Taufpatin!!!???? Unkreativ

Hallo Erstmal,

ich hab da mal eine Frage.

Ich darf bei meiner Schwesters Kleinen Maus Taufpatin sein, ich freue mich echt superdolle dadrüber, den das war schon bei Ihren zwei Großen mein Wunsch.

Nun möchte ich ja auch was ganz Besonderes zur Taufe schenken.
Sie bekommt auf jeden Fall ein Kindergeschirr (Melamin-Stapelgeschirr-Dschungelturm)
Die andern Paten schenken schon graviertes Besteck.
ABER ich wollte Ihr auch gerne noch einen Gutschein zur Ausstattung Ihrer ersten Schulmappe (Schultasche) schenken, weil ich nun ja auch gerne was für später schenken möchte.
Dazu bekommt sie noch eine Taufkerze.

Taufkerze und Geschirr sind ja nun auch nicht das Problem (Kann man fertig kaufen)
nur den Gutschein wollte ich gerne selber machen, da gibt es dann jetzt doch ein kleines Problemchen, ICH BIN LEIDER SEHR UNKREATIV)

Ich hatte so die Vorstellung den Gutschein auf Bastelkaton zu Drucken, da kann man dann ja (Für Mädchen) schon die entsprechende Farbe wählen, nur leider verlassen mich meine Kreativen Geister ab hier auch schon fast.

Hat vielleicht jemand einen Tipp, eine Idee oder einen Vorschlag für die Formulierung.

In die Karte wollte ich folgendes schreiben

Der Blick unstet, doch stet genug,
um in die Ferne zu schweifen.
Die Hände klein, doch groß genug,
um nach den Sternen zu greifen.
Welch’ wunderschönes Bild,
die kleine Maus, sie freut sich.
Der Zungenschlag noch wild,
doch das Herz spricht klar und deutlich.
Da steh’n wir nun, wo Ihre Reise
ihren Anfang nimmt
und sagen: “Von Herzen alles Gute mein Kind.

und ausserdem werde ich in der Kirche noch folgendes für die süße Motte sagen

Mein liebes Patenkind! Ich will dir schreiben,
dass ich mit den Gedanken bei dir bin.
Denn wenn wir zwei nicht in Verbindung bleiben,
dann hat die Patenschaft ja keinen Sinn.
Ich möchte schließlich Deinen Weg begleiten.
Du weißt, ich kann es meist nur von fern.
Da gibt es manchmal manche Schwierigkeiten.
Doch, wo ich Dir helfen kann, helf´ ich Dir gern!
Ob Dir zum Lachen ist, ob mal zum Weinen:
Du kannst mir immer sagen, was Du denkst.
Ich freue mich, wenn Du im allgemeinen
und im besondren mir Vertrauen schenkst.
Ich wird´ es nicht verquatschen und verpetzen;
abscheulich handelt, wer sich so benimmt.
Und mich in Deine Lage zu versetzen:
Herzlich versuchen will ich es bestimmt!
Vielleicht kann ich Dich trösten, kann Dir raten
in manchem, was geschieht und was geschah.
So sehe ich die Pflichten eines Paten:
Wenn du mich brauchst, dann bin ich für Dich da.

So und nu kommt Ihr:::

Hilfe,hilfe hilfe......... Bitte, bitte, bitte

Für eure Vorschläge schon mal vielen Dank im Voraus

Ela

Hallo

meine beiden bekamen jeweils von ihren Paten das Taufversprechen auf Leinwand gedruckt.Das fand ich total schön und beide Bilder hängen hier an de Wand.

lg

Hallo Ela,

ich finde es total schön, dass du dir so viele Gedanken machst und deine Rolle als Taufpatin ernst nimmst!

Das mit dem Taufversprechen auf Leinwand (s.o.) finde ich eine sehr hübsche Idee.

Geschirr ist prima, Taufkerze auch, das mit dem Gutschein für die Schulausstattung allerdings ist m.E. etwas zu weit gegriffen (zumindest wenn deine Nicht noch ein Baby oder Kleinkind ist). Du willst ihr vielleicht später ja auch noch was schenken? ;-)

Wie wär's - dem Anlass der Taufe entsprechend - mit einer Kette mit Kreuz oder Schutzengel, oder einer Sammlung von Kindergebeten?

Alternativ ganz prosaisch ein Konto, auf das du monatlich eine geringe Summe einzahlst (das ist dann auch was "für später", nur dass sie selbst was davon hat, während ein Gutschein für Schulbedarf in meinen Augen eher ein Geschenk für die Eltern ist).

Falls doch Gutschein, würde ich da nicht so viele Gedanken ans Selbermachen verschwenden, sondern lieber die Taufkerze selber machen. Es gibt da hübsche kleine Bücher mit Ideen, und es wirklich nicht schwer, glaub mir :-) Ich bin auch nicht kreativ, aber ich habe zur Taufe meiner Beiden - die Große wurde erst zusammen mit ihrem kleinen Bruder getauft - für Taufkerzen selber gemacht, und es hat richtig Spaß gemacht und ist gut gelungen.

Ganz liebe Grüße,
Dany

Was ich meinem Patenkind zur Taufe geschenkt habe, war sehr Klassisch.....#hicks
Eine Kette mit Kreuz und die Taufkerze.

Was ich aber noch zusätzlich gemacht hatte, war den Taufspruch schön zu Rahmen. Habe von Ikea einen Rahmen mit 3 Passpartou's gekauft und den Taufspruch in Folie "geschrieben". Ich glaube (ist schon ein paar Jahre her), ich habe in die Passpartou's Fotos mit dem Täufling eingeklebt (einmal allein, einmal mit Geschwistern und glaub auch noch mal mit Eltern) und den Taufspruch links und rechts neben die Fotos geklebt. Damit mein Patenkind später noch was von hat.
Genauso habe ich ein Buch vorbereitet, in dem ich Fotos von allen anwesenden Gästen geklebt habeund jeder Gast dem Täufling seine Wünsche dazu geschrieben hat. Die Gäste sind Pärchenweise fotografiert worden, vor Ort wurden dann die Fotos ausgedruckt und eingeklebt. Die Kinder sind mit den Geschwistern auf's Foto gekommen und ein Erwachsener hat dann die Wünsche dazu geschrieben. So hat der Täufling auch eine schöne Erinnerung und hat auch eine Art Familiengeschichte dabei. Es waren bei der Taufe auch Urgroßeltern dabei bzw. wenn ich das bei Erstkommunion und Firmung beibehalte, werden wahrscheinlich auch die Gäste in wechselnder besetzung dabei sein.

Lg.

Hallo,

ich habe meiner Patentochter damals eine Spieluhr geschenkt (2 Mäuse, die auf der Krempe eines Sonnenhutes fangen spielen - und Mama Maus sitzt obendrauf bei einem Picknick und liest 2 weiteren Mäusekindern was vor.)

Im Oktober wird sie nun 18 - und diese Spieluhr steht immer noch in ihrem Zimmer, so wie ich es mir damals ausgemalt hatte... #verliebt

Meine Tochter hat von ihren Paten jeweils eine Kette (eine mit Taufring, einem mit einem Blumenanhänger) bekommen.

Eine davon hatte sie am Tag ihrer Einschulung an, weitere große Feste hatten wir bisher noch nicht.

Auf jeden Fall werden diese Ketten aber sicher für den Rest ihres Lebens in ihrem Besitz bleiben...

LG
Idualc

Hallo!

Ich finde deine Idee mit dem Gutschein für Schulbedarf auch nicht so toll. Das bekommt sie so und so.

Und wenn sie dann in die Schule kommt, könntest du ihr das immer noch schenken.

Meine kleine hat ein Armband mit ihrem Namen bekommen.

Ich finde auch das es ein Geschenk sein sollte, das einen religiösen Hintergrund hat. Also z.B. eine Kinderbibel. Richtige Gedanken habe ich mir noch nicht gemacht-bin bisher keine Taufpatin.

LG silvia

meine kinder haben von den paten ein wundervolles holzkreuz fürs kinderzimmer bekommen! die sehen echt toll ist, nix schnödes mit jesus am kreuz- da ist auch ein kleiner spruch mit drauf wirklich hübsch!

ansonsten haben sie auch eine kette mit einem engelsflügel bekommen, ein armband mit namen und eine kinderbibel!

aber nur so nebenbei, das ist einfach meine meinung! kidner werden meist als babys getauft....was haben sie also von dem ganzen kram?! eigentlich, noch, nichts! ich denke viel wichtiger und viel schöner ist ein versprechen für immer da zu sein und immer viel zeit mit dem paten zu verbringen. finde das ist viel mehr wert, als tolle geschenke!

Hallo.

Also ich kenne es nur so:
Ein Pate holt ein Armband, der andere eine Kette.

Mit der Schulmappe. Ich finde das unpassend zur Taufe.

Bei uns ist es üblich das die Paten den Tornister bezahlen, sich das teilen oder halt den Eltern Geld dazu geben.

So ein Schulranzen ist richtig teuer. ( 150-250 Euro wenn es ein vernünftiger ist, dann noch Turnhose, T-Shirt, Turnschuhe, Bücherkosten bei uns ca 17 Euro, Materialkosten Schule 10 € und dann noch Stifte, schnellhefter, Ordner etc)

Zur Taufe würde ich andere Sachen schenken.
Vieleicht WMF Besteck mit Namen - hebt man meist als Erinnerung auf.

Passende zum Anliegen wäre ja z.B ein Gebetswürfel für Kinder geeignet.

So was hier:
https://www.google.de/search?q=holzw%C3%BCrfel+gebete+kinder&hl=de&prmd=imvns&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=yMVHUKfFHYfDswaI4oH4CQ&ved=0CAgQ_AUoAQ&biw=1366&bih=666

Oder wie wäre es mit ein Sparbuch??? Auszahlung dann mit 18 Jahren..

Das hier finde ich auch eine kleine schöne Geschichte für eine Taufe:
Es war einmal ein Kind,
das bereit war, geboren zu werden.

Das Kind fragte Gott:
Sie sagen mir, dass du mich auf die Erde schicken wirst,
aber wie soll ich dort leben, wo ich doch so klein und hilflos bin?

Gott antwortete:
Von all den vielen Engeln suche ich zwei für dich aus.
Deine Engel werden auf dich warten und auf dich aufpassen!

Das Kind erkundigte sich weiter:
Aber sag, hier im Himmel brauche ich nichts zu tun als zu lachen und zu singen,
um fröhlich zu sein.

Gott sagte:
Deine Engel werden für dich singen und auch für dich lachen, jeden Tag.
Und du wirst die Liebe deiner Engel fühlen und sehr glücklich sein.

Wieder fragte das Kind:
Und wie werde ich in der Lage sein die Leute zu verstehen,
wenn sie zu mir sprechen und ich die Sprache nicht kenne?

Gott sagte:
Deine Engel werden dir die schönsten und süßesten Worte sagen,
die du jemals hören wirst,
und mit viel Ruhe und Geduld werden dir deine Engel sprechen lernen.

Das Kind fragte:
Und was werde ich tun wenn ich mit dir sprechen möchte?

Gott antwortete:
Deine Engel werden deine Hände aneinanderlegen,
und dich lehren zu beten!

Das Kind fragte weiter:
Ich habe gehört, dass es auf der Erde böse Menschen gibt.
Wer wird mich beschützen?

Gott sagte:
Deine Engel werden dich verteidigen und beschützen, auch wenn sie ihrLeben riskieren!

In diesem Moment herrschte viel Frieden im Himmel,
man konnte schon Stimmen von der Erde hören und das Kind fragte schnell:

Gott, wenn ich dich verlassen muss, sag mir noch schnell den Namen meines Engels!

Gott antwortete:
Die Namen sind nicht wichtig. Du wirst sie Mama und Papa nennen!

Und für eine Karte oder ein Brief finde ich das hier ganz toll:
Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.

Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:

Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,

und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,

nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.

Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,

sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.

Ich wünsche, sie möge dir übrigbleiben

Als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,

anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,

und die Zeit um zu wachsen, das heißt um zu reifen.

Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.

Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,

jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.

Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.

Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Freude mit deinem zukünftigen Patenkind.

LG

Top Diskussionen anzeigen