doch schon am NMT (morgen) testen? (Vorsicht: lang)

Hallo Ihr Lieben alle!

Dieser Monat ist echt furchtbar, sowas von hibbelig.. Bin heute ES+13 (nach Mittelmschmerz, ZS und Mumu aber ohne Temp.), und erwarte die Mens für morgen.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=223831&user_id=578359

Seit Donnerstag (also ES+7) habe ich ein Ziehen im Unterbauch, nicht sehr stark, aber konstant - und anders als bei der Mens. Bilde ich mir das jetzt ein? Oder ist es tatsächlich so wie "damals" - in der #schwanger schaft?

Brüste spannen seit ES+8 - tun nicht dolle weh beim Anfassen, aber ist andauernd ein Druckgefühl, unangenehm. Brustwarzen sehen auch etwas dunkler aus mit deutlicheren Montgomery-Drüsen (oder wie die heißen, im Warzenhof) - aber Brustspannen habe ich zumindest ab NMT-3 jeden Monat, und den Rest könnte ich mir doch auch gerade mal einbilden?

ES+7 war mir nachmittags super übel. Und die letzten Tage immer mal wieder flau, und etwas übel, wenn ich "zu lange" nichts gegessen hatte, nicht nur morgens (das war auch in der ersten #schwanger schaft so), aber auch das könnte ja auch andere Gründe haben...

Mumu ist fest zu und weit oben, ZS ist seit einer Woche ständig da (wechselnd viel oder weniger), vor der Mens eigentlich immer erst 1-2 Tage vorher da...

Naja - eigentlich wollte ich auf jeden Fall bis NMT+2-3 warten. Entweder ich fühle mich immer noch schwanger, brauche den Test eigentlich nicht mehr wirklich, aber habe dann richtige Gewissheit und wir würden feiern (wäre am Sonntag, wenn unser Großer genau 1,5 Jahre alt ist). Oder die Mens kommt doch noch, oder ich fühle mich überhaupt nicht mehr #schwanger - und hab mir dann wenigstens das Geld für den Test gespart.

Jetzt ist mein Mann aber bis morgen Abend weg, und wenn's doch so wäre fänd ich's so superschön, ihn abends mit einer schönen Nachricht zu begrüßen!!!

Bei der ersten Schwangerschaft haben wir den Test zusammen gemacht (bei NMT+3 abends, im Urlaub). Das war auch ganz schön, aber ich hab immer mal davon geträumt, meinem Mann das auch mal ganz romantisch mitzuteilen, ohne dass er es vorher schon ahnt und wir das gemeinsam erfahren.

Ist vielleicht albern, aber irgendwie will ich das diesmal erstmal alleine wissen und dann SAGEN können.

Aber dann müsste ich den Test schon morgen früh machen - am NMT (oder evtl. NMT-1, falls ich mich täusche, und normale Zykluslänge ist 29+-1). Ich habe noch einen SST zuhause (25er). Ich würde mich ja aber bestimmt ärgern, wenn der dann negativ ist. Und einen 10er zu kaufen habe ich mir "verboten" - da habe ich schon genug Geld dafür zum Fenster raus geworfen.



Soll ich's wagen - oder wie mache ich's sonst? Wenn mein Mann heimkommt, wird er mich irgendwann bestimmt fragen, wie ich mich fühle, und wenn ich ihm alles aufzähle, kann ich nicht in ein paar Tagen noch alleine testen. Und ihm erzählen, es wäre alles unauffällig wäre ja nicht ehrlich.

#kratz
Sonja

(im 7. ÜZ für die Nr. 2)

1


ich habe auch am NMT mit einem 25er pos. getest, die linie war zwar ganz leicht, aber sichtbar.


glg michi

3

Danke für Deine Antwort, Michi. Mal sehen, ich habe ja noch bis morgen früh Zeit...

Alles #klee
Sonja

2

Hallo.
Also ich muß zugeben, ich habe es nicht bis zur Mens ausgehalten, ich mußte es einfach früher wissen.
Habe mir dann einen Test gekauft und der war POSITIV, zwar ganz leicht, aber er war es.
Nach ein paar Tagen habe ich noch einen gemacht, der war dann ganz fett POSITIV #huepf. Kann Dich da ganz gut verstehen, das Du Deinen Mann überraschen willst. Ich habe es genauso gemacht #freu!
Erzähl nach Deinen Test.
Liebe Grüße Melly und Dennis(4J) #cool

Top Diskussionen anzeigen