Wie viel Spielzeug braucht ein Kind?

Hallo,

ich habe mal eine Frage betreffend der Spielsachen eines Kindes. Die Nichte von meinem Freund ist jetzt knapp 19 Monate alt und hat schon Spielzeug als wäre sie 10 Jahre alt. Jeder (außer die Eltern) aus der Familie findet, das die Kleine zu viel hat und das sie ja dadurch keine Kreativiät und Phantasie beim Spiel entwickeln kann.
Mein Freund möchte der Kleinen jetzt gerne eine kleine Aufmerksamtkeit mitbringen, da er sie nur 2-3 mal pro Jahr sieht. Nun meine Frage, was schenkt man einem 19 Monate alten Kind, was schon alles hat?
Und ab wann hat ein Kind zu viel Spielzeug? Kann ein Kind zu viel Spielzeug haben?

Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen #freu

1

Hi,

ich würde vermutlich einen grossen Zeichenblock und Malkreide/Buntstifte mitbringen.
Das ist mit meiner Nichte dasselbe.
Alles hat sie, ihrer Mutter fällt nicht mal was zum dazuschenken also zb. HOlzzug oder Puppen ein, weil sie fast kein INteresse daran hat.
Meine Tochter ist fast drei und hat auch viel Spielzeug, aber so, dass sie auch damit spielt,
Also Brio Bahn, Autos mit Garage, Schleichtiere mit STall, Puppen mit Puppenwagen....
So kann jemand, der gerne was schenken will, einfach was dazukaufen.
LG Birgit

2

Hi!

Ich würde wohl ein schönes Buch mitbringen - das ist etwas, wovon man nie genug hat!

Spielsachen...wir selektieren! Sprich, es ist nie alles da, ein teil ist auf dem Dachboden...so dass die kids immer nur ausgewählte Sachen haben....

Zuviele sachen auf einem Haufn lenken die Kleinen zu sehr ab, sie können sich auf nichts konzentrieren und wechseln schnell...ohne richtig zu spielen....


lg

melanie

3

Ich würde ihr etwas Richtiges schenken, Zeit nämlich, zum Beispiel einen Besuch im Zoo oder im Wildpark, oder auf einem Biobauernhof oder zum Enten füttern - davon hat sie wirklich etwas, vor allem dann, wenn man Fotos davon macht und sie immer mal wieder anschaut. Das lieben sie wirklich alle!

4

hi


das is doch wirklich eine schöne iddee von amorvincitomnia.

Mein Sohn muss ich gestehen,hat auch zuviel Spielzeug und ist erst 2.

Ich weiss nun ich würde es nicht wieder tun,denn die Kinder können sich wirklich auf nichts Konzentrieren.deswegen hab ich nun alles mögliche aussotiert und erstmal im Keller gebracht-das reicht für 5 Kinder so ungefähr #gruebel

Man kann es auch überteiben-finde ich.
Geht ihr Schwimmen,in einen Park,Zoo oder Indoor spiellatz falls das Wetter nicht so dolle ist zu dem Zeitpunkt.

Fingerfarbe ist auch sehr belibet bei kleinen Kindern,fallses wirklich was zum anfassen sein soll.
Oder was mein kleiner bekommen hat: Es gibt Wachsmalstifte in Mäuseform,passen sich toll der Handform an und sind ungiftig.




5

huhu nochmal

oh oh oh meine rechtschreibung lässt echt zu wünschen übrig-sorry :-D

6

Hallo,

wenn ich meine Tochter beobachte denke ich schon, dass Kinder zuviel Spielzeug haben können. Im Vergleich zu Gleichaltrigen Kindern hat meine Tochter etwas weniger als diese. Und trotzdem würde ein bisschen weniger nicht schaden.

Ich kaufe im Moment nichts Neues und sortiere Dinge, mit denen sie überhaupt nicht spielt aus. In Zukunft wird es auch zu Weihnachten oder Geburtstag nur noch zwei oder drei Geschenke geben.

Wichtig ist, dass die Kinder etwas haben, mit dem sie was anfangen können. Bei meiner Tochter ist das vor allem das Laufrad, ihre Puppe und Buggy, Lego Duplo, Schleich Tiere und ihr Puppenhaus. Das sind die Dinge, mit denen sie viel und ausdauernd spielt und im Prinzip würden die ihr reichen.

Wenn ein Kind schon so viele Sachen hat schenke ich am liebsten Bilderbücher. Von Büchern kann man nie genug haben.

7

Wie viel Spielzeug ein Kind "braucht"?
"Bloß nicht zu viel" war mein erster Gedanke...

Ich persönlich glaube, dass Kinder
durch viel Spielzeug auch viel
zu vielen Reizen ausgesetzt sind, die
sie unter Umständen gar nicht verarbeiten
können und mit denen sie deshalb schlichtweg
überfordert sind. (passt übrigens auch gut zum
Thema "ADHS"...)
Die Kleine ist ja erst eineinhalb Jahre alt,
vermutlich wird sie sich wirklich über einen
Zoobesuch o.Ä. mehr feuen, als über das
x-te Spielzeug...

8

Ich danke euch alle für die Tipps und Anregungen. Ich fand sie alle sehr gut.
Mein Freund hat dann mal seinen Bruder gefragt, über was die Kleine sich denn freuen würde. Es lief auf eine DVD hinaus. Da sie wohl schon gern DVD schaut.
Ich habe zwar noch keine eigenen Kinder und kenne mich daher noch nicht so aus, aber ich würde mein Kind wohl nicht unbedingt vor den Fernseher setzen #kratz

Aber nochmal vielen Dank an euch!!! #danke

9

Hallo,

einem 19 Monate alten Kind eine DVD zu schenken, kommt mir aber auch ganz und garnicht richtig vor.
Erst ein überfülltes Kinderzimmer und dann auch noch ab vor DEN Reizüberfluter schlechthin - die Flimmerkiste!? #kratz

Ich wäre da auch eher für ein Bilderbuch, wenn es schon unbedingt etwas sein muss, das man kaufen kann (im Gegensatz zu dem Zoobesuch oder Ähnlichem...)

lg, Kim

Top Diskussionen anzeigen