Was stimmt nur nicht mit mir? Nachtrag von 2018

https://m.urbia.de/forum/23-freundschaft-familienkontakte/5151146-was-stimmt-nur-nicht-mit-mir?page=2

Hallo zusammen, ich habe vor fast genau einem Jahr einen Beitrag geschrieben - zur Erinnerung noch einmal angegeben.

Wenn es nicht stört, würde ich gerne noch ein wenig weiter schreiben.

Mein Mann hatte vor einem Jahr einen sehr schlimmen Arbeitsunfall, eine gemeinsame Bekannte hatte den Kontakt hergestellt und es hat geklappt. Nach 6 Wochen dann unverschuldet der Unfall, kurz vor Ablauf der Probezeit kam die Kündigung. Aus Sicht des Arbeitgeber verständlich, aus menschlicher nicht. Das nur am Rande...

Meine Freundin machte sich schon vorher immer rarer, blieb freundlich aber stets auf Distanz. Eine Antwort bekam ich nie, es sei alles in Ordnung. Unserer Jungs verstanden sich nicht immer gut, es gab Streit etc, aber das wurde getrennt. Ein letztes Mal habe ich meinen Mut zusammen genommen und sie angesprochen. Sie hat mich dann eingeladen zu sich und es war ein wunderschöner Abend, wie früher. Es kam dann am Ende heraus das sie sich Vorwürfe gemacht hat, da sie meinem Mann in die Firma brachte.
Ich baff, enttäuscht und traurig das sie mir nichts gesagt und mich ungefähr ein halbes Jahr hat im Regen stehen lassen.

So oft habe ich gefragt, gerätselt und mir den Kopf zermürbt. Mein Mann auch.

Während der ganzen Zeit kam niemand klingeln, hat mich in den Arm genommen oder mal abends besucht, meinen Mann besucht. Klar kamen Fragen per SMS, aber es schien mir eher Neugierde.

Auch meine Nachbarin die ich sehr mag und wir uns auch wirklich gut verstehen, die Kinder ab und an spielen, da kam nichts. Wenn ich sie schonmal gefragt habe ob sie hätte Lust rüber zu kommen oder etwas essen zu gehen, mit den Kindergarten was unternehmen - immer ja und gerne.
Aber weshalb kommt von ihr nie etwas??

Entschuldigt, ich drifte ab. Es sollte eigentlich nur ein Beispiel sein, das ich nach wie vor einsam bin. Ich bin aber soweit, das ich nicht mehr darum kämpfe oder danach such.

Danke fürs zuhören und bitte bitte keine bösen Rückmeldungen.

1

Jetzt habe ich etwas vergessen und alles geschriebene ist futsch. Ich schreibe morgen weiter! Bitte entschuldigt!

2

So da bin ich noch einmal, ich habe eigentlich mit das wichtigste vergessen - wie doof.

Also diese Freundin die mich dann eingeladen hatte, hat nun erneut den Kontakt abgebrochen. Ihr Sohn hatte im Sommer Geburtstag, zuerst sollte mein Sohn eingeladen werden, mit dem bitte von ihm sich zurückzuhalten. Zur Erklärung, mein Kind ist Asperger Autist und sehr wissbegierig, er fragt und hinterfragt sehr viel. An dem Geburtstag des anderen Kindes letztes Jahr gab es eine Indianerparty und mein Sohn war sehr interessiert, aber nichts was übertrieben gewesen wäre. Es wurde viel geklettert und meiner wolltw ihn an irgendeinem Stein nicht hoch lassen. Nichts wildes, ganz normal - nicht und ein bisschen frech- wie es bei anderen Kindern auch der Fall ist. Irgendwann war dann der Punkt, ohne Grund, an dem er nicht mehr wollte und ist abgehauen, keine Lust mehr und er wollte heim. Dies ist dieses Jahr bei einem andren Geburtstag auch passiert. Das nebenbei.

Ich sagte dann meiner Freundin das ich meinen Kind nicht vebieten kann Fragen zu stellen und er micht nicht absichtlich in den Vordergrund stellt. Und das ich es traurig finde, das von vorne rein Angst da ist das etwas "passieren' könnte und mein Sohn von vorne herein wieder alles schuld ist. Das ist er nämlich gern, weil er anders ist und das spürt er.
Es gab dann keine Einladung. Meine Nachbarin fragte mich ob unser Sohn auch käme, ich habe verneint, sie fragte nach dem Grund und ich habe es sachlich ohne Wertung erklärt. Meine Freundin ist nun der Meinung das ich schlecht über sie rede. Als ich später fragte ob es ihrem Sohn gefallen und er einen schönen Geburtstag hatte dies bejahte, habe ich ihr geschrieben das er alles richtig gemacht hat. Sie hat es als zickig empfunden und nicht ehrlich. Dem war aber so. Mich hat es extrem traurig gemacht das sie so von mir denkt. Ich mag die beiden sehr, aber so etwas verletzt mich total. Sie ging nicht ans Telefon, ich wollte das nicht per SMS klären.

Warum sind manch eMenschen so? Oder liegt es an mir? Ich hinterfrage mich ja und überlege was nicht mit mir stimmt. Es passiert ja immer wieder....


Bitte entschuldigt dieses langen Text, das war gar nicht die geplant. Zum Verständnis musste ich etwas ausholen.

3

Ach Liebchen... Habe jetzt deinen alten Beitrag und hier den mit dem Nachtrag gelesen.
Mein Eindruck von dir ist, dass du ein liebes zartes Pflänzchen bist, das so um Anerkennung kämpft.
Ich finde es sehr traurig, wie deine Bekannten zu dir sind. Ich kenne natürlich nur deine Darstellung der Dinge, aber ich finde auch nicht, dass du etwas falsch gemacht hast. Außer vielleicht, dass du dich ständig erklären willst etc.
Ich möchte dir noch den Tipp mitgeben dich mal in Gruppen zu treffen mit anderen autistischen oder anderweitig beeinträchtigen Kindern. Ich habe selbst während dem Studium in einem Freizeitdienst für behinderte Kinder gearbeitet. Dort waren sie so bunt gemischt, ein Junge war ebenfalls ein sehr wissbegieriger neugieriger Autist, und dann gab es noch Kinder mit Down Syndrom oder den verschiedensten anderen Beeinträchtigungen - von mild bis stark. Vielleicht gibt es sowas bei dir auch. Die Kinder spielen einfach miteinander, sie sind alle irgendwie anders und bewerten sich nicht gegenseitig. Und mit den Eltern kommen auch tolle Kontakte zustande. Auch wenn dir die Hürde jetzt groß erscheint und du dir denkst "aber mein Kind ist doch nicht wirklich behindert", probier es mal aus. Was hast du zu verlieren 😊

4

Du scheinst mir ein sehr liebenswerter Mensch zu sein, danke für deine Worte und deine Gedanken die du dir gemacht hast. Ich werde es mir zu Herzen nehmen und versuchen, deinem Rat zu folgen.

Vielen vielen Dank!

Top Diskussionen anzeigen