Wie lernt man „normale“ Menschen kennen

Hallo!

Meine Frage steht bereits oben.

Wir haben wenige Freunde. Dies liegt daran, dass wir seit 10 Jahren einen Freundeskreis haben, der uns immer mehr ausgrenzt, bzw. wir uns wohl selbst auch ausgrenzen. Das Problem ist, dass dort Alkohol ziemlich groß geschrieben wird. Vor 10 Jahren, als wir noch jung waren, war das problemlos. Mittlerweile haben wir Familie und Kinder und unsere Prioritäten liegen nun anders. Jedes Wochenende muss bis in die Puppen gesoffen werden. Am Tag darauf wird geprahlt, wer wohin gekotzt hat und wer in welcher Ecke eingeschlafen ist. Alkohol unter der Woche ist dort normal. Die Partnerinnen stehen stets an zweiter Stelle. Es kommen dort immer mehr Kinder dazu, jedoch bleiben die Gewohnheiten unverändert. Die Frauen kümmern sich ja am nächsten Tag um alles, während die Männer bis nachmittags im Bett ausnüchtern müssen. Es gibt in diesem Freundeskreis Paare, die über die Jahre ausgegrenzt wurden oder sich selbst distanziert haben. Diese Paare frönen nicht dieses wilde Leben. Hierzu zählen auch wir. Demzufolge haben wir mittlerweile kaum Freunde. Zu Besuch kommt ab und zu ein befreundetes Pärchen. Ich habe eine beste Freundin. Ab und an kommen auch mal andere Freunde, aber eher selten. Ich hätte gern Kontakt mit anderen Menschen, aber wir lernen irgendwie niemanden kennen und wenn, dann haben die Leute/Familien selbst an den Wochenenden kaum Zeit. Wie läuft das Leben mit Freunden bei euch ab? Habt ihr jedes Wochenende Besuch? Manchmal fühle ich mich wirklich isoliert.

5

Was ist mit den anderen Paaren, die sich ausgegrenzt haben/wurden? Wäre das nicht ein Ansatz?

Wir haben viele Freunde über unsere vorhandenen Freunde gefunden 😅

21

Das war auch mein Gedanke :-D die müssten sich ja kennen und umso besser, da hat man schon Gemeinsamkeiten

1

Klingt ja traumhaft.ichbwürde mich aus dem Kreis der berufstrinker komplett zurückziehen.

Warum der drang nach dem rudelbums? Muss man x Freunde haben oder reicht nicht wenn man ein paar elitäre Freunde habt. Genügt ihr euch selbst so wenig dass ihr immer jemanden um euch haben müsst?

Ansonsten gibt es Vereine und Stammtische mit verschiedenen Interessen. Da würde ich mich mal umsehen. Kann man auch über fratzbuch finden

2

Hallo!

Natürlich genügen wir uns und nein ich brauche keinen Rudelbums :) Wir haben wirklich 2-3 Paare, die wir als gute bis sehr gute Freunde bezeichnen. Ich bin auch sehr froh, dass wir sie haben. Aber dennoch habe ich manchmal das Gefühl, dass wir so isoliert leben.

14

Naja, ich persönlich halte es für ziemlich schwer, neben Familie und Beruf noch mehr als zwei Freundschaften wirklich zu pflegen, insofern stellt sich mir die Frage, ob Ihr mit den 2-3 Paaren nicht schon sehr gut aufgestellt seid. Vor allem, wenn sich jeweils beide Partner gut verstehen.

weitere Kommentare laden
4

Habt ihr denn keine Kontakte über eure Kinder kennengelernt?

Kenne ein bisschen das Problem, zwar glücklicherweise nicht ganz so extrem bzw. wird es immer weniger.
Aber bis vor einiger Zeit war in unseren Freundeskreisen Saufen und Party auch noch das höchste der Gefühle. Wenn man nichts oder wenig getrunken hat wurde man fast angepöbelt. Die wollten Party machen wie mit 18, aber 10 Jahre später endete das dann meist noch peinlicher und trauriger.

Also wir machen geschätzt alle 1,5 Wochen etwas mit Freunden, nicht jedes Wochenende aber schon überwiegend.
Am liebsten machen wir mittlerweile eigentlich was mit Kollegen meines Mannes. Das schöne ist, dass die durch die Arbeit und ähnliches Alter einfach auch in sehr ähnlichen Lebenssituationen sind. Die sind einfach alle etwas erwachsener, mit denen kann man sich auch schon um 17 Uhr treffen und nicht erst um halb 9. Wir gehen häufig einfach nur schön essen und fertig, das reicht ja, damit alle einen schönen Abend haben.

Ich kann noch die Seite beste Freundin gesucht .de empfehlen, das ist wie online Dating für Frauenfreundschaften. Habe da zwar keine "beste Freundin" gefunden aber es ist super gegen Isolation und fürs Selbstbewusstsein. Muss man halt mögen sich dann mit Fremden aus dem Internet zu treffen und vielleicht auch ein unangenehmes Treffen zu haben wo man sich danach nie wieder sehen muss.

7

Mein Mann und ich hatten erst neulich denselben Gedanken. Wie haben noch keine Kinder, können aber mit unseren früheren Freundeskreisen schon jetzt nix mehr anfangen... Wie haben Haus und Hunde (einer davon krank), sind oft im Ausland.

Dann sahen wir eben neulich eine ganze Gruppe Menschen in unserem Alter, die einfach einen gemütlichen Nachmittag am See verbracht haben... Ohne Alkohol, mit Kind und Kegel. Mein Mann war kurz todtraurig, dass wir kein solches Grüppchen kennen, dem wir uns so anschließen können...

Und bei uns ging das jetzt aber schneller als gedacht - wir haben einfach ein befreundetes Pärchen samt Kind gefragt und voraussichtlich sind wir nächstes Wochenende das Grüppchen am See 😄 die waren total begeistert, vermissen sowas selbst schon lang!

Witzigerweise ist das Pärchen mit das chaotischste aus der Vergangenheit gewesen. Mein Mann und ihr Mann waren schon in der Schule die größten Schwänzer und hatten eine mehr als wilde Jugend. Mein Mann ist dann ausgewandert und ist Jahre später für mich zurückgekommen... Während der Kumpel sich weiter durchs Leben gefeiert hat. Dabei hat er seine Frau kennengelernt, und nach einer wilden Partynacht entstand die Tochter...

Und damit hat sich ihr ganzes Leben verändert.

Wir sind denen zufällig beim Gassigehen mit den Hunden wieder begegnet. Und zwangsläufig haben die jetzt dieselben Gesprächsthemen wie wir 😁 Haus, Auto, Hund... Wir gehen seit fast zwei Jahren hin und wieder Gassi.

Und jetzt haben wir einfach gefragt, ob wir nicht was "Richtiges" miteinander unternehmen wollen 😊

Wenn ihr doch auch Paare kennt, die sich von den Chaoten abgespalten haben... Fragt doch einfach mal nach. War gar nicht so schwer 😄

Ansonsten hätten wir noch meine Schwester samt Family zur Auswahl gehabt... Aber die ist immer so stressig und aufgekratzt und labert auch viel Müll 😕 Aber vielleicht hast du ja auch nette Verwandte/Geschwister/Cousins? Einfach mal melden und gucken ob die "was taugen" zum was unternehmen 😄

Oder seid ihr in irgendwelchen (Nicht-Alki-)Vereinen? Irgendwelche Sportgruppen oder ähnliches? Da wurde mir in früheren Jahren auch immer Wochenenaktionen zugetragen, aber damals waren wir eben eher immer mit den Chaoten unterwegs 🤦‍♀️ heute bin ich in keinem Verein mehr und will das auch grade nicht... Aber du vielleicht?

Was wir auch jetzt schon feststellen, ist, dass halt viel mehr Organisation nötig ist in einer größeren Gruppe. Das hatten wir in all den Jahren zu zweit schon komplett verdrängt, wenn wir was unternehmen, wird das normal hopplahopp beschlossen. Jetzt müssen Termine geklärt werden etc. Usw. Also jedes WE brauch ich das nicht 😄 aber hin und wieder wär schon schön.

Ach ja, und ignorier die Rudelbums-Kommentare. Manche haben echt ne blühende Fantasie. Wir suchen einfach nur Freunde, Mann. Da sind Kind und Kegel mit dabei, nix da Rudelbums. So viel zu "was ist normal" 🤦‍♀️

11

Das habt ihr ja echt perfekt hinbekommen.

Die Sache ist ja die, ganz viele Menschen in dem Alter und der Lebenssituation suchen genau so etwas. Großartig neue Freunde findet man als Erwachsener eben oft nicht mehr.
Daher lohnt es sich, wenn man einfach nette Bekannte "nach mehr" fragt.
Bei euch ist es ja aufgegangen, ich hoffe ihr habt ein schönes Treffen und vielleicht wird es ja wirklich eine richtige neue Freundschaft.

13

Ich finde man muss unterscheiden zwischen Freunden und Bekannten. Wirkliche Freunde habe ich nicht so viele und die meisten kenne ich aus meiner Kindheit. Aber Bekannte kann man doch überall finden und daraus kann sich Freundschaft entwickeln, manchmal geht es auch wieder auseinander....Keine Ahnung ob ich mich da einfach extrem leicht tue, aber ich bin zum Beispiel mit meinen 2 Nachbarmädels und einigen Kollegen befreundet. Und die haben stellenweise auch ein ganz anderes Leben als ich.
So ein Saufumfeld würde ich auch nicht haben wollen- weder damals noch heute. Ich denke, da hast du nicht so viel verloren :-)
Gerade mit Hund kann man doch soooo viele Leute kennenlernen....

#winke

9

am wochenende ist hier tote hose.. da haben alle familie, ich hab keine, daher ist dann zeit für zu hause. familienaktivität mir den kindern, oder hausarbeit die in der woche liegen gebleiben ist.

meine paar freunde - viele hab ich nicht, brauche ich aber auch nicht.
lernte ich bei der arbeit kennen (also sind kolleginnen) oder über die kinder (eltern von freunden, nachbarn...

und dann strickt man die verbindungen enger oder eben nicht,.

ich hab keine gruppenhobbies, sonst ist das auch ne möglichkeit... sport oder freizeitvereine...

ich mag aber stricken, und katzenkuscheln, da brauch ich keinen schützenverein mit hundert leuten. ich hab aber in der gastro auch den ganzen tag zig leute um mich, vielleicht bin ich deshalb auch manchmal ganz froh über die sendepause.

15

*Wie läuft das Leben mit Freunden bei euch ab? Habt ihr jedes Wochenende Besuch?*

Wir haben einen sehr "alten" Freundeskreis, also kennen uns alle sehr viele Jahre.
Und nein, wir treffen nicht jedes WE jemanden, die anderen tun das auch nicht.

Als wir noch ganz jung waren, haben wir uns sehr viel öfter getroffen, waren unterwegs zu Veranstaltungen, wahrscheinlich wirklich jedes WE.
Aber das ließ mit den Jahren bei allen deutlich nach. Wir sind nun Ende 40, Anfang 50.
Wie man so schön sagt, sind alle im Alter "ruhiger" geworden, es hängt jeder auch gern allein am WE zuhause ab.
Irgendwie haben auch alle nicht mehr so viel Zeit, teils beruflich bedingt.

Wir treffen uns alle zusammen zu Geburtstagen, Parties, das ist regelmäßig (wenn man mal von Corona absieht) und braucht keine Einladungen.

16

hallo.

ich habe eine freundin.

ich bin auch eher einzelgänger. Früher in der Schule wurde ich gemobbt, das prägt.
Ich halte generell nicht viel von Menschen 😄
Ich mag und treffe am meisten Leute mit Hund beim Gassi gehen. Wir quatschen nett und gehen oft gemeinsam weiter.
Es ist aber nicht so, das daraus direkt Freundschaften entstehen. Oft liegen auch viele Jahre dazwischen .
Wirklich Freunde zu finden ist recht schwierig.
Das entwickelt sich ja meist durch einen verein,gemeinsame, hobbys...eben was verbindet.

alles Gute

17

Mir sind wenige gute Freunde viel lieber, als viele alte, mit denen ich nichts mehr anfangen kann.Deshalb würde ich mich von dem Saufkumpanen komplett trennen.

Wir haben drei befreundete Paare, davon leben 2 aber leider weiter weg, und ein paar Einzelfreunde im Ausland.

Meine beiden besten Freundinnen sind auch Mütter und wir sehen uns am WE nie (das ist Familienzeit) und unter der Woche nur gelegentlich. Dafür halten wir per WA engen Kontakt.

Für den täglichen Spielplatzplausch reichen mir lockere Bekanntschaften (zB andere KiTa-Mütter).

18

Lieber wenig Freunde und dafür wirklich gute, als viele auf die man nicht zählen kann.

Meine Freunde sind, so wie wir auch, beruflich oder schon fürs Studium weggezogen und so leben wir alle woanders. Wir halten Kontakt und versuchen uns auch zu treffen. Aber nur meine beste Freundin ist ebenfalls Mutter. Wir treffen uns mehrmals im Jahr obwohl wir 450 km auseinander wohnen.
Der Freundeskreis meines Mannes ist ähnlich wie eurer. Fast nur Männer, keiner verheiratet oder Kinder und wenn sie sich treffen wird getrunken ohne Ende. Weder mein Mann noch ich wollen das. Wir sind 30 und keine 20 mehr. Mein Mann wird auch weniger eingeladen, weil wir weiter weg wohnen und eben nicht trinken als gäbs kein morgen. Braucht man dann aber auch nicht...

Ich habe hier am neuen Wohnort die meisten Kontakte durch andere Mütter gefunden. Dadurch kennen wir nun drei Paare mit denen wir etwas unternehmen können. Das genügt uns. Wir sind auch gerne mal nur für uns.

Ich habe auch bestefreundingesucht.de und momunity benutzt. Ist vielleicht nicht für jeden was, aber ich fands gut.
Ansonsten Vereine?

Liebe Grüße

20

Genau das ist der Punkt! Wir sind 30, nicht 20!

Ein bisschen Kind bleiben darf man ja, kein Thema. Aber die Rotzlöffelphase sollte man doch irgendwann mal hinter sich haben.

Wie hat hier jemand anderes geschrieben? "Nur noch peinlich..."

Top Diskussionen anzeigen