Schwanger trotz Essstörung ?

Hallo,
kennt sich jemand mit Essstörungen aus ?
Bei meinem ersten Kind habe ich 14 Monate gebraucht um schwanger zu werden. Das hat dachte ich daran gelegen, dass ich nahezu jedes Essen (wenn sich die Gelegenheit ergab) erbrochen habe.
Damals habe ich versucht mal ohne "kotzen" auszukommen und es hat dann auch geklappt. Allerdings habe ich auch dadurch in Summe 30 kg zugenommen.
Jetzt stehe ich wieder vor dem selben Problem.
Sicher, die einfachste Lösung wäre wieder es sein zu lassen und zu kontrollieren ob ich dann einen Eisprung habe, aber mit dem Ergebnis, dass ich wieder furchtbar zunehme.
Ist der Eisprung wirklich von einer gesunden Ernährung abhängig?
Bitte jetzt nicht nur Vorwürfe über mein Essverhalten - ich habe wirklich ein Problem - denn ich denke nur noch ans schwanger werden und an Figurprobleme!

1

Morgen,

so wie ich das hier mitbekommen habe ist es teilweise schon so. Frauen mit STARKEM ÜBER / -UNTERgewicht haben es schwerer SS zu werden als Frauen mit "normalem" gewicht (aber es gibt immer die berühmte ausnahme!) und eine gesunde ernährung ist für so vieles wichtig.... ! das weist du aber.

2

Vielen Dank für die schnelle Antwort !!
Übermäßiges Übergewicht habe ich derzeit nicht (bei 156 cm Größe schwankt es zwischen 57 und 60 kg) aber ich schaffe es eben nur durch erbrechen dieses Gewicht zu halten. Wenn nicht kann es sein, dass ich wirklich täglich ein kg drauf bekomme. Wenn ich wirklich wüßte ob es daran liegt, könnte ich es sicher wieder schaffen, aber wie gesagt ich kann an nichts anderes denken !

4

Hi,

ich selber war 8 Jahre Magersüchtig. Ich wurde nach circa einem halben Jahr schwanger als ich die Pille abgesetzt habe. Ich glaube das liegt noch ganz gut in der Norm. Generell stimmt es schon das durch Jahrelanger Essstörung oft auch die Menstruation ausbleibt und somit auch der Eisprung weil der Körper auf Sparflamme stellt. Denn wenn er so dünn ist könnte er eine Schwangerschaft gar nicht gebrauchen.

Wie lange und Intensiv warst oder bist du Essgestört?

gruss

daniela

weiteren Kommentar laden
3

Starkes Über- oder auch Untergewicht führen dazu, dass frau nur erschwert schwanger wird, weil das Hormongleichgewicht gestört wird.
Und wenn du immer erbrichst, bringst du noch dazu deinen Flüssigkeits- und Salzhaushalt durcheinander, was das gesamte Körpergleichgewicht stört und bezüglich einer Schwangerschaft nicht hilfreich ist.
Da du dein Problem aber selber schon erkannt hast, kann ich dir nur empfehlen statt dieses Forums einen Psychotherapeuten um Rat zu fragen.

LG
Janna

5

Übrigens führt häufiges Erbrechen zu Veränderungen/Verätzungen in der Speiseröhre und damit zum sogenannten Barrett-Ösophagus, der wiederum zum Speiseröhrenkrebs führt, also noch ein Grund besser damit aufzuhören.

7

Hallo Jana,
vor meiner ersten Schwangerschaft war ich bereits wirklich schon bei einer Psychotherapeutin. Die suchte aber irgendwelche Gründe in meiner Kindheit und ich hatte das Gefühl, dass Sie gestörter ist als ich. Da mein Mann aber auch von diesem Problem nichts erfahren soll, kann ich diesen Weg nicht mehr gehen.
Aber wenn ich wirklich sicher bin, dass mein Essverhalten Einfluß auf meinen nicht vorhandenen Eisprung hat kann ich es bestimmt wieder schaffen mich gesünder zu ernähren.
Ist eine reine Kopfsache!
LG
duffyly

weitere Kommentare laden
10

Also mal vorweg es ist mal ein Anfang das du es selbst einsiehst das Du Krank bist.

Zum Thema Kinderwunsch, sag ich dir nur so viel:
Warte doch noch ab, krieg erst mal deine Krankhiet in den Griff bevor du ein Kind bekommen willst.
Was willst Du machen Schwanger sein und nicht Erbrechen dann das Kind bekommen und wieder Erbrechen weil Du automatisch dann zugenommen hast. Ich denke das ist wirklich der Falsche weg. Was willst Du deinen Kindern den Vorleben, deine Kinder lernen nie ein Normales Essverhalten.
Du lebst deinen Kinder doch alles vor.

Ich weiß wie Du dich fühlst den ich selbst habe eine Essstörung und ich bekam diese nach der Geburt weil ich so viel Zugenommen habe, und wo stehe ich jetzt. Jetzt muß ich erst wieder normal Essen lernen alleine meinem Kind zuliebe, und dann will ich erst wieder ein zweites Kind bekommen.

Du kannst Sauer sein oder sonst was aber das ist nunmal die Wahrheit und die solltest du begreifen.
Ich kann dir nur sehr zu Herzen legen mach was gegen die Essstörung und nimm dein Leben in die Hand.
Ich kann dir gerne mal eine Seite empfehlen wo du aus gleichgesinnte triffst, falls Du intresse daran hast melde dich per VK bei mir.

Ich wünsche dir alles gute.
#herzlich

11

Hallo,
kann wegen ernstgemeinten Ratschlägen nicht sauer sein. Ich weiß ja selbst, dass dies nicht der richtige Weg ist. Es muß nur im Kopf "klick" machen. Ich habe ja schon mal geschafft, da raus zu kommen. Ich hab´mir auch fest vorgenommen, mich wieder an die Malzeiten zu halten, die mir damals eine Ernährungsberaterin empfolen hat. Da ich jetzt weiß das da wirklich ein Zusammenhang besteht zwischen Ernährung und Eisprung ... werde ich dass hin bekommen !
LG

12

Oh duffyly,

ich wünsche dich so sehr, dass du dein Problem in Griff kriegst. Wenn es dich nur interessiert, ob der Eisprung etwas mit der gesunden Ernährung zu tun hat, dann kannst du dich doch vom FA ,,beobachten´´ lassen... Bekommst du ansoten deine Menstruation regelmäßig ?

Ich hatte eine Zeitlang auch eine ,,leichte´´ Bulimie...d.h. brechen nicht jeden Tag und nicht jede Mahlzeit...abgenommen habe ich aber trotzdem nit..zudem hatte ich keine Mens...

Dann bin ich aus Spass zu Weightwatchers gegangen..Es sind Minus 25kg draus geworden und ich halte mein Gewicht seit etwa 15 Monaten...Weightwatchers hat den Vorteil, dass man da nit alleine ist (obwohl die sagen, dass man es nicht machen darf, wenn man essgestört ist)...

Seit mit dem Problem nit alleine, hol dir Hilfe...Eine selbsthilfegruppe ? Ich würde keine Mama haben wollen, die sich nit in Griff hat und ich weiss aber, wie belastend es ist, wenn man dick ist...

Wenn du willst, kannst du mich per-email kontaktieren...Ich halte dir ganz feste die Daumen, Hannah

13

Hallo Hannah,
Weightwatchers habe ich Anfang des Jahres auch schon versucht, aber auch daß hat bei mir nicht geholfen. Gewicht halten ja, aber wehe ich habe mal einen Tag gesündigt, dass habe ich nicht wieder runter bekommen. Bei mir hilft nur diese merkwürdige Trennkost, wie sie auch in dem Buch "Schlank im Schlaf" beschrieben ist. Ich bin auch nicht der Typ, der gemeinsam mit anderen irgendetwas machen kann - ein typischer Einzelgänger - mein Mann mein Kind und sonst lieber alleine. Die Trennkost würde auch bistimmt wieder funktionieren, wenn nur nicht ständig diese Fressanfälle wären. Aber heute habe ich meine Mens bekommen und dass ist ein Anfang. Wenn ich diesen Zyklus anfange mich gesund zu ernähren klappt es vielleicht mit dem #ei-sprung. Ich habe eben lauter gesundes Zeug gekauft.
Drück mir bitte die Daumen, dass ich es auch schaffe.
Ich habe durch meinen Kinderwunsch vor 4 Jahren mit dem Rauchen aufgehört, ich habe vorübergehend das K... in den Griff bekommen, ich schaffe das auch jetzt !
LG duffyly
und vielen Dank für Deine Antwort !!!

14

D ushaffst das ! Wen nit, dann schreibt du mir und ich ziehe dich an den Ohren :-)

15

Hallo,

habe das selbe Problem, versuche seit 2 Jahren schwanger zu werden. Aber es klappt nicht. Habe seit 5 Jahren Bulimie, mal mehr mal weniger. Habe vor 3 Jahren auch teilweise mit dem K..... aufgehört und stetig zugenommen. Und wieder angefangen und abgenommen. Im letzten halben Jahr habe ich dann sehr viel zugenommen. Habe das K..... auch im Griff.
Versuche jetzt ohne wieder abzunehmen.
Der Wunsch nach einem Baby ist schon sehr stark, aber ich denke die ES ist immernoch stärker.

Im Mai war ich zur Kur und da hat man mir eine Therapie (Ernährungstherapie und Psychotherapie) empfohlen.

LG Jeanne

Top Diskussionen anzeigen