Eisprung, Eileiter, *hilfe*?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage und hoffe, sie ist nicht allzu doof.

Letztes Jahr im September hatte ich eine Eileiterschwangerschaft und mir musste der rechte Eileiter komplett entfernt werden. Seitdem bzw. seit Dez. 06 versuchen wir nun, nochmal schwanger zu werden .. klappt nicht.

Nun meine Frage .. ich habe ja nur noch den einen Eileiter. Ich kann aber nicht davon ausgehen, dass WENN ich einen Eisprung habe (Ovu war positiv), das auch gleichzeitig heißt, dass der richtige Eileiter bzw. überhaupt der Eileiter funktioniert, oder?

Hört sich ein wenig umständlich an .. aber ich hoffe, Ihr wisst, was ich meine.

LG Mia

du genau weiß ich da nicht bescheid......

ich weiß nur ne bekannte von mir ist trotz nur einen eileiters nach ca. 8 Monaten üben ss geworden...

wünsche dir alles gute und drücke die daumen!!

lg tobo

HuHu,

hatte Dir auch schon geantwortet!:-)
Meine ELSS ist noch gar nicht so lange her #heul
Selbst wenn nur rechts die ES wären, gibt es die Möglichkeit schwanger zu werden. Ist zwar selten, aber möglich #gruebel

LG
diekleine #blume mit 2 #sternchen im #herzlich

Ja ich hoffe auch, dass sich die Eierstöcke abwechseln. Damit ich auf der rechten Seite Eisprünge habe. Sonst sieht es bei mir auch nicht gut auf :-(.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich denke echt, dass es bei uns noch nicht geklappt hat, weil wir uns unter Druck setzten, da wir nur noch mit einem Eileiter schwanger werden können #heul

Ich setze mich nicht unter Druck!
Ich war am 27.09.08 so froh, dass meine Mens pünktlich 29 Tage nach der OP kam und ich auch schon wieder einen ES hatte.
Ich weiß, dass ich schwanger werden kann... jetzt lasse ich meinem Körper die Zeit, die er braucht!
Wenn´s halt nächstes Jahr wird, ist auch nicht schlimm... hauptsache irgendwann #freu

Da hast Du noch mal Glück gehabt!
Ich hatte bis zum 29.08.07 auch keinerlei Schmerzen und im US haben sie eine ELSS immer ausgeschlossen.
Bei mir war der Beutel leer geblieben - Gott-sei-Dank. Ich durfte schon 1 Tag später wieder nach Hause. War dann noch 1,5 Wochen krankgeschrieben und musste 2 mal zur HCG-Kontrolle zur FÄ.

Ich hasse Krankenhäuser und dann musste ich da eineinhalb Wochen drin liegen. Bin fast druch gedreht. Zu mir sagen die, dass man nach einer Bauchspiegelung mindestens eine Woche beiben muss. Naja...der Alptraum ist rum und hoffentlich kommt der auch nie wieder. Nur jetzt will es mit dem SS werden einfach nicht klappen...

Dann hatte ich ja Glück, dass ich dann schon wieder gehen durfte! Hatte eine Bauchspiegelung und eine Ausschabung!

Genau, wir werden alle noch schwanger werden und dann finden die Kleinen den Weg in die Gebärmutter und bleiben dann für 9 Monate dort ;-)

LG
diekleine #blume mit 2 #sternchen im #herzlich

Ja das hoffe ich auch so sehr!! Ich bin auch diesen Zyklus guter Dinge! Irgendwann muss es doch mal passieren....

sorry, da hab ich mal eine frage zu....

ich dachte, wenn der eileiter entfernd wird, würde der eierstock auf entfernd???

hägt der eierstock nicht irgendwie mit dem eileiter zusammen??

sorry für die blöde frage.#hicks

LG Gritt

Hallo Gritt,

nee, das wäre ja fies! Die Eileiter und die Eierstöcke hängen nicht zusammen. Somit kann Frau dann auch eine künstliche Befruchtung ins Auge fassen, wenn beide Eileiter weg oder nicht durchgängig sind.

LG
diekleine #blume mit 2 #sternchen im #herzlich

danke für deine antwort, und sorry das ich mich so einfach eingeklinkt habe.
aber jetzt bin ich schlauer.

LG

Kein Problem :-)

LG
diekleine

Top Diskussionen anzeigen