Familienstreit

Hallo,

Familienstreit unter Geschwister und Eltern kommt ja sehr häufig vor. Ich möchte Euch mal etwas schildern und wäre über Eure Meinung zu meinem Problem dankbar. Ich versuche mich möglichst kurz zu halten.

Ich bin mit meiner Frau schon ca. 15 Jahren zusammen und natürlich kennen meine Eltern auch so lange bereits meine Frau. Meine Eltern und meine Frau hatten eigentlich immer ein besonders gutes Verhältnis zueinander (besonders meine Mutter zu meiner Frau). Als mein Bruder vor ca. 10 Jahren seine jetzige Frau kennenlernte fingen die Probleme so richtig an. Bevor seine jetzige Frau fest in unser Familienleben eingetreten war, hatte wir (meine Frau und ich) zu meinem Bruder auch einen guten Draht zueinander.

Meine Frau ist eine sehr offene und lebenslustige Frau. Sie sagt auch mal, wenn ihre was nicht so passt. Ansonsten ist sie wirlich eine gutmütige Person die mit keinem sonst Krach hat. Meine Schwägerin ist eine... tja wie soll ich sagen... ein "Mauerblümchen" bzw. ein richtiges Blondchen. Sie hat in unseren Augen große Komplexe und spricht nicht viel. Deswegen war es immer so, dass meine Mutter bei Treffen eigentlich immer mehr mit meiner Frau etwas anfangen konnte als mit meiner Schwägerin (was selbst meine Mutter mir sagte). Meinem Bruder war dies schon immer einen Dorn im Auge.

Jetzt ist es leider durch einen Todefall so gekommen, dass mein Bruder mit seiner Familie in das Haus meiner Eltern eingezogen ist. Seit diesem Tag merkte ich , wie von seitens meiner Mutter verstärtkt gegen meine Frau gehätzt wird. Ich muss auch sagen, dass von Anfang an, dies auch von meinem Bruder gegen meine Frau (seit er mit seine Frau zusammen ist) geschürt wurde. Jedenfalls hatten wir bereits vor ca. 2 Jahren einen richtig großen Krach. In einem Vier-Augengespräch mit meiner Mutter, bad ich sie, dass sie sich doch bitte in Zukunft aus Konflikten zwischen mir und meinem Bruder raushalten sollte. Besonders wünschte ich mir von ihr, dass sie nicht auf die Stänkereien meines Bruders gegen uns sich aufbringen lassen sollte. In diesem Gespräch, versprach sie es mir. Leider nach wenigen Wochen schon, sagte sie mir, dass er wieder mit Lästerein angefangen hätte und sie es in ihrer eigenen Wohnung nicht schaffen würde, diesem Einhalt zu bieten. Ich denke, es ist das normalste was Eltern bei ihren erwachsenen Kindern tun sollten oder etwa nicht?? Entweder will sie es nicht schaffen, oder sie kann es nicht. Jedenfalls lässt sie sich immer von dem Gehetze meines Brudres gegen meine Frau aufbringen. Ich sollte vielleicht noch sagen, meine Mutter hat sowieso einen besseren Draht zu meinem Bruder. Sie sie mir selbst ins Gesicht.

Jetzt zu der aktuellen Situation: Meine FRau und meine Schwägerin waren vor ca. einem dreiviertel Jahr "ALLEINE" (meine Frau wollte mein Mutter die zu diesem Zeitpunkt krank war besuchen) und hatten sich totla in die Haare bekommen. Keiner aus meiner Familie war zu diesem Zeitpunkt dabei und hätte sich ein Bild davon machen können. Möchte noch sagen, meine Schwägerin wohnte bereits in dem Haus meiner Eltern und war auch am Anfang einer Schwangerschaft. Aufgrund diesem Konflikt, wo keiner sonst dabei war, forderten meine Eltern von uns sämtliche Haus-und Torschlüssel zurück. Sie meinten es wäre besser, wenn wir mal wieder den Kontakt auf unbestimmte Zeit einstellen würden. Sie gingen sogar so weit, dass sie alle Schlösser austauschten. Ab diesem Zeitpunkt waren ich mit meiner Frau und unseren zwei Kinder unerwünscht.

In den letzen Wochen, war es von seitens meiner Eltern wieder zu leichten Annäherungen gekommen. Sie wollten ein Treffen mit unserem ältesten Sohn. Als ich ihnen per Mail mitteilte, dass wir auch einen zweiten Sohn bzw. sie auch einen zweiten Enkel haben, der auch gerne sie besuchen möchte und wenn dann nur beide, war sie wieder zu tiefst eingeschnappt. !!! Ich bin mir sicher, ich habe richtig gehandelt. Mein jüngster Sohn ist 6 Jahre und möchte ebenso wenn überhaupt alle paar wochen seine Großeltern sehen.

Jetzt ist es wieder so, wir haben darauf einen Brief erhalten, wo meine Mutter mir erklärt hat, dem Sinne nach..... es hätte mit uns keinen Sinn... und sie hätten ja noch weitere Enkel im Haus wohnen (Kinder meines Bruders).

Ich kann über solch ein Verhalten echt nur den Kopf schütteln. .....

Ich bin vom Kopf aber soweit, dass ich mit meiner Familie breit bin, mit dem Rest meiner Familie zu brechen wenn es sein muss. .. Wir sind eh immer die Bösen und haben gegen die linken Touren hinter unserem Rücken keine Chance.

Über Eure Meinung oder Ratschläge würde ich mich sehr freuen....

Ich hoffe Ihr konntet Euch ein Bild von der Situation verschaffen..

Vielen Dank...

Hi

Also man könnte sich natürlich mal zusammen setzen alle und mal klar Text reden. - weil immer so Email dann Brief und so ist schwer.

Aber wenn deine Eltern sorry so doof sind ( also mit den Schlösser austauschen ...) da hatte ich keinen bock drauf auf den Kindergarten.

Aber er kommt natürlich darauf an wie heiß du deine Eltern vermisst - im Grunde kannst nur du entscheiden ob du es noch mal probieren willst oder nicht!

Was sagt den deine Frau?

LG

Wir, also mein Mann und ich sind in einer ähnlichen Situation mit seinem Bruder und seiner Frau. Die wohnen auch im Haus meiner Schwiegereltern und haben zwei Kinder. Die Lästereien und die Eifersüchteleien gingen da genauso ab und das Ende vom Lied war das wir seit zwei Jahren keinen Kontakt mehr zum Bruder und seiner Frau haben, das ist ziemlich schwierig da wir es bis jetzt geschafft haben den Kontakt zu meinen Schwiegereltern ( wegen den Kindern und meinem Mann ) zu halten. Bei euch hört sich das aber eher schwierig an da deine Mutter sich ja sehr beeinflussen lässt und bei diesem Streit eher auf seiten des Bruders steht, ich denke das wird sich auch nicht wirklich ändern lassen solang dein Bruder und seine Frau bei deiner Mutter im Haus wohnen und sie es nicht fertig bringt sich aus dem Zwist rauszuhalten. Bei uns ist das nämlich nur möglich da meine Schwiegermutter sich komplett aus unseren Streitigkeiten raushält und keinerlei Partei für eine Seite ergreift. Meinem Schwiegervater gelingt das leider nicht so gut und darum kam es auch schon einmal zu einem sehr unschönen Streit. Wegen der Kinder haben wir dann alle entschieden das zu vergessen und machen jetzt seit dem um meinen SV einen Eiertanz. Ich würde dir in deinem Fall empfehlen nicht mehr weiter zu versuchen mit allen in Kontakt zu kommen. Für die Kinder machte es ja nur Sinn wenn die Oma es auch wirklich von Herzchen möchte und zwar bei beiden Kindern. Da das nicht der Fall zu sein scheint, kann das einzige was dabei rauskommen kann nur enttäuschend für alle sein. Würd dir und deiner Familie erstmal den kompletten Kontaktabbruch empfehlen, wir machen das jetzt schon seit zwei Jahren beim Bruder und seiner Familie und ich kann echt sagen das es uns seitdem echt viel besser geht. Leider haben wir aber auch zehn Jahre gebraucht bis wir uns nach langem hin und her dafür entschieden haben. Aber mein Motto ist seitdem tut es nicht gut, lass es sein. Ist schade aber nur weil man sich etwas wünscht heißt es nicht das man es auch bekommt und nur weil man miteinander verwandt ist heißt das noch lange nicht das man sich auch leiden kann und super miteinander auskommen muss. Man schließt ja auch keine Freundschaft mit jemand der einem unsympatisch ist und der nicht nett zu einem ist. Und alles zu ertragen nur weil es halt Familie ist und man da halt alles über sich ergehen lassen muss macht nur unglücklich und führt auch in der eigenen Beziehung nur zum Streit und schlechten Laune. Und das ist es definitiv nicht wert!!!!!
Grüssle Mialena

Top Diskussionen anzeigen