jugendamt einschalten?

Hallo Ihr!

Habe eine Frage an euch. Ich bin selbstständig mit einem Schnellrestaurant in einer der weniger gehobenen Gegenden in PF. Naja, da habe ich natürlich viel Kundenfrequenz. Und natürlich habe ich Stammgäste. Man erinnert sich halt irgendwann mal auf Grund irgendwelcher Dinge an bestimmte Leute.

Und da ist diese Junge Familie. Sie, grad mal 18 hab ich im Erfahrung gebracht, hat schon zwei Kinder. Der Große ist zwei, vielleicht drei Jahre alt und das Kleine ist noch ein Säugling. Und sie ist schon wieder schwanger. Bitte, ich habe nichts gegen Leute die früh Kinder bekommen oder kurz hintereinander mehrere. Schließlich bin ich auch schwanger und mein Léon ist erst acht Monate alt.

Wie dem auch sei, der Vater der Kinder wie auch die Mutter sind in meinen Augen absolut herzlos zu den Kindern. versteht mich nicht falsch, die kommen echt regelmäßig zum Essen, aber erstens bekommen die kinder NIE etwas wenn die bei uns sind, also auch kein Breichen oder Fläschchen oder so. zweitens ist der große total abgemagert, drittens hab ich noch nie gesehen dass die ihre Kinder irgendwie mal in den Arm nimmt oder kuschelt oder so. Noch NIE, versteht ihr? Naja, der große schreit sehr sehr viel, vor allem wenn die mama weg ist bekommt er regelrechte panikanfälle. und was machen die dann? statt in den arm nehmen und trösten oder sowas, jedesmal ab in den Kinderwagen und anschnallen. #schock

Zuletzt habe ich noch erfahren (hier in dem Stadtteil kennt man sich halt) dass die ihre Kinder rumschubsen, schlagen, dass die drogen nehmen und saufen. und dass zumindest der große unterernährt ist, sieht man wirklich auf den ersten Blick. Wobei ich nicht weiß ob ich das glauben kann was ich so "gehört" habe. Bin da immer ein wenig skeptisch.

Ich hoffe ihr macht es euch nicht zu einfach mit einem Urteil über mich, aber als Restaurantinhaberin kann man halt nicht mal eben so hingehen "hey, ich glaub ihr behandelt eure kinder nicht anständig" das spricht sich ja rum hier, und weiß der geier was die anstellen und wozu die fähig sind.

Bitte, es geht mir nur um die Kinder. Ich mache mir ernsthaft Sorgen. Was soll ich tun? SOll ich wirklich zum JA gehen und die "anschwärzen"? Ja, ich weiß wie die heißen und wo sie wohnen.

LG und danke fürs zulesen

Michi

1

Ich weiss nicht, ob dein kurzweiliger Eindruck von ner halben Stunde Restaurantbesuch ausreicht, um die Situation und den Umgang mit den Kindern objektiv zu beurteilen.

Und mit "ich habe gehört" und "man erzählt sich"....wäre ich persönlich vorsichtig. Unter Umständen tust du der Familie unrecht.

Gruss
agostea

2

Moin Michi,

wenn Deine "Stammgäste" regelmäßig vorbeikommen und Du entsprechend oft miterleben musst, wie nachlässig diese Ihre Kinder behandeln, und die Kinder äußerlich vernachlässigt aussehen, finde ich es schon richtig, dem Jugendamt einen Hinweis zu geben. Diese Institution ist dafür da, sich um solche Kinder zu kümmern. hat nix mit Anschwärzen zu tun, hier gehts vordergründig um die Kinder, deren Zukunft auf die von Dir beschriebene Art verhunzt wird.

Wünsche Dir für Dein Vorhaben Entgegenkommen beim Jugendamt.

Liebe Grüße von
Ilka.

3

Ich war letzten Mittwoch auf der Elternversammlung im Kindergarten und das war eine sehr nette Dame vom Jugendamt da, die uns einiges über Kindersmisshandlung bzw. unterernährung der Kinder sagte. Da gerade hier auch bei uns in Berlin viel vorgefallen ist.

Sie sagte uns das wir, auch bei kleinem Verdacht das Jugendamt informieren sollen. Leider trauen sich viele nicht, oder denken sie tuen der Familie vielleicht unrecht. Die Dame sagte, wenn es vielleicht doch zu unrecht war, hat es für niemanden Nachteile. Ganz im Gegenteil, man fühlt sich vielleicht sogar erleichtert.

Wenn der Kleine Unterernährt ist und die Familie sehr herzlos mit den Kinder ist, würde ich es auch machen.

LG

Ivonne

4

Hey!

So sehr können dich deine Eindrücke ja nicht täuschen, denn es sind ja Tatsachen, die du angibst (die Unterernährung).

Also ich würde mich wahrscheinlich schon mal erkundigen, wie man da vorgehen kann. Zumindest, dass die Fakten mal beim Jugendamt auf den Tisch kommen.
Die Gerüchte mit den Drogen etc würde ich mal ganz beiseite lassen, vielleicht ist es nicht gut solche Gerüchte weiterzutragen.

Naja, und wenn deine Sorge wirklich so unbegründet ist (ich seh es auch so wie du!!!), dann wird das ja auch das Jugendamt so sehen und die Sache ist erledigt. Aber dann brauchst du dir wenigstens auch keine weiteren Vorwürfe mehr machen, dass du viell. falsch gehandelt haben könntest. Etwas zu unternehmen in solch einem Fall, kann eigentlich nicht falsch sein.
Die Familie kannst du ja nicht in Schwierigkeiten reinreiten, wenn es keinen Grund dafür gibt. Naja, und wenn es den Grund gibt, was ja offensichtlich scheint, dann kann es nur den Kindern zugute kommen....

Viel Glück!!

5

hallo, ich bin der Meinung, wenn du so einen Fall meldest und es stellt sich heraus, das dein Verdacht unbegründet war- ist das immer noch besser als wegschauen! Es passiert ja wirklich genug schrckliches, z.T. auch weil die Menschen es ignorieren.
LG martina

6

hallo ihrs und danke für eure anteilnahme.

eben hab ich mit der zuständigen behörde telefoniert. die kümmern sich drum.

liebe grüße

michi

8

Hallo Michi,

finde ich toll! Es gehört Zivilcourage dazu...

Ach ja, man kann übrigens über die Bayerische Regierung schimpfen wie man will, aber die wollen die Teilnahme an den U-Untersuchungen zur Pflicht machen! Meine Zustimmung haben die!

LG
Gael

7

Ich finde, wenn man sowas mitbekommt, dann kann man immer das Jugendamt einschalten. Wie "schlimm" es dann ist, wird sich herausstellen. Aber das Jugendamt ist ja eigentlich nicht die böse Behörde, die Kinder wegnimmt, sondern bietet in erster Linie Hilfe an. Und die hat diese Familie nötig, so wies klingt...

9

Hallo,

hab hier einen Link:

http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Schwabmuenchen/Uebersicht/Artikel,Auch-die-zweijährige-Schwester-war-alleine-in-Bobingen-unter_arid,976314_regid,2_puid,2_pageid,4505.html

Wenn er nicht funktioniert gib mal bei Google Bobingen, Kinder vernachläßigt ein.

Grüßle :-)

10

....wurde meine Pflegetochter "im letzten Moment" aus der Familie herausgenommen: sie war bereits am Vertrocknen.

Ich glaube, mehr muss ich nicht dazu schreiben, ausser dass die Jugendämter vertraulich arbeiten MÜSSEN!

Top Diskussionen anzeigen