Freundschaft beenden?

Hallo ihr lieben,

also ich habe eine Freundin, die eine geistig behinderte Tochter hat, ihre kleine wird 5 und ist auf dem stand meines fast 2 jährigen sohnes durch ihren autismus.

Immer bin ich zu ihr, sie selber war erst 2x bei uns und das auch nur, weil ich sie abgeholt habe. Ansonsten waren unsere treffen patu nur bei ihr.

Nun schrieb sie mir gerade, das sie zu uns nicht kommen kann weil sie keine glückliche familie sehen kann da sie selber single ist und nur pech mit den Männern hat.

Es ist aber noch nie vorgekommen das mein Mann und ich uns vor ihr geküsst oder generell nähe gesucht haben, weil ich ja selber der meinung bin das es nicht fair gegenüber ihr ist. Und man da schon rücksicht nehmen sollte.

Wiederrum ist es aber kein Problem, wen mein Mann und ich zu ihr fahren. Er hat erst vor kurzem ihren kompletten Pc neugestaltet und hat getan und gemacht.

Ich verstehe es einfach nicht, zu anderen kann sie gehen nur zu uns nicht.

Sollte ich es besser belassen und den Kontakt abbrechen, oder ihr noch eine Chance geben ?

Kennen tuen wir uns erst seit ca 1 1/2 Jahren.

Mir würde es schon schwer fallen, den am Telefon ist sie natürlich immer für mich da nur eine Freundschaft kann nicht nur durchs Telefon meiner meinung nach geführt werden.

Hallo,

Was mich sehr stutzig macht:

>>>>Nun schrieb sie mir gerade, das sie zu uns nicht kommen kann weil sie keine glückliche familie sehen kann da sie selber single ist und nur pech mit den Männern hat.>>>

Das meint sie nicht im Ernst, oder? Die Frau scheint mir extrem empfindlich zu sein und extrem egozentrisch. Glaubt sie wirklich, die Welt dreht sich nur um sie und alle müssen Rücksicht nehmen auf ihre Situation?

Und Du nimmt ja tatsächlich Rücksicht auf sie !!!! Mir scheint, Du solltest aufhören soviel Mitleid zu haben und die "Freundin" als erwachsenen Menschen behandeln, mit allem Respekt und auch mit allen Verantwortungen, die man als Erwachsener und Freundin so hat.

Klar hat es Deine Freundin schwer mit einem autistischen Kind, als Alleinerziehende, nur, viele Leute haben Probleme.

Ich habe wirklich den Eindruck Deine Freundin geht damit hausieren und erwartet extreme Rücksichtnahme von ihren Mitmenschen. Damit ist jedoch Eure Beziehung nicht auf einer Ebene. Du kannst weiter den guten Samariter spielen und auf ihre Forderungen nach Rücksichtnahme eingehen, oder Du redest Klartext mit ihr und bringst die Beziehung auf eine gleichwertige Ebene. Es kann sein dass sie das nicht will und lieber das Weite bzw sich einen anderen Dummen sucht. Die Frage ist, was Du Dir wert bist.

Vielen dank für deine antwort.

Ja ich habe mir alles nochmal genau durch den Kopf gehen lassen und mit dem was du geschrieben hast gebe ich dir recht.
Ich habe schon auf sie Rücksicht genommen, weil sie mir leid tat.

Doch durch diesen Satz den sie mir gestern schrieb

" Nun schrieb sie mir gerade, das sie zu uns nicht kommen kann weil sie keine glückliche familie sehen kann da sie selber single ist und nur pech mit den Männern hat"

Ist es eigentlich doch extrem eindeutig. So wichtig wie mir die Freundschaft war,ist sie bei ihr nie so recht dan wohl gewesen.

Den zum schluss gestern hat sie es mir noch einmal bewiesen.

Sie meinte zu mir, das sie mich demnächst zum Feiern einladen will natürlich ohne meinen Mann, als wieder gut machung.

Aber ich bin nicht Käuflich und von einer Freundin hätte ich dan schon erwartet das sie ihren Fehler wenigstens einsieht wen man sie darauf hinweist.

Manchmal ist es doch besser,wen sich wege wieder trennen.

Ich kann dir erklären warum sie mit einer Heilen Familie nicht zurecht kommt auch wenn ihr keine Nähe oder küsse austauscht.

Ihr starhlt einfach eine andere Freude aus wie sie. Ihr habt so eine glückliche Positive verliebte ausstrahlung.

Schau mal sie hat ein Kind was autistisch ist was eine Behinderung hat und sie hat keinen Partner der ihr den Rücken stärkt.

Du und dein Mann habt ein gesundes Kind(er?) habt eine Partnerschaft die sich gegenseitig stärkt.

Ich finde es eher eogoistisch von DIR die Freundschaft aufzugeben. Ich kann deine Freundin voll verstehen das sie eben lieber in ihrer Umgebung ist mit ihrer Tochter. Da ist sie sich sicher das sie niemand komisch anschaut. Autisten sind eben etwas andere Menschen, herzenslieb (so hab ich bisher alle Autisten kennengerlent) aber eben anders und auch so anders das man es ihnen ansieht. Leider ist hier in Deutschland ein komischen Denken in den Köpfen denn alles was anders ist ist schlimm.

Ich würde mit ihr mal das Gespräch suchen ohne deinen Mann und ohne dein Kind.

Mütter mit Kindern mit handicap haben ein ganz anderes Leben wie Mütter mit Kindern ohne Handicap. Meine Mutter hat zwei Gesunde Kinder und mein Bruder hat auch ein Handicap und eins hab ich auch schnell mitbekommen. Hat meine Mama über ihre geusnden kinder sich ausgelassen bekam sie immer zu hören ach das geht vorbei das wird schon. Hat sich meine Mama mal über meinen Bruder ausgelassen worüber auch immer bekam sie zu hören na du musstest ihn ja auch behalten also jammer nicht so. Solche aussagen kamen von Müttern die nur Gesunde Kinder hatten. Verstehst du was ich damit sagen will? Deine Freundin hat ganz andere Abläufe und ein ganz anderes Leben. Sie muss sich oft wirklich überlegen ob sie sich das so zu traut ob sie das ihrer Tochter zu trauen kann. Sie muss ganz anders Denken wie du.

Klar du musst nicht bei jeder Kleinigkeit auf sie Rücksicht nehmen. Aber du musst ganz andere Rücksicht auf sie und ihre Tochter nehmen.

Aber das werden Mütter die Gesunde kinder haben leider nie verstehen...

weitere 3 Kommentare laden

HI,

ich war damals auch lange Single, während alle Freunde in festen Beziehungen, verheiratet oder auch scho Kinder hatten.

DIe haben ihre Kinderfotos beim Treffen rumgezeigt und ich meine Papageienfotos#verliebt.

Mich hat es auch nur noch irgendwann angenervt, dort eingeladen zu werden, nur Päarchen, Friede Freude Eierkuchen....

Also ich kann Deine Freundin schon sehr gut verstehen, das man einfach im Moment überfordert ist und das Getue - auch wenn es Dir als normal erscheint - schwer auf einen lastet.

Rede doch mit ihr ein ernstes Wort und interpretiere nicht wieder was rein, was sie vielleicht ganz anders gemeint hat. Ich finde, das hat nichts mit egoismus zu tun, sondern ihr geht es halt nicht so gut und daran hat sie zu knappern.

Und eine Freundschaft bedeutet mehr, als "immer muss ich sie besuchen"....

Grüße
Lisa

Und deswegen willst du eine Freundschaft aufgeben?

Zu uns kommen im Winter die Freunde nicht, weil sie nicht in der Wohnung rauchen dürfen. Na und? Dafür haben wir im Sommer immer unseren Garten voll.

Freundschaft ist ein Geben und Nehmen. Ist doch piepschnurzegal bei wem man sich trifft. Hauptsache man trifft sich.

Daraus ein Problem zu machen finde ich kleinlich. Naja, anstatt froh zu sein, eine gute Freundin zu haben (die ehrlich sagt warum sie nicht kommen möchte) vergrault man diese....
#kratz

ach nein nein das ganze hat sich heute erledigt, ich hatte ihr gestern nur berichtet das ich am wochenende verabredet bin und da tickte sie aus und fing an mich zu beleidigen nun habe ich ihr wahres gesicht kennen gelernt.

sie beleidigte nicht nur mich sondern auch mein kind, nur weil mein kind gesund ist. das hat man davon wen man auf menschen rücksicht nimmt.

Mir wird ganz schwindelig wenn ich deine Beiträge lese.

Ich meine dass sie oft sehr gefrustet ist weil bei dir vieles so läuft wie sie es für sich erträumt.

Ich habe nun gelesen, sie habe dich beleidigt. Die andere Seite kenne ich nicht, bin aber nicht schlecht erstaunt wie du offenbar abgehen kannst, so dass du kaum mehr ein Quäntchen auf Rechtschreibung gibst, was außerordentlich anstrengend zu lesen ist.

Wenn du deiner Freundin auch so begegnet bist kann es gut sein, dass sie sich kurzzeitig etwas vergessen hat.

Ich zum Beispiel bin seit 2 Jahren in anstrengender Kinderwunschbehandlung und musste leider den Kontakt zu drei meiner Freundinnen auf ein Minimum beschränken, weil sie alle inzwischen Kinder haben und ich das einfach nicht pack.
Ich habe das ganz freundlich und offen kommuniziert, versichert, dass es nicht an ihnen liegt.
Ich weiß, ihre Tür steht mir immer offen.
Und da weiß man doch was man hat.
Das sind wahre Freunde.

Traurig dass du dich in deine Freundin so schlecht hineinversetzen kannst.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen