Auf Hochzeit eingeladen, aber BITTE OHNE Neugeborenes

Danke für deine Meinung.

Meinst du, dass sie so eine Absage verstehen würde, ohne beleidigt zu sein?

Ich kenne sie ja nicht, aber ich würde so eine Absage verstehen. Vor allem, da du ja zum Standesamt gehen willst, oder? Damit zeigst du für mich schon den Willen zu kommen. Der Rest geht halt nicht.

Danke für deine Meinung!
Hm... Muss ich mal drüber nachdenken.

Hallo,

meine Tochter war mit 3 Monaten auf einer Hochzeit.

Mein Schreikind war noch nie so ruhig und hat nie so brav geschlafen, wie an diesem Abend.

Wobei um sie rum mindestens 20 andere Kinder in verschiedenen Größen rumwuselten und noch 2 weitere Kinderwägen rumstanden.

Anders kenne ich es nicht.

GLG

Hallo!

Also, ich finde es nicht in Ordnung, dass sie das Baby "ausladen".
Ich verstehe Deine Enttäuschung.
Es ist doch eure Sache. Ihr müsst abschätzen können, ob das was für euer Kind ist oder nicht.

Ich , an deiner Stelle, würde nicht hingehen.

Lg

Ooch, der Spieß lässt sich aber auch umdrehen...nicht deine Schwangerschaft ist "Schuld" sondern ihre Hochzeit. Würde sie nicht heiraten hättet ihr das "Problem" ebenfalls nicht.

Da dir eure Freundschaft wichtig ist bleibt wohl nur eins: reden.

#pro

Danke, du hast echt Talent einen #sonne auf #sonne zu #sonne heitern #sonne !

Danke! Musste echt schmunzeln.

Trotzdem fühle ich mich mies und schuldig.

Aber das Gespräch kann man ja eh erst führen, wenn das Baby da ist.

Vorher weiß man ja nichts genaues.

Und ich hoffe das sie dann zu einem Gespräch bereit ist.

LG

mh-parents

Top Diskussionen anzeigen