Freundschaft halten od nicht?

Es geht um meine beste Freundin.
Ich versuch das wichtigste mal zusammen zu fassen. Vor 5 Jahren wollten wir gemeinsam schwanger werden und uns quasi absprechen, ich weiß dämlich. Jedenfalls wurde sie dann "einfach" schwanger ohne verabreden. Ich hatte die darauffolgenden Monate Probleme, es klappte nicht.
Jedenfalls sie war schwanger, und immer mehr nahm der Kontakt ab, od es kamen einfach fiese Sachen, werd du erstmal schwanger od viell soll es nicht so sein.. Etc.
Sie hatte dann auf einmal neue Freunde, von denen sie auch viele Sachen für ihr Baby bekam, letztlich war der Kontakt weg über drei Jahre..
Letztes Jahr haben wir uns ausgesprochen, wir einigten uns drauf, viel war viell aneinander vorbei geredet, gut.
Ich wurde dann schwanger letztes Jahr, unverhofft, aber sooo willkommen nach fast 4 Jahren Kiwu
Sie hat sich sehr gefreut für mich, und auch die ganze Schwangerschaft über war alles richtig schön.
Als ich Halbzeit hatte wurde sie schwanger.
Nach der Geburt vor 10 Wochen war auch erst alles noch ok, und dann fing es an...
Kontakt wird weniger, wenn ich frage ob wir gemeinsam spazieren gehen, kommt ne ausrede, und es wird nur drüber gesprochen, dass wir das dann im Sommer machen können wenn sie ihr 2. Kind hat.
Anfangs wollte sie noch Bilder von meiner Tochter, mittlerweile nicht mehr und wenn ich doch mal was schicke, ganz komische Reaktion. Manchmal ist sie so wie immer und manchmal wieder so wie damals. Sie ist manchmal total schnippig, und meistens können wir gar kein Gespräch zusammen aufbauen, weil manchmal nur kurze Antworten kommen wie, aso.. Okay.. Na dann... Sie entbindet im Sommer, und ab und zu schreibt sie mir was sie bedrückt, wenn ich versuche Ratschläge zu geben, od zu erzählen was mir in der Situation geholfen hab, wird das sofort und schnell abgetan.
Ich hab das Gefühl sie hat keine Lust über mich zu sprechen od was mich betrifft weil sie jetzt so im Mittelpunkt stehen will.
Sie erzählt mir auch nicht mehr alles wie sonst. Jetzt hat sie wieder neue Freunde, die auch gerade schwanger sind od es waren, von denen sie wieder reichlich baby Sachen bekommt. Vor Wochen waren diese Frauen noch richtige lästeropfer bei ihr, die doch ihr Kind verlieren sollten etc...
Wenn ich sie drauf anspreche dann ist doch gar nix, od es käme von. Der Schwangerschaft. Mir kommt es vor, so. Wie es damals auch war.
Ich weiß noch vor meiner Entbindung wurde mir versprochen, sie würde mir helfen da sie ja Zeit hätte usw. Und jetzt wenn ich mal erzählt hab kommt nur, Ach Gott du arme, is ja echt doof dass du mit allem so alleine bist und ja ist doch bestimmt einsam so ganz alleine mit Baby zu Hause...
Keine Ahnung ob es ne Bedeutung für alles hat. Sie wollte schon immer ein Mädchen hat im Sommer dann aber ihren zweiten Jungen, ich hab ein Mädchen bekommen.
Ich hab ein. Baby zu Hause, und habe weder Zeit noch Lust mich ständig zu ärgern, deswegen, mache ICH viell etwas falsch und seh es nicht???
Soll ich mich bemühen den Kontakt zu halten, od soll ich es lassen? Was kann ich denn noch tun?
Wir sind so lange befreundet, aber ich komme mir echt doof vor. Ab und zu, wie, wenn sie. Bock hat auf mich geht es anders nicht.

Liebe Grüße und sry für langen Text. Aber mich bedrückt das schon sehr und ich brauch ne neutrale Meinung.

Liebste Grüße
Lio

2

Eine Frau, die anderen Frauen wünscht, sie mögen ihr Kind verlieren, könnte niemals meine Freundin sein. Das zeigt einen so abgrundtief miesen Charakter, das könnte für mich nichts in der Welt wirder wettmachen.

21

Hier würde ich gerne anknüpfen.
Liebe TE, ich hatte selbst mal 2 "Freundinnen", die so sprachen.
Meine Erkenntnis: genau so, wie deine "Freundin" über andere dir gegenüber spricht, wird sie auch den anderen gegenüber über dich äußern.
Dass sie sich nicht wirklich bei dir meldet, aber viel Zeit mit ihren Lästeropfern verbringt, zeigt, dass du vermutlich das größere Lästeropfer bist.

1

Hey 👋🏻 also erstmal finde ich es etwas merkwürdig, dass du sauer warst, als sie ohne es nochmal mit dir abzusprechen, schwanger geworden ist.
Ja, man kann so aus Spaß sagen, dass man gemeinsam schwanger wird aber ich wäre doch als Freundin sehr irritiert, wenn du dann mit Unverständnis auf meine Schwangerschaft reagiert hättest, weil ich dich nicht gefragt habe 😄 (das ist ja nun doch eine Entscheidung von genau 2 Personen: Mama und Papa von dem Kind!).

Vielleicht gab's da schon einen Bruch trotz Aussprache?
Ich will dir da nicht zu nahe treten aber vermutlich hätte ich mich auch etwas zurückgezogen nach so einer Situation weil ich Angst hätte, dass du wieder sauer bist, wenn dir etwas nicht passt.

Und manchmal passt es halt auch einfsch nicht mehr sooo gut und ihr habt euch auseinander gelebt?

Dass sie dir jetzt nicht hilft, ist natürlich schade. Aber vielleicht hat sie mit Kind, Schwangerschaft und Corona jetzt einfach nicht den Kopf, um andere noch zu unterstützen.

Dass sie da über andere so lästert oder immer im Mittelpunkt stehen will, ist natürlich nicht schön.

Ich würde sagen alles in allem haben sich die Dinge so verändert, dass ihr nicht mehr auf einer Wellenlänge seid. Ich würde den Kontakt entweder oberflächlich beibehalten oder mich an deiner Stelle auch zurückziehen.

Liebe Grüße und alles Gute 🍀
Juju

3

Danke für deine Antwort.
Also viell hab ich das doof beschrieben. Aber ich war damals nicht sauer mit ihr, im Gegenteil habe mich gefreut, und wollte auch alles miterleben grade weil. Ich es selbst nicht hatte, aber das wurde mir damals von ihrer Seite verwährt.
Vom Prinzip war alles okay, nur wir damals sie ist jetzt wieder schwanger und jetzt ist wieder alles komisch, zuvor war alles okay, wie früher.
Wegen corona, naja, sie ist jeden Tag bei ner anderen Frau, nur bei mir geht es nicht, also scheint sie damit auch kein Problem zu haben sich viell anzustecken.

Lg

5

Okay, ja mir ging es weniger um die Ansteckung aber sie hat ja scheinbar ein Kleinkind, was sonst ohne Corona in die Kita geht? Ich habe selbst eigentlich ein Kita Kind, was jetzt furchtbar unausgelastet ist und ein Baby zuhause und könnte mir nicht vorstellen, dazu noch eine andere Mutter zu unterstützen derzeit, weißt du?

Das andere ist vielleicht eher ein normales Treffen mit der Freundin? Du sprachst ja von Hilfe.

Solltest du aber das Gefühl haben, du spielst da die 2. Geige, kannst du sie entweder darauf ansprechen oder dich auch zurückziehen.

Liebe Grüße,
Juju

weitere Kommentare laden
4

Kling für mich wie RTL II.

Eure Freundschaft scheint sich aus diversen Gründen auseinandergelebt zu haben und ihr beide habt jeweils dazu beigetragen.

Es ist aber deine Entscheidung, ob du auf daran festhalten möchtest oder nicht. Den Wert, den deine Freundin für dich hat, können wir nicht einschätzen.

9

RTL II 😂 ja, sowas hab ich auch gedacht. Und den Vogel abgeschossen hat dann diese "mögen sie ihre Kinder verlieren" Aussage.
Und wozu muss zweimal betont werden, dann die Freundin Babysachen von anderen geschenkt bekommt?
Für mich klingt das alles nicht sonderlich sympathisch.. Von beiden Seiten.
Ich würde mich anschließen, zu sagen, das musst du selbst entscheiden und ist davon abhängig, wie wichtig dir diese Person ist.

10

*dass die Freundin..

weiteren Kommentar laden
12

Red Flag. Lieber keine Freundin als so eine Freundin.

13

Wie alt seit ihr denn?
Wenn ihr keinen Draht zueinander findet, dann belassen es doch. Die Zeit DAMALS war schön, aber nun haben sich beide Personen einfach weiterentwickelt. das ist das Leben. Lg

15

30 Jahre sind wir kennen uns seit 16 Jahren

14

Also das hört sich alles sehr toxisch an. Dass sie wünscht, dass Andere ihr Baby verlieren würden, würde mir auch viel zu weit gehen.

Du machst dir durch dieses ständige Hin und Her doch auch nur unnötigen Stress. Fokussiere dich auch dich und dein Baby und neue Freundschaften.

16

Jemand, der anderen wünscht, ihr Baby zu verlieren, hätte bei mir schon verloren. So viel Neid und Missgunst brauche ich nicht in meinem Freundeskreis.

17

Ich hab aufgehört zu lesen bei dem Teil, sie wünsche h anderen Frauen die mögen ihr Kind verlieren... ohne Worte.

Sei froh wenn du sie nicht mehr als Freundin haben musst.

18

Deine Freundin scheint einen großen Mädchenwunsch zu haben und hat ein Problem damit das du eins hast . Sie neidet es dir und kann damit nicht umgehen . Schwierig als dein Kinderwunsch auf sich warten ließ und sie schon schwanger war sie dir auch keine Stütze . Früher wart ihr vielleicht gut befreundet inzwischen ist da aber offenbar keine Basis mehr . Ich glaube bei euch gibt es nichts mehr was man festhalten kann wenn du ihr als Freundin
wirklich wichtig bist dann muss von ihr was kommen . Wie du damit umgehst muss du entscheiden auch wenn sie diejenige ist die sich sch***e verhält und du allen Grund hast enttäuscht zu sein + es nicht nachvollziehen kannst ich glaube deine Freundin braucht Hilfe

Top Diskussionen anzeigen