Enttäuscht von bester Freundin - noch ein Gespräch suchen?

Hallo ihr lieben!

Ich warne euch gleich im Vorraus, es wird wahrscheinlich sehr lang.
Ich muss mir aber mal was von der Seele schreiben und hoffe auf den einen oder anderen Ratschlag von euch....

Ich bin seit 14 Jahren mit meiner besten Freundin befreundet.
Sie ist die Patentante meiner Tochter.
Nun bekommt sie selbst im Oktober Nachwuchs und ich sollte die Patentante werden.

Ich muss sagen, seit sie mit ihrem Mann zusammen ist, hat sie sich sehr stark verändert. Sie ist geworden wie er, was nicht unbedingt ein Vorteil war, aber ich wollte sie nie ändern, sondern sie soll sein, wie sie sich wohlfühlt.
Ihr Mann ist jemand, der immer besser sein will wie andere, was er einem auch ständig unter die Nase hält.
Als sie sich kennenlernten, ging es mir und meinem Mann finanziell nicht so besonders gut. Mein Mann fand nach der Ausbildung keine Arbeit und ich ebenso.
Doch beide jobbten wir uns durchs Leben und kamen über die Runden.
Er war schon zu der Zeit Filialleiter eines Supermarktes und sie Auszubildende als Zollbeamtin.
Es stand für ihn außer Frage, dass wir ein bisschen "assozial" sind, und unser Leben wohl nie auf die Reihe kriegen würden. Beide keinen richtigen Job und Kind unterwegs.

Tja, wir haben es ihm gezeigt... Haben nun beiden einen sicheren Job und eine Eigentumswohnung dazu.

Als er merkte, dass er nun mit dem nicht mehr über uns reden kann, ging es eben auf anderer Schiene los. Warum wir angeblich unsere Tochter nicht richtig erziehen usw.

Er beharrt immer darauf, dass er es ja nur "scherzhaft" meint. Mir ist es eigentlich auch ziemlich egal. Ich weiß was wir haben und dass es unserer Tochter gut geht!

Meine Freundin ist nun selbst ein bisschen wie er, außer dass sie es nicht nötig hat, solche blöden "Witze" zu machen.

Gestern aber nun eröffneten mir die beiden, dass ich nun doch keine Patentante werde..... Nach dem ich aus allen Wolken gefallen war und wieder bei klarem Verstand wollte ich natürlich wissen wieso.
Die Begründung lautete, da wir ja bald selbst Nachwuchs planen, dachten sie es sei besser so, denn wenn ihnen was passieren würde, hätten wir plötzlich 3 Kinder. Ich würde dann beim zweiten Patin werden.

Mein Argument, dass es dasselbe wäre war egal.

Ich fragte dann vorsichtig wer denn nun Patin werden würde.

Anstatt mir, haben sie sich für ihren Friseur entschieden, den sie seit 6 Monaten kennen.

Als ich meinte, dass ich das schon ein starkes Stück finde, dass sie einen Friseur, den sie so kurz kennen und von dem sie nicht mehr wissen, außer dass er gut Haare schneiden kann, Pate wird, wollte ich wissen, wieso sie ihn mir vorziehen.

Antwort: "Naja, er kann sich immerhin finanziell gut um ein Kind kümmern!"

Ich wäre fast geplatzt.... Muss ich im Lotto gewinnen um Patin zu werden?

Ich wurde dann abgespeist, dass ich doch nun bitte nicht so viele Fragen stellen solle.

Ich hatte aber noch eine: Was ist der wahre Grund, dass sie mich nicht mehr wollen?

Da waren sie baff und stotterten erst herum und meinten dann, es gibt keinen anderen Grund und sie wollen nicht mehr über das Thema reden......

Ich bin mir sicher es gibt einen anderen Grund!

Ich bin so enttäuscht. Die halbe Nacht habe ich gegrübelt, was ich falsch gemacht habe. Ich bin am überlegen, ob ich noch einmal ein Gespräch suchen soll, wobei ich bezweifel, dass ich dann etwas anderes erfahren werde, als das bisherige.

Ich will sie eigentlich nicht als Freundin verlieren, weiß aber auch nicht, ob eine Freundschaft einen Sinn hat, in der man sich nicht gegenseitig sagen kann, was einen an dem anderen stört.

Was würdet ihr tun? Noch einmal nachfragen? Es auf sich beruhen lassen, die Zeit heilt alle Wunden....

Ich weiß einfach nicht, was ich davon halten soll.... :-(

Liebe Grüße und danke fürs Zuhören!

Einen schönen heißen Tag!

Chrissy

1

Hallo liebe Chrissy,

ich habe deine Schilderung mit Kopfschütteln gelesen. Das ist wirklich ein starkes Stück. Du hast sie ja sicherlich auch nicht als Patin für deine Tochter ausgesucht, weil sie deinem Kind materiell viel bieten kann ?

An deiner Stelle würde ich die Sache erstmal "abebben" lassen. Vielleicht habt ihr beiden ja ein wöchentliches Ritual (bsp. Kaffee trinken gehen, etc.) ... Genau da (wenn sie alleine ist und ihr euch von Freundin zu Freundin unterhalten könnt) würde ich das Thema noch einmal ansprechen. Und dann würde ich nicht explizit nach dem Grund fragen, sondern eher über DICH sprechen. Wie du dich gefühlt hast, dass du nächtelang wach gelegen hast, weil dich diese Nachricht enttäuscht hat, etc. Auf jedenfall solltest du deine Freundin nicht "gängeln". Denn leider kannst du ihre Entscheidung weder mit Druck oder ähnlichen Mitteln umändern.

Ich drücke dir die Daumen, dass sie und ihr Mann wieder zu Besinnung kommen und nicht wirklich den dahergelaufenen Friseur als Pate benennen.

Du kannst ja mal weiter berichten, wie es sich mit dem Thema entwickelt. Mich würde es sehr interessieren.

Viele Grüße

2

Da es Deinen "Freunden" scheinbar nicht so auf Werte ankommt sondern es bei denen wohl ausschliesslich ums Geld und um Status geht, würde ich mir an Deiner Stelle da gar keine Gedanken weiter drum machen sonder diese Leute ziehen lassen. Entweder merken die es irgendwann oder eben nicht. Und wenn nicht, dann ist es auch nicht schade drum.
LG!
Britta

3

"Die Begründung lautete, da wir ja bald selbst Nachwuchs planen, dachten sie es sei besser so, denn wenn ihnen was passieren würde, hätten wir plötzlich 3 Kinder. Ich würde dann beim zweiten Patin werden."

Paten sind doch nicht die potenziellen Ersatzeltern, falls die Eltern sterben ... aber klar, dann doch lieber der Friseur als die Freundin #schock

6

ja dann haben die kinder wenigstens immer ne schicke frisur
#paket

4

Hallo Chrissy,

oh je, das ist ja ein starkes Stück, was sich die Beiden da geleistet haben.

Bist Du sicher, das Du noch ihre beste Freundin bist? Nach Freundschaft hört sich das von ihrer Seite nämlich nicht mehr an.

Du schreibst, das sie sich stark verändert hat, seit sie mit ihrem Mann zusammen ist. Könnte es sein, das ihr Mann gegen eure Freundschaft ist und somit auch keine Patenschaft möchte? Ich denke, er schaut immer noch auf euch herab, auch wenns da nichts zum Herabschauen gibt. Und sie macht da mit. Hat sie sich eigentlich jemals für Euch eingesetzt, wenn er abfällige Bemerkungen machte?

Die Sache mit dem Frisör und ihre lasche Begründung setzt dem Ganzen die Krone auf. Sechs Monate kennen und dann Pate werden, weil er es kann. In ihren Augen scheint ihr es nicht zu können.
Euch kein drittes Kind zuzumuten ist eine dumme Ausrede, für sie mag das vielleicht edelmütig klingeln. Würde sie denn ihr Patenkind bei sich aufnehmen, wenn etwas passiert? So trauig es sein mag, aber es hört sich danach an, als wenn ihr ihnen nicht gut genug für ihr Kind seit.

Ich würde noch einmal eine Aussprache suchen und wenn sie sich dann immer noch herumwindet und nicht mit der Sprache herausrückt, wäre die Freundschaft gelaufen. Eine wirklich gute Freundschaft bedeutet, das man über alles reden kann, was einem auf dem Herzen liegt. Erfreuliches, wie unangenehmes.

LG
Dudeline

5

Liebe Chrissy ,

das sieht mir stark so aus , als ob der Mann deiner Freundin eifersüchtig auf euere Freundschaft ist . Auch Neid kann da ein Faktor sein . Ihr (dein Mann und du) habt euch nicht so entwickelt wie er das gerne gesehen hätte und jetzt weiß er nicht mehr weiter . Ich meine , du solltest dir da um die Patenschaft keine weitere Sorgen machen . Wenn du raus bist , dann nehme das so an . Kein Pate ist automatisch auch derjenige , der für die Kinder sorgen muß , wenn den Eltern etwas passiert . Das kann man in einem Testament bestimmen .

Ob du die Freundschaft mit deiner Freundin aufrechterhalten möchtest , liegt an dir und da kann dir niemand raten was du tun sollst . Du bist diejenige , die das am besten beurteilen kann . Ich an deiner Stelle , würde mich mit ihr zu einem ruhigen Gespräch verabreden , nur ihr 2 sonst niemand . Und dann sprecht euch mal richtig aus . Solltest du dann noch den Eindruck haben , nein das ist nicht mehr der Mensch , den ich einst beste Freundin nannte , dann mach Schluß mit der Sache . Kopf hoch , das wird schon wieder .

Grüßle Kabama

Top Diskussionen anzeigen