicht !!!

Nehme es seit 2 Zyklen und kann es nicht bestätigen!

Und darüber bin ich sehr froh:-D

LG sammy

3

ich nehme es seit 5 Zyklen und kann es auch nicht bestätigen meine lust ist die gleiche und PMS ist weniger geworden.

Lg Bloemschen

4

Hallo,
also ich habe 3,5 Monate Agnus Castus eingenommen und kann das überhaupt nicht bestätigen. Bei mir hat sogar eher das Gegenteil zugetroffen #huepf

LG
Claudia

Top Diskussionen anzeigen