Kiwu und locker bleiben, wie soll das gehen?????

Hallo zusammen,

ich lese und höre immer wieder, dass man sich nur nicht in den KiWu reinstressen lassen darf, sonst wird das gar nichts.
Nur finde ich das leichter gesagt als getan. :-[
Also anfangs habe ich die Sache wirklich locker genommen, aber wir sind jetzt in ÜZ 11 und mit jedem ÜZ mehr stresse ich mich ein wenig mehr in die ganze Sache rein!!! Weil einem ja dann auch immer mehr Gedanken im Kopf kreisen, wie ... wieso klappt's bei uns nicht, hoffentlich klappt's überhaupt noch, etc. #gruebel
Wie geht's euch denn so dabei??

LG
Claudia

1

Hallo,

das stimmt was du da sagst. Ist nicht einfach.
Bei uns ist es auch so, wir üben seit letzten Jahr August und nichts is.

Bei meiner Nachbarschaft haben zwei Nachwuchs bekommen und in der Familie ist auch eine schwanger. wir bekommen nur druck von allen seiten, wenn werden wir auch mal oma und opa und so weiter.

Ich muss momentan auch Tempi messen und ich habe kein eisprung, dass reist ein richtig runter. Aber ich lass mich nicht drängen, wenns passiert passierts.

Sorry für das #bla

2

Also da gehts mir wie Dir. Wir sind im 15. ÜZ. Und ich kann mir noch so oft vornehmen, diesesmal gelassen zu bleiben und ja nicht zu hibbeln, das klappt aber nie. Ich denke, dass liegt einfach daran, dass man sich den KiWu ja nicht wegdenken kann. Und dass man mit der Zeit einfach zu viele Dinge weiss und auf darauf achtet. Ich hab im Grunde nur in etwa 7 gelassene Tage in einem Zyklus. Und zwar nachdem meine Mens vorbei ist bis zum ES ;-)

LG Valetta

3

Hallo

Ich habe es auch nicht geschafft.
Hier schreiben immer viele man soll loslassen dann klappts auch.

Ich war ungefähr 15 Zyklen lang recht entspannt. Doch dann wurds immer kribbliger und ÜZ 22 war dann ein Monsterzyklus wo ich schon dachte es hat geklappt weil meine Mens nicht kam.
Diese wurde dann nach 58 Tagen eingeleitet und mein FA meinte ich solle doch ZB führen damit er einen besseren Einblick bekommt.

Ab da war es dann der reinste Horror. Den Kopf mal abschalten ging garnicht, überall sah ich nur noch schwangere, alle im Umfeld werden schwanger, hier ließt man natürlich immer eifrig mit und dann das tägliche Tempi messen und ZB ansehen. Ich war dem Wahnsinn nahe .-)

Muss ehrlich gestehen locker bleiben war defintiv nicht drin. Jetzt hats im 25 ÜZ aber endlich geklappt, hab heut mittag positiv getestet.

Ich bewundere aber alle diejenigen die es schaffe wirklich locker an die Sache ranzugehen.

LG
Claudia

4

Na dann mal nen einen vorsichtigen #herzlichen Glückwunsch! Das sei dir ja nach so langer Zeit echt vergönnt!
Seitdem ich Tempi messe und ZB führe drehe ich auch völlig am Rad, aber nachdem ich ständig SB habe ist es wohl sinnvol dies zu tun. Aber ich habe mir jetzt auch vorgenommen, dass das der letzte Zyklus mit Tempi messen ist.

Aber es tut doch zumindest gut zu hören, dass es nach so langer Zeit dann doch klappt.

Viele Grüße
Claudia

5

Hallo#blume!
Mir gehts auch so!!!!!!!Um so mehr ich denke ich darf nicht daran denken,um so mehr denke ich daran:-[!!!
Es ist zum #schock!!
Ich bekomms einfach nicht aus dem Kopf #heul!!
Und immer dieses warten und hoffen....!!!!!!!!!!!!!!!
#herzlich Floh01

6

Hallo Claudia!

Da sprichst du mir echt aus der Seele! Alle sagen immer zu mir ich soll mich doch nicht so versteifen und mich nicht immer verrückt machen. Aber leider habe ich keinen Hebel oder ein Knöpfchen das ich ausschalten oder deaktivieren kann. Die Gefühle sind nun mal da und je länger man braucht schwanger zu werden desto nervöser und ungeduldiger wird man. Ich habe auch schon ein paar Monate versucht ruhig zu bleiben aber das hat auch nix gebracht. Dann hab ich Tempi gemessen und es nach 3 Monaten dann auch wieder gelassen, denn ich fande es sehr nervig und man hat sich dadurch noch verrückter gemacht. Wir probieren es schon seid vorigem Dezember und endlich habe ich mein Schatz soweit das wir uns untersuchen lassen. Mittwoch haben wir Termin und ich bin echt froh einen Schritt weiter zu gehen, denn damit bekomm ich mehr Sicherheit. Und mir kann niemand erzählen das man nach fast einem Jahr noch nicht schwanger ist nur weil man sich darauf versteift, das finde ich quatsch.Aber solche Sprüche wird es wohl immer wieder geben und dann von den Frauen die nie in solch einer Situation waren! Ist jetzt nicht bös aber die können sich halt nicht in unsere Situation hineinversetzten. Sorry für das lange #bla

LG Mandy

7

Hallo claudia!

mir geht es genauso wie Dir, obwohl ich erst meinen ersten ÜZ hinter mir habe. Ich war fest davon überzeugt das es bei mir gleich beim ersten Mal klappt(weiß auch nicht warum, war so ein gefühl) das ich jetzt sehr enttäuscht bin. Man kann einfach nicht abschalten, locker bleiben oder ne romantische Stimmung aufkommen lassen wenn man unbersingt das Ziel vor Augen hat , es muß jetzt ein Baby entstehen. Vor 4 Woche hätte ich auch gesagt man geht einfach entspannt an die Sache ran, aber ich habe mich geirrt.
Ich weiß nicht ob es jetzt beim nächsten Mal besser wird, ich glaube es nicht( schon allein wenn man unter dem druck steht vielleicht noch ein Sommerbaby zu zeugen).
Ich drücke uns alle die Daumen, das wir ein bißchen relaxter werden.#cool

Liebe Grüße dani

8

Hallo,
wir sind im 10. ÜZ und irgendwie wundert es mich einwenig, dass ich mich noch garnicht stressen lasse. (Eigentlich üben wir schon seit längerer Zeit, mussten aber aus gesundheitlichen Gründen zwischendurch immer wieder pausieren)

Ich muss aber auch sagen, dass ich keine tempi mehr messe (das hat mich sehr gestresst!)

Tips kann ich leider auch nicht geben, weil ich keine Ahnung habe, warum ich so locker bin #kratz

Ich konzentriere mich verstärkt auf schöne Unternehmungen mit Freunden, lebe spontan, habe keinen geplanten Sex und kümmere mich um meine Vierbeiner... Vielleicht lenkt das alles ja meinen KIWU auf andere Dinge um ;-)

aber um den NMT herum werd ich dann doch etwas hibbeliger #freu

Liebe Grüße Nessi


9

Hallo Claudia,

bin jetzt 37 J. - Mai eine FG und jetzt in der 7.+4 schwanger. Bei mir war es auch so, dass mich nichts, aber auch gar nichts anderes mehr gedanklich beschäftigt hat.

Bis ich dann am 04. August wieder die Mens kriegte und die Nase voll hatte - Schluss mit dem Mist - dachte ich, dann eben nicht! Ich hatte so einen Frust, weil mein Mann und ich schon nix anderes mehr auf dem Trapez hatten.
Ich setzte alle Kräuter, Möpf und jedes Medi ab und legt wieder Wert auf unsere Gemeinsamkeit. Anfang September fuhren wir an die Ostsee zum Segeln - zeitlich kein Thema für den #ei-sprung....aber die Natur hat uns ganz frech überlistet #hicks....Ich konnte es gar nicht fassen, weil es mich vorher auch immer genervt hatte, wenn die lieben Eltern meinten: Kind entspann´dich doch einfach - puhhh ;-)

Vielleicht macht es dir und deinem Mann ja ein bisschen Mut !!! Es ist echt was dran - manchmal muss man scheinbar erst "abschließen" damit eine Tür aufgeschlossen wird - Viel Glück euch beiden !!!

LG Sternchen

11

Hallo alle
ich bin 34 J. und wir versuchen es jetzt seit 1 Jahr. Kann auch nicht abschalten. Wir reden viel zu viel davon und machen Pläne. Ich kann nicht anders.
Klingt natürlich gut, einfach damit abschliessen. Aber ich will ja nicht damit abschliessen. Dann würde ich mir in die eigene Tasche lügen wenn ich jetzt sagen würde das mir das alles egal ist.
Ich war übrigens schon beim Arzt und kann jedem nur empfehlen nicht zu lange zu warten mit der Untersuchung. Bei mir kam z.b. beim hormonspiegel raus das ich Probleme mit der Schilddrüse habe. Nun nehme ich schon seit ein paar Wochen die Tabletten aber leider ist mein Zyklus immer noch katastrophal. Danach kam dann der erste Clomizyklus, der auch nix genützt hat. ICh hoffe nun, dass ich bald meine Tage bekomme und dann in den 2. Clomizyklus starten kann. Hoffe das es diesmal zur Eireifung kommt.

Drücke uns allen die Daumen!
LG

10

Ich kann da auch ein Lied von singen.Alle sagen bloß nicht stressen aber ich kann das auch irgendwie nicht. Obwohl wir sind erst im 2 ÜZ. Aber irgendwie stresse ich mich trotzdem

Top Diskussionen anzeigen