Einbruch Freundschaft wg. Schwangerschaft (lang)

Guten Morgen zusammen,

Wer von euch hat auch schonmal erlebt, dass durch eine Schwangerschaft, eine Freundschaft eingebrochen ist?

Ich befinde mich gerade in so einer Situation. Total schmerzhaft und macht mich gerade ziemlich fertig.

Wir waren wirklich gut befreundet und haben auch tolle Zeiten miteinander verbracht. Ich versuche seit über 2,5 Jahren ein Kind zu bekommen, sie hat nun eins. Während der Schwangerschaft haben wir wenig Kontakt gehabt und sie hat sich mit einer anderen Freundin, die auch schwanger ist, stärker angefreundet. Ich habe erfahren, dass sie während der Zeit im Krankenhaus gechattet haben, sie vorher den Kurs zusammen hatten und vermutlich auch sonst sehr eng sind.sogar mit ihrer besten Freundin ist sie nun befreundet, was ich nie war...

Ich überlege, ob ich selbst dran schuld bin, dass sie sich mit mir nicht mehr seit der Schwangerschaft ausgetauscht hat. Ich hatte ihr mal erzählt, dass mich die gesamte Kinder-kriegen Situation sehr belastet und ich mich damals, als sie mit dem ersten Kind schwanger war, nicht im ersten Moment freuen konnte, weilmich das Thema so stark belastet. Zudem kam da immer der Versager Gedanke bei mir auf, weil ich nicht weiss, warum es nicht klappt bei uns. sie hat mir noch einen Psychologen empfohlen, aber danach plätscherte der Kontakt auch.hin....War das falsch mich zu öffnen? Liegt die Schuld nun bei mir?

1

Nein, bei Dir liegt keine Schuld, aber auch bei Deiner Freundin nicht. Eure Freundschaft befindet sich gerade in einer sehr ungünstigen Konstellation. Sie bekommt ein Baby. Das Thema Baby bereitet Dir persönlich gerade sehr großen Kummer. Da Du selber eines haben möchtest und es nicht klappt.

Wenn Deine Freundin ein sehr einfühlsamer Mensch ist, möchte sie Dich vielleicht nicht mit ihrer Freude belasten. Oder sie weiß nicht, wie sie mit Dir umgehen soll. Für mich wäre das schlimm, ich bekomme ein Baby und meine beste Freundin ist darüber total unglücklich. Vielleicht zieht sie sich daher ein wenig zurück.

Sie hat Kontakt zu Leuten, mit denen sie in gleicher Lage ist. Der Austausch mit denen findet über aktuelle Themen statt, das halte ich für normal, dass der Kontakt reger ist.

2

Durch die unerfülle kinderwunschzeit sind bei uns auch einige Freundschaften zu bruch gegangen oder der Kontakt eingeschränkt worden. Teils weil wir nicht damit umgehen könnten, daß Glück der anderen zu teilen oder zu zeigen. Teils weil die anderen nicht wussten wie sie mit dem Wunsch umgehen können, die es wussten und andere hatten einfach kein Interesse mehr an kinderlosen und haben sich nur noch mit anderen Müttern unterhalten.
Ich hoffe immer noch drauf das durch unser Kind irgendwann neue Freundschaften entstanden.
Dadurch das unsere 2. Ein Sternenkind geworden ist, macht esdies nicht gerade einfacher.
Lg Ti

3

Wie lange versucht ihr es schon und wurde schon was untersucht?
Evtl kann ich dir noch ein paar Fragen beantworten oder Tipps geben.

Top Diskussionen anzeigen