Streit mit meiner Schwester

Hallo ,
kurz zu mir: bin Mitte 40 , arbeite auf Vollzeit, alleinerziehend. Bin Unternehmungsfreudig, habe Freunde.

Meine Schwester: 50 Jahre, kaum gearbeitet, momentan arbeitslos. Keine Freunde.

Mein hund ist ihr liebling was ich natürlich sehr schön finde. Sie hat ihn jedes Wochenende damit ich 1x die Woche ausschlafen kann.
Er bellt Motorradfahrer an, dass übe ich bzw. üben wir noch. Letzte mal hat der hund bei ihr wie verrückt wieder Motorradfahrer angebellt, und sie gab mir die Schuld ich würde nie üben,das stimmt überhaupt nicht. Die Krallen sollten gekürzt werden, habe es gemacht aber nicht zu schnell genug. Sie hat mich total beleidigt ich wäre zu faul. Habe ihr gesagt die Brauch erstmal den hund nicht zu nehmen. Habe ich überreagiert?

Herzliche Grüße

1

Nö, hast nicht überreagiert. Ich hätte das genauso getan.

Immer dieses Besserwissen von den anderen. Übt sie denn mit dem Hund, nicht zu bellen bei Motorradfahrern? Die sind ihm wahrscheinlich zu laut und irgendwie muss er ja auch seinen Unmut äußern.

Und sie hätt Dich ja fragen können, ob sie die Krallen schneiden darf.

Also mein Verständnis hast Du.

2

Danke für deine Antwort.
Sie übt schon, wie du geschrieben hast weiss sie immer alles besser. Die Krallen hat sie nicht schneiden lassen, sie hat zu mir gesagt ich soll zum hundesalon die Krallen schneiden lassen.

Ich weiss das es mein Hund ist, aber sie schläft den ganzen Tag, hätte sie auch machen können...meiner Meinung nach.

Top Diskussionen anzeigen